Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 4 Mon. n. Spondy L5/S1

Bandscheiben-Forum > Spondylodese- (Versteifungs-) Forum > Spondylodese der LWS
Püppi
Hallo !!

Nach langer Abwesenheit melde Ich mich wieder zurück im Forum. Bin 4 Monate nach Spondy L5/S1 Op
und brauchte erstmal etwas Abstand zu dem ganzen Thema. Aber so langsam bin Ich wieder im Alltag angekommen. Darf seit ca. 4 Wochen sitzen und seit 3 Wo. geh Ich 2 mal die Wo. zur KG. Und seit die Nervenschmerzen im Bein weg sind, brauch Ich weniger Medis wie vor OP.
ok,ok am Tag der KG fühlt man sich wieder wie vom Bus angefahren. smile...

War heut bei meinem Doc. ,meine Fussheber und Fusssenkerparese ist nicht besser. Hab jetzt eine Schiene für den Fuss, weil ich immer mit den Zehen am Boden hängengeblieben bin. ( 3 Zehen wollen gar nicht mehr und der Fuss und Wade fühlen sich an wie in Watte gepackt.)

Jeder sagt man braucht Geduld, die habe Ich, aber mein Umfeld ( Bekannte, Kollegen, Familie) setzen einen unter Druck mit der ewigen Frage "Wie gehts". Selbst mein Mann hat vor kurzem gefragt ob die OP wirklich eine gute Idee war. Für mich kann Ich die Frage nur mit JA beantworten. Jederzeit wieder!!!!
Nur die Abhängigkeit von Anderen ist so eine Sache mit der ich nicht so klarkomme.

Wäre nett mit jemanden Erfahrung austauschen zu können der in der gleichen Situation ist.

schönen Abend noch, gruss püppi
Viola
Hallo Püppi,

meine LWS-Spondy ist nun auch gut vier Monate her (war am 13.11.).

Wenn ich so deinen Bericht lese, ist bei mir einiges anders als bei dir, manches schlechter, anderes evt. besser.

Leider ist der Nervenschmerz bei mir (noch???) nicht weg. Der Ruheschmerz ist zwar kaum mehr vorhanden, das ist schon mal eine große Erleichterung. Aber bei Belastung kommt der Ischiasschmerz leider immer noch wieder. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Wunde im Rücken immer noch anschwillt, und dann zieht es eben in den Oberschenkel hinunter.

Außerdem hatte ich vor ca. zwei Wochen plötzlich eine ganz fiese ISG-Blockade, die aber nach einer Spritze nun keine größeren Probleme mehr macht.

Immerhin habe ich letzten Samstag die LETZTE Dosis Oxygesic genommen, und, wie ich hoffe, auf längere Zeit!

Mit KG habe ich keine Probleme, tut mir sogar gut, außerdem fühle ich mich - abgesehen vom Schmerz - schon richtig fit und mobil. Ich fahre schon mit dem Fahrrad in der Stadt umher, gehe schwimmen, versorge mich selbständig und schaffe es seit Neuestem sogar, Socken notfalls ohne Sockenanzieher raufzubekommen....

Jeder ist halt anders, denn jeder hatte ja auch eine andere Vorgeschichte.

In einem Satz von dir finde ich mich aber wieder:
Zitat
Jeder sagt man braucht Geduld, die habe Ich, aber mein Umfeld ( Bekannte, Kollegen, Familie) setzen einen unter Druck mit der ewigen Frage "Wie gehts".


Die irritierten Blicke der Anderen, wenn ich ihnen sage, dass ich noch viel Geduld brauche, können mich schon manchmal verunsichern....
Sie meinen: Operiert, etliche Wochen vergangen, und sie war doch so zufrieden nach der OP, also MUSS sie doch schon langsam schmerzfrei sein...

LG Viola



SvenGlueckspilz
Hallo Püppi,

Code
Jeder sagt man braucht Geduld, die habe Ich, aber mein Umfeld ( Bekannte, Kollegen, Familie) setzen einen unter Druck mit der ewigen Frage "Wie gehts".


Ja das kenne ich, ... Es muss doch nun gehen...ist doch alles Gut gegangen...was hast du den noch. Leider kann sich keiner richtig in die Lage versetzen.
Was dazu führt, je länger der Zustand dauert das Umfeld ungeduldiger wird. Und von seinen Lieben erwartet man dieses erst recht nicht.
Das setzt einen unter Stress und das ist auch nicht förderlich.

Bei mir führte es dazu, dass ich die Schotten dicht gemacht habe. Wenn dann rede ich mit netten Menschen,
die das gleiche Problem haben oder mit meinem Therapeuten. Es ist schade aber der Rest macht mir momentan nur Stress.

LG Sven
silvio4444
Hallo Leute!

Zitat
Jeder sagt man braucht Geduld, die habe Ich, aber mein Umfeld ( Bekannte, Kollegen, Familie) setzen einen unter Druck mit der ewigen Frage "Wie gehts".


Ja das kenne ich, ... Es muss doch nun gehen...ist doch alles Gut gegangen...was hast du den noch. Leider kann sich keiner richtig in die Lage versetzen.


Ich hatte noch keine OP, aber mein Umfeld kommt mit meinen Schmerzen überhaupt nicht klar. Am Montag habe ich einen "Schmerz-Fragebogen" ausgefüllt und ihn meiner Freundin gegeben. Sie hat nur Frage 8 gesehen, gesagt das stimmt doch garnicht und den Fragebogen weggelegt. In der Frage ging es darum ob das Sexualleben normal ist. Ich habe angekreutzt: "mein Sexualleben ist durch die Schmerzen sehr beeinträchtigt".
Gestern habe ich den Fragebogen genommen und gefragt ob sie mit mir darüber reden will. Dann habe ich ihr alles erklärt und hoffe das sie mich jetzt besser versteht.

Wer Interesse an dem Fragebogen hat kann mir eine PM schicken. Ich habe auch die BFA Leitlinien zur Rentenvergabe. zwinker.gif

Gruß Silvio
Püppi
Hallöchen und Danke für die Antworten. Es beruhigt echt wenn man hört, dass es Anderen genauso geht wie mir.
Aber ist doch echt komisch wie das Umfeld einen beinflusst.

War heut bei KG + Geräte und bin happy mit der neuen Schiene. Endlich kann Ich auf den Crosstrainer ohne das der Fuss umknickt usw.
Aber fertig bin Ich trotzdem hinterher immer.

Bin jetzt seit 1 1/2 Wochen ohne Medis und der Schmerz ist erträglich. Klar, hier strahlt es mal wieder aus, am ISG ist ein Druckgefühl und der Fuss macht was er will, ABER ich glaube damit muss man nach so einer OP einfach rechnen. Mein Doc sagte gestern das es 1 Jahr braucht bis alles abgeschlossen ist.

Noch eine Frage: Wann fängt denn die Verknöcherung an bzw. wann sieht man denn was auf dem Rö. Bild?? War bei meiner Kontrolle nach 3 Mon. und der Arzt sagte man sieht noch gar nichts.

Also machts gut, gruss Püppi

Hermine
Hallo Püppi,

wegen dem Umfeld: Du solltest da mal Klartext sprechen und sagen wie es Dir geht wenn man Dich ständigt fragt, obwohl die meisten meine es wirklich nur gut - aber man selbst ist irgendwannnur noch genervt, vorallem wenn man eine OP hinter sich aber noch nicht die ganzen Erfolge ggfls. d sind und man immer noch nicht obenauf ist streicheln.gif

Man muss den leuten klar machen dass es auch nach einer Op ggfls. noch dauern kann und niemand kann genau sagen wann es dann auch vlt. mal gut.

Wichtig ist wirklich immer zu reden und das Umfeld entsprechend aufzuklären, dann ist es für alle , vor allem für einen selbst einfach und die anderen wissen woran sie sind und warum manches eben manchmal so ist wie es ist.

Wenn man verständnisvolle Menschen um sich herum haben werden sie verstehen worum es geht.

Auch wegen der Schmerzen die einen wirklich arg plagen können und hartnäckig sind muss man mit seinem Umfeld reden, auch für die Familienangehörigen etc. ist es nicht einfach in der Situation und meist sind sie hilflos und möchten geren helfen wissen aber nicht wirklich wie oder wie sie dann mit einem umgehen können oder sollen - auch hier ist es hilfreich das Gespräch zu suchen vlt. auch mal den Partner, wenn er will mit zu den Arztbesuchen nehmen etc. das hilft auch schon damit alles besser vesrtanden wird. Denn wer weiss worum es genau geht und versteht worum es genau geht der kann auch besser mit einer Situation umgehen (es ist wie mit uns Patienten - ein gut aufgeklärter Pat. kann besser mit seiner Erkrankung umgehen als ein Pat. bei dem noch viele Fragen offen sind und nicht wirklich ebantwortet werden)

LG und Dir Püppi weiterhin gute Besserung
Hermine winke.gif
Viola
Hallo Püppi,

Zitat
Noch eine Frage: Wann fängt denn die Verknöcherung an bzw. wann sieht man denn was auf dem Rö. Bild?? War bei meiner Kontrolle nach 3 Mon. und der Arzt sagte man sieht noch gar nichts.


Ich glaube, dass das sehr unterschiedlich ist. Der eine braucht länger, der andere nicht so lang....

Ich selbst war nach knapp vier Monaten wegen meiner ISG-Blockierung beim Arzt, und der hat vorsichtshalber die WS geröngt. Bei der Gelegenheit habe ich nach der Verknöcherung gefragt und bekam die Antwort: "Ist am Laufen, diffuser Knochensaum hat sich gebildet!" Wobei der Doc nicht mein Operateur war, sondern ein Assi. Den nächsten Kontrolltermin hab ich am 20. April, bin mal gespannt, was der Meister selbst dann dazu sagt.

Du hast auch noch ausstrahlende Schmerzen? Das beruhigt mich ein wenig....

LG Viola
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter