Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version M 6 Implantat muß raus!

Bandscheiben-Forum > Operationen
Seiten: 1, 2
karo2211
Hallo

meine lange Geschichte kennen ja schon einige von euch.
Fakt ist seit der OP im April mit Einsetzen der M6 wachte ich mit tauben Armen und Händen auf. (Kein Gefühl auf Berührungen, Kälte Wärme etc., kraftlosigkeit etc.)
dies ist bis jetzt unverändert, seit april bin ich krankgeschrieben, nicht rehafähig. ich habe eine unendliche
Odysee mit Ärzten und Krankenhäusern hinter mir.
Jetzt soll die M 6 raus, kennt jemand von euch einen guten Revisionschirurgen der sich mit der M 6 auskennt?
Es ist wohl nicht so einfach das Ding wieder rauszubekommen. Gestern war ich in Köln in einer Spezialklinik auf Anraten meiner KK.
Diese kennen sich aber mit der M6 nicht aus, der Neurochirug sagte das ich auf keinen Fall in die Reha dürfe, dies hatte der Medizinische Dienst meiner KK ohne mich zu sehen entschlossen. Jede Bewegung könne mich in den Rollstul befördern. Das Implantat ist dfekt und war es wohl von Anfang an. Auf Anraten des Arztes gestern, habe ich mich mit der FA Spinal Kinetics zwecks Rat welche Klinik die M 6 am meisten ein und ausbaut heute in Verbindung gesetzt. Der Herr mit dem ich telefonierte äußerste den Ausspruch Anwendungsfehler beim Einbau. Er war gerade in Bremen in einem KH, gab mir den dort zuständigen Arzt, ich soll alle Bilder und befunde dorthinschicken und er würde die op wenn ich mit ihm einverstanden bin nach persönlichem Kennenlernen rausnehmen. Er sagte es wäre möglich evtl. eine neue Prothese einzusetzten. Hier in Dortmund sagte man mir das die Entfernung nur möglich sein, indem die Wirbel und Bandscheiben über und unter dem Implantat entfernt würden und das ganze mit einer Platte versteift würde.
Angst hätte ich vor beidem.
Hat vielleicht jemand einen Tip für mich einer Klinik die näher wäre.
Und hat jemand Erfahrung ob es wirklich geht wieder eine Implantat einzusetzten.
Gibt es hier jemanden bei dem die M 6 bereits entfernt werden mußte?

Danke und Gruß
Karo
chrissi40
Hallo karo,

ach mensch wie schade das es nicht hält was es versprochen hat,

nein, hier gibt es noch niemanden dem sie entfernt wurde ,

weil es überhaupt nur 4 oder 5 Leute sind, die eine M6 haben,

wo aber hast du sie nochmal bekommen? Wieso gehst du denn nicht zu diesem Doc?

Oder warst du schon da?

In Bremen gibt es eine sehr gute Wirbelsäulenklinik mit Dr. Fekete.

Ich wünsche dir von Herzen alle Gute
Liebe Grüße chrissi angel.gif

Ave
Hallo Karo

Meines Wissens nach kann man nach Entfernen einer BSP keine neue Prothese mehr einsetzen.
Wie soll denn das auch gehen, denn die Wirbelkörper wurden ja für die Prothese entsprechend präpariert.

Und wenn die Prothese dann raus ist, dann wird der entsprechende Abschnitt versteift.

Das Schwierige an dieser OP wird sein, einen Arzt zu finden, der sich zutraut, Dir die Prothese wieder zu entfernen.
Beim Einbauen sind die Ärzte ganz schnell bei der Sache, wenn es aber dann nicht funktioniert und die BSP raus muss, dann muss der Patient oft lange suchen, um einen kompetenten Arzt zu finden.


Gute Besserung

Lg
Maria
karo2211
Hallo Zusammen

Ich denke ich werde den Weg nach Bremen auf mich nehmen, ich hab heute erneut mit dem Herrn von der Herstellerfirma telefoniert damit ich die Adresse bekomme wo ich die Bilder und Unterlagen hinschicken soll.
Wir haben uns länger unterhalten und ich konnte viele Fragen stellen, was sehr gut tat. Auch kritische Fragen wurden ehrlich beantwortet.
Ich werde dort hinfahren und mir vor Ort ein Bild machen, sogar aus Amerika kommen Leute, um sich von diesem Arzt operieren zu lassen. Und nein sagen kann ich ja immer noch, in Hamm wurde mir alternativ noch eine Klinik empfohlen aber besser sei die in Bremen.
Ich recherchiere noch ein wenig, aber es geht dabei um die Klinik in Stenum , dort gibt es auch noch eine klinik in Potsdam die einen verdammt guten ruf haben soll.

Danke euch allen vielmals und Gruß
Karo




Zitat (chrissi40 @ Freitag, 16.Oktober 2009, 18:09 Uhr)

Hallo karo,

ach mensch wie schade das es nicht hält was es versprochen hat,

nein, hier gibt es noch niemanden dem sie entfernt wurde ,

weil es überhaupt nur 4 oder 5 Leute sind,  die eine M6 haben,

wo aber hast du sie nochmal bekommen? Wieso gehst du denn nicht zu diesem Doc?

Oder warst du schon da?

In Bremen gibt es eine sehr gute Wirbelsäulenklinik mit  Dr. Fekete.

Ich wünsche dir von Herzen alle Gute
Liebe Grüße chrissi  angel.gif

Hallo Chrissi
In Dortmund.
In diese Klinik setze ich keinen Fuß mehr, nie wieder.
Meine Neurochirugin hatte den Fehler gemacht wegen der Rehafähigkeit den Operateur dort anzurufen, anstatt den Arzt in der Klinik wo ich zum Schlusswar.
ich flippte fast aus als sie mir das erzählte.Ich werde nicht schnell wütend, aber das war ein gravierender fehler, wie sie später auch zugab.
Die haben mich seit Mai nicht mehr gesehen und der Operateur sagte ganz trocken ich könne sogar Bungee Jumping machen mit halskrause. Soviel dazu.
Die Ärztin ist fest der Meinung das ich in die Reha könne und hat mir eine steife Halskrause verordnet die ich aber immer auch bei den Anwendungen umlassen müsse. was soll ich dann bitte schön in der Reha???
In Köln der Arzt sagt schön den Kopf und insgesamt still halten damit ich nicht im Rollstuhl lande.
Glaub mir, da sind dinger gelaufen, ich vertrau im moment fast niemandem mehr.
Mein Rückenmark ist hinüber und ob es wieder wird, weiß keiner und kann mir auch keiner sagen.
Gegen das o.g. Krankenhaus wird jetzt seitens meiner KK wegen einem Behandlungsfehler ermittelt, dies äußerte der Medizinische Dienst wo ich war, schon vor einigen Monaten. Ich habe jetz um ein Gutachten gebeten und dann geht es weiter. ich habe es so satt.
Da geh ich garantiert nie wieder hin.

Ich denke du versteht es?

Gruß
Karo
chrissi40
Hallo karo,

ach mensch, also die Aussage des Arztes wegen Bungee , da stehen einem ja wirklich die Haare zu Berge, ne da würde ja niemand mehr hingehen. Klar verstehe ich das.

Wenn die Prothese zu weit hinten sitzt, dann könnte sie natürlich das RM schädigen,
manchmal geschieht es ja weil die Prothesen zu groß sind, es gibt ja immer mehrere Abmessungen.

Das Rückenmark kann sich stückweit regenerieren, aber es kommt natürlich darauf an wieviel geschädigt ist und wie lange vor allem die Schädigung schon anhält.

Recherchen über die Wicker- Klinik lohnen sich, sie nehmen viele Patienten auf die woanders nicht mehr operiert werden.

Ein guter Anlaufpunkt ist für Revisions- OP´s noch Langensteinbach. Er hat auch eine Internetseite.

Übrigens Dr. Fekete von der Wirbelsäulenchirurgie in Bremen war vorher im Klinikum Neustadt/Holstein.

Ich wünsche dir viel kraft.
Alles alles Gute dir und liebe Grüße chrissi angel.gif
karo2211
Hallo Chrissi

Mit der Wicker Klinik hab ich mich vertan ,sorry es ist das Krankenhaus in Stenum,unter anderem operiert der Arzt auch in Potsdam.
ja mit der prothese das stimmt, sie ist nicht zu groß, sondern von anfang an zu weit hinten drin und darum schädigt sie das Rückenmark, mittlerweile hab ich seit einigen Monaten ein Lhermitter-Zeichen. Ich kann nicht runter sehen und nach rechts und links, es geht wie strom durc meinen Oberkörper und wenn ich z.b. beim Treppensteigen doch mal weiter runter sehen muß geht ein Blitz in meinen Fuß.
das rückenmark ist jetzt seit april durch die vermutlich falsch eingebrachte( vermutung kommt nicht von mir) Prothese engeengt, ob sich da nach so langer zeit noch was regeneriert weiß keiner, und es will mir auch keiner etwas sagen bzw. Hoffnungen machen. Ok in die Zukunft sehen kann niemand. das hab ich inzwischen kapiert.

Ich schau mir die Homepage mal an, danke dir.

Gruß
Karo
tina61
Hallo,

hier mal ein Tip von mir.

Ich wurde in Werne von Dr. Thal operiert.

Ist ja auch nicht so weit von Dortmund. Die Ärzte dort sind wirklich super.

Vielleicht ist es ja auch für dich eine Möglichkeit.

Gruß und alles gute tina61 angel.gif

karo2211
Hallo Tina

Werden denn dort auch BSP wieder ausgebaut?
Weißt du das?

Danke dir
Karo
tina61
Hallo Karo,

so viel wie ich weiß ja.

Da auch ich Probs mit meiner Prothese habe wurde dies auch schon in Erwägung gezogen.

Ruf dort einfach mal an. Die sind wirklich voll nett und man bekommt auch sehr schnell einen Termin.

Gruß tina61 angel.gif
Zitrus
Hallo, wink.gif

einfach nur zur Info: es ist durchaus möglich einen Prothesenwechsel durchzuführen!
Ich hatte im März 2007 meine erste OP mit Einsatz von zwei PCM-Prothesen in Höhe C5/C6 und C6/C7. Leider sind diese aber um mindestens 30° schief eingesetzt worden und haben bei jeder Bewegung die Nerven gereizt.

Im Januar 2008 erfolgte die Re-OP mit Einsatz von neuen Prothesen. Eine anschließende Versteifung muss also nicht sein!

Karo, ich wünsche Dir alles erdenklich Gute, dass Du fähige Ärzte für eine Re-OP findest! sonne.gif

Liebe Grüße
Zitrus
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter