Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Verletzung des Duralsack's

Bandscheiben-Forum > Operationen
Delphi25
Hallo

Nun habe ich nochmal eine Fachfrage.
Ich hatte ja schon geschrieben, dass bei meiner 2. OP die Aussenhaut des Rückenmarks verletzt wurde und Flüssigkeit ausgetreten ist.

Ich habe nun schon etwas er-googled, aber komme nicht wirklich weiter.

Wer kann mir dazu nähere Info's geben, mir eine Homepage nennen oder mich aufklären. Was passiert da genau, was für langfristige Folgen kann das haben ? Habe inzwischen was von Fistel-Bildung gelesen ...rock.gif frage.gif

Wer kann mir da gute Info-Quellen nennen ?

Ich wäre sehr dankbar sonne.gif

Gruß Delphi
chrissi40
Hallo delphi,

in den allermeisten Fällen wird doch bei Dura-Verletzung ein Blutpatch gemacht,
das ist wie bei Lumbalpunktion wenn noch Liquor austritt weil die Stelle nicht gleich heilt.

Bist du denn nicht versorgt worden?

Hattest du denn ein Liquorunterdruck Syndrom entwickelt?

Mögliche Langzeitfolgen sind selten. Wenn, dann meist mit neurologischen Folgen.

Das mit der Fistelbildung ist nur eventuell, ist sehr selten, es kommt ja darauf an wieviel Flüssigkeit es ist,
letztendlich ist es nach zunähen der Wunde natürlich ein geschlossenes System,
aber der körper ist in der Lage eine ganze Menge auszugleichen,

es kann genauso eventuell noch möglich sein, das sich die Dura infiziert ,
sich ein Abszess bildet oder durch die Keime die aufsteigen eine Meningitis entwickelt.
Gelegentlich auch einhergehend mit Krampfanfällen.

Bessere Quellen gibt es nicht, weil sie eben selten sind.

Ansonsten würde ich mich nicht so verrückt machen, das wird dir nicht viel helfen außer dich Energie kosten.
Das ist schlecht für den Heilungsprozess.

Wichtig ist sich nach guten Ärzten zu erkundigen wenn du denkst du bist nicht ausreichend versorgt.

Werden denn mal Entzüngsparameter geprüft?

Ich wünsche dir viel Glück
Liebe Grüße chrissi angel.gif
andreag
Hallo Delphi!

Ich hatte unter meiner ersten Bandscheiben OP auch einen Liquorverlust aufgrund der Verletzung des Duralsacks.
Ich bekam in der Folge dann sehr starke Kopfschmerzen, die über 2 Wochen anhielten. Die Ärzte versicherten mir, daß sich alles wieder gut zurückbilden würde und nichts zurückbleibt. Einen Blutpatch habe ich auch nicht bekommen. Ich mußte viel liegen und bekam starke Schmerzmittel. Das wars aber auch schon.
Topsy
Hallo,

eigentlich merkt der Operateur bei der OP, ob er den Duralschlauch verletzt hat. In diesen Fällen wird sofort geklebt.

Flach liegen müssen die Pat. dann anschließend auch, gerade wegen dieser fiesen Kopfschmerzen.

Gute Besserung und
liebe Grüße
Topsy winke.gif
feiler4
Hallo,

kann Topsy nur zustimmen. Bei mir wurde gleich geklebt und ich hatte 6 Tage absolute Bettruhe und musste komplett flach liegen. Kopfschmerzen habe ich nicht bemerkt, da ich sofort Medikamente bekam!

Folgeschäden habe ich keine - bei mir ist diese Verletzung jetzt 1 3/4 Jahre her!

Lieben Gruß
Michaela

wink.gif
andreag
Hallo Michaela! wink.gif
Mir hat man ja erst am Entlassungstag gesagt, daß ich einen Liquorverlust hatte während der ersten OP. stirnklopf.gif Daher habe ich die Zeit auch nicht ständig flach gelegen. Der Arzt sagte immer nur, ich solle mich sofort hinlegen, wenn die Kopfschmerzen wieder schlimmer werden. vogel.gif Warum man mir das nicht gleich nach der OP gesagt hat, ist mir bis heute ein Rätsel!! nein.gif
feiler4
Hallo Andrea,

das ist ja - hmm komisch? Mir hat das der Operateur gleich gesagt als ich im Aufwachraum zu mir gekommen bin und dann noch mal auf dem Zimmer als ich zu 100 % wieder ansprechbar war.

Seltsam...

LG
Michaela
joggeli
Huhu Ihrs,

ich kenn das so, dass wenn es den während der OP auffällt, geklebt wird und 24 Stunden Bettruhe völlig ausreichen.
Weil erstens hat man nicht soviel Liquor verloren und zweitens wird innerhalb von 24 Stunden ca. 500ml Liquor neu gebildet.
Zirkulieren tut aber nur ca 120-200ml Liquor in den verschiedenen Liquorräumen, der rest wir fortlauffend resorbiert.
Da, wo meist angeritzt wird bei den OPs zirkuliert nur ca 30ml.

LG und alles Gute

joggeli
Delphi25
Hallo

Vielen Dank für die vielen Infos.

Mir wurde auch schon im Aufwachraum gesagt, dass ich 3 Tage Bettruhe halten muss. Man sagte auch, dass nichts geklebt oder genäht wurde, sondern dass sich das von allein wieder verschließt. Kopfschmerzen hatte ich nur ganz leicht.

Okay, dann werde ich nach euren Infos das Thema mal ruhen lassen und mir keine weiteren Gedanken darüber machen.

Danke zwinker.gif

Gruß Claudia
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter