Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 3 Monate nach OP Th9-12

Bandscheiben-Forum > Spondylodese- (Versteifungs-) Forum > Spondylodese der BWS
MartinaW
Hallo Bandis,

ich war letzte Woche in L. zur Kontrolle nach 3 Monaten.

In der Zwischenzeit ist folgendes passiert

Ich war im Oktober ja 14 Tage im Krankenhaus, 13 Tage zu hause und hab dann 4 Wochen AHB in Bad Wildungen gehabt.

Die ganze Zeit nach der OP hat mir ja die Thoraxnarbe bzw. die Rippen (ca. von 8-10?) Beschwerden gemacht.

Während der AHB hab ich das auch täglich den Reha-Ärzten gesagt gehabt, dass sich diese Rippen unabhängig vom Brustkorb bewegen, v. a. im Wasser bei Wassergymnastik und Schwimmen, aber auch durch einfaches Einatmen, oder geringsten Druck auf bestimmte Punkte im unteren Bereich der Thoraxnarbe.

Deswegen wurde auch geröngt und mir gesagt es sein alles OK, das wäre halt mal so nach Thoraxeingriffen und selbst Rippenbrüche würden ja auch nicht behandelt werden können ...

Bei der Kontrolle am Donnerstag wurde dann (nach einiger Überzeugungsarbeit meinerseits) sowohl die BWS, wie auch der Rippenbereich geröngt und im CT gecheckt.

Heraus kam:

-der BWS-Bereich sieht OK aus, d.h. Schrauben und Stäbe sitzen wie sie sollen und es ist schon eine deutliche VERKNÖCHERUNGSTENDENZ bei Th10/Th11 zu erkennen, was nach drei Monaten schon ziemlich gut ist rolleyes.gif

-außerdem wurde festgestellt, dass mir während der Thorakotomie wohl doch die 10. Rippe und zwei Rippenköpfchen (9 + 10, oder 10 + 11, hab ich leider grad nicht parat) gebrochen worden waren.

Da muß ich mich im Nachhinein wohl kaum über Rippenschmerz und instabilen Thorax wundern.

Angeblich ist jetzt alles wieder verknöchert, aber der Schmerz und ein Großteil der Instabilität sind noch da frage.gif

Ich muss angeblich nur abwarten und Geduld haben nein.gif

Aber echt schade, dass mir während der AHB diese Infos über meine Rippen nicht gegeben werden konnten.

Da hätte man schon ein wenig mehr Rücksicht auf die Frakturen nehmen können, vielleicht hätte ich dann schon das meiste überstanden rock.gif

Na ja wenigstens scheint sich die OP bezüglich der BWS erst mal gelohnt zu haben und ich bin einfach mal vorsichtig optimistisch, auch wenn es noch eine (vorübergehende?) Zusatzproblematik gibt.

LG Martina winke.gif
Ralf
Hallo Martina,

Rippenschmerzen können ganz schön fies sein, hoffe mal, daß sich das mit der Zeit wieder legt und verheilt.

Ist doch schon mal toll, daß eine Durchbauung festgestellt wurde, dann kann es ja jetzt nur noch aufwärts gehen. smilie_up.gif

Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung

Ralf winke.gif
thanee
Hi Martina,

was sagt uns das mal wieder??? Ein HOCH auf die fähigen Halbgötter in Weiß stirnklopf.gif
Tja, Brustwirbelsäule ist halt kein Bereich der im Studium gelehrt wird.... hammer.gif

Hoffe, das bei mir im März meine Schrauben genauso gut eingeheilt sind wie bei dir. Schließlich ist es ja die gleiche Klinik zwinker.gif

Wünsch dir gute Besserung und wir tel.

LG Thanee
Eumel1979
Ist ja echt übel mit den Rippen!!

Hoffe, dass die Beschwerden sich doch zurückbilden und das auch noch ziemlich schnell!

Na wenigstens die Verknöcherung klingt doch ganz gut. Hoffen wir mal, dass es weiter so gut läuft!!

LG Eumel
MartinaW
Hallo ihr Lieben!

Ja das ALLERALLERWICHTIGSTE ist natürlich die vernünftige VERKNÖCHERUNG!!!

Aber das scheint ja seinen Gang zu gehen rolleyes.gif

Trotzdem ärgere ich mich über die Rehaärzte, denen sowohl meine Physios, wie ich auch beinahe täglich gesagt hatten, dass es eben kein "normales" Gefühl ist, wenn ein Teil des Brustkorbes unabhängig vom Rest, auf minimalsten Druck "erst klemmt und dann springt" rock.gif
Und dann sollte es eben keine Rippenproblematik, sondern Narbenverwachsungen im Zwischenwirbelraum sein ... roechel.gif
Gottseidank nur ein Nebenbefund!

Ach ja, ich hab schön Ca + D3 gefuttert und auf meine Cola light/zero (ohne die ich als Nicht-Kaffee-Trinker unter Opioden super müde bin) verzichtet!
Vielleicht trägt es ja wirklich zu einer günstigen Verknöcherung bei?
Wissen wie es ausgeht, werd ich wohl erst in einigen Monaten kinnkratz.gif

Bis bald,

lG Martina winke.gif






Eumel1979
Auf die Cola verzichtet??? Mensch, Du bringst aber echt Opfer!!! Dann muss es ja klappen!!!!

Hoffe, für Dich, dass es weiterhin so läuft!!!

LG und bis bald winke.gif
MartinaW
Hallo ihr Lieben,

eigentlich hätte auch der eine oder andere Mediziner auf meinen post-OP-Bildern erkennen können, dass zumindest an den Rippenköpfchen nicht alles perfekt war.

Bzw. es ist ja schon was gemacht worden, so wie es da bei Rippe 11 aussieht (->Stifte?rock.gif)

Bei Rippe 10 allerdings ja nicht rock.gif

--Resize_Images_Alt_Text--

Ärzte stirnklopf.gif


He Eumel, ja!!! ich war sehr tapfer mit dem Cola-Verzicht!
Kann vielleicht der eine oder andere Kaffee/Coffein-"Junkie" nachvollziehen.

Aber jetzt kann ich sicher ab und zu mal wieder ein Gläschen nehmen. zwinker.gif


Bis bald,

glG Martina winke.gif
thanee
Hi Martina,

das sieht ja ein Blinder mit dem Krückstock, das die Rippen gebrochen sind und ich bin kein Arzt... biggrin.gif
Selbst wenn Du es nicht kenntlich gemacht hättest, würde man dieses erkennen....

Ein hoch auf unsere fachlich kompetenten Ärzte....

LG Thanee
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2023 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter