Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version wer hat noch diese OP gehabt und wie geht es Euch

Bandscheiben-Forum > Operationen
Seiten: 1, 2
sulusinasa
Liebe Bandis
Ich wollte nur noch mal wissen,welche Erfahrungen ihr mit dieser OP gemacht habt.Ich bin sehr unsicher,da die Schmerzen einfach nicht besser werden.Danke für Eure Mitteilungen.
Metallicat
Hi,
Du sprichst in Rätseln. Welche Op meinst Du denn?? kinnkratz.gif
Hast Du was bestimmtest im Sinn, was Du wissen möchtest?

LG Cat
sulusinasa
Ich habe eine Spinalkanalstenose gehabt.Am 27.02.2009 ist bei mir eine Dekompression beidseitig bei den L 4 5 S 1 gemacht worden.Der Spinalkanal ist freigelegt worden an den Wirbeln.Dachte man könnte in den Beiträgen verfolgen,worum es geht.Sorry LG sulusinasa
isab
Hallo Sulusinasa,

Deine OP ist gut 4 Wochen her, da wird es
noch ein Weilchen dauern, bis die Beschwer-
den verschwunden sind.

Schone Dich und habe "Geduld" dann wird
es kaum merklich täglich ein wenig besser
werden.

Leider ist es bei OPs an der Wirbelsäule
nicht so: OP und dann ist alles ok.

Gute Besserung!

LG Isab wink.gif

sulusinasa
Ja das werde ich jetzt mal wirklich auch machen.Vielleicht habe ich mir ja auch schon zuviel in den knapp 5Wochen zugemutet.Aber bei 5Personen Haushalt kann man nicht so einfach trotz Hilfe meiner Familie alles so stehen und liegen lassen.Ich kann es dann auch manchmal nicht lassen,und dann dreht man und bückt sich vielleicht zu viel und falsch.Vielleicht machen die 2Bandscheibenvorfälle ja doch auch noch Ärger.Die sind nicht mitgemacht worden.Auch an L4 5 .Habe in 2Wochen wieder termin beim Neurochirug,vielleicht geht es ja dann was besser.LG sulusinasa
Metallicat
Hi Sulu!
Doch meine Liebe, man kann alles stehen und liegen lassen!!!!! Und in einem 5-Pers.-Haushalt findet sich bestimmt jemand. der mal mit anfasst! Möchtest Du wirklich den Erfolg Deiner Op durch Dein Verhalten gefährden? Bücken? Drehen? Da habe ich mich doch hoffentlich verlesen. arschtritt.gif Sonst fällt mir dazu nix ein.
Sorry, wenn das jetzt so hart rüberkommt. Ist nicht so gemeint. Es ist mir nur schier unbegreiflich, wie man/frau so unvernünftig sein kann.
Ich weiß, wir Frauen denken immer, ohne uns läuft nix und die Welt geht unter. Aber glaube mir, sie tut es nicht. zwinker.gif
Schone dich einfach, geh spazieren, mach isometrische Übungen und kommandiere die andere Familienmitglieder herum. Die werden sich schon noch revanchieren, wenn's Dir besser geht. biggrin.gif
Ich wünsche Dir gute Besserung und sei schön geduldig!

Liebe Grüße
Cat winke.gif
sulusinasa
Hallo Danke Dir für die offenen Worte.Hast vollkommen Recht damit.Denke mal das ich mich übernommen habe,aber wie Du schon sagst,man meint ja immer das man unersetzlich ist.Ich werde jetzt die Geduld auch aufbringen.LG sulusinasa und ein schönes Wochenende
fips76
Hallo Sulu,

auch ich kenne deine Probleme. Bin alleinerziehend mit 4 Kindern zwinker.gif Nein natürlich meine ich meine 3 lieben Kinderlein und meinen Mann die einen so richtig schön auf Trab halten.

Bin selbst vor jetzt 8 Wochen operiert worden.
Auch wenn alle Welt sagt: Schone dich, mach langsam. Dennoch erwartet man, das du funktionierst. Geht ja zum größten Teil nicht anders.

Aber es ist wirklich wichtig vorsichtig mit sich umzugehen. Ich bin im Moment auch dabei den richtigen Weg zu finden. Und dank Reha habe ich schon gelernt was ich wie machen kann und was wirklich nix für mich ist.

Meine Meinung im Moment ist: Das wichtigste ist man erst mal selbst. Es ist schwer sich das zu erkämpfen. Aber ich selbst bin 33 habe hoffentlich noch einiges vor mir im Leben. Und was nutzt es meiner Familie wenn ich nicht kann. Da bin ich so egoistisch und die müssen das akzeptieren.

Alles Gute für Dich
LG Nicole
joggeli
Huhu,

Code
Meine Meinung im Moment ist: Das wichtigste ist man erst mal selbst. Es ist schwer sich das zu erkämpfen. Aber ich selbst bin 33 habe hoffentlich noch einiges vor mir im Leben. Und was nutzt es meiner Familie wenn ich nicht kann. Da bin ich so egoistisch und die müssen das akzeptieren.


Das ist die richtige Einstellung, die man sich aber erst mal "erlernen" muss, wenn man vorher immer für alle da war und gemacht und funktioniert hat.

Aber ich denke, es ist der beste Weg seinen operativen Erfolg auf dauer zu "geniessen".

Also immer schön zu sich schauen und auch mal Staub Staub sein lassen - ganz labidar ausgedrückt zwinker.gif

LG

joggeli sonne.gif
sulusinasa
Hallo liebe Bandis wink.gif Nun ist die Operation schon 2Monate her, leider sind die Schmerzen genau wie vor der Operation. Nehme immer noch Targin Novaminsulfon 3xtäglich, die aber auch nur kurze Zeit anschlagen, und leider bin ich schon seit 4Jahren von diesen Medikamenten abhängig traurig2.gif Eigentlich sollte mein nächstes Ziel sein, nach der Op von diesen Zeug wegzukommen. Laut CT Bild ist aber der Wirbelkanal komplett wieder frei. biggrin.gif Ich habe jetzt nochmal den Neurochirugen kontaktiert. Dieser hat mich auch operiert. Ich gehe davon aus,dass es noch die Bandscheibenvorfälle sind, das ich die gleichen Schmerzen wie vor der Op habe schulterzuck.gif Nun muß ich eventuell nochmal eine OP gemacht bekommen. Könnt Ihr mir was zu einer Bandscheiben Op erzählen Lendenwirbelsäule L4/5 S1. Wie lange dauert der Krankenhausaufenthalt, vor allen wie geht es danach weiter? Komme dann wieder in die SLK Klinik am Plattenwald. Danke für Eure Mitteilungen. Bis bald winke.gif Eure sulusinasa
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter