Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Dauermedikation?

Bandscheiben-Forum > Medikamente
Seiten: 1, 2
Gemini
Hallo Ihr Lieben!

Ich hab euch im Vorjahr schon des öfteren um Rat gefragt, bin ansonsten stiller Mitleser, und nun brauch ich wieder eure Hilfe.

Meine Diagnose findet ihr im Profil, aber ich will euch nicht langweilen daher nur kurz: mittlerweile 2 BSV (Stand Sept.09), Protrusionen, Arthrose, Kyphoskoliose, Osteochondrose, Stenose usw. - die meisten hier kennen ja leider das alles.

Ich hab einen mehrtägigen KH-Aufenthalt zwecks Diagnosestellung hinter mir, 10 Infusionen (Neodolpasse), einige Wochen mit Tramadol 100, Infiltrationen, ...
Das alles verschafft mir ja Erleichterung - leider nur für ein paar Wochen.

Beim letzten Arztgespräch im Februar verschrieb mir der Doc 2x tägl. Ibuprofen 600 und für Schmerzspitzen Tramabene-Tropfen (die sind allerdings noch originalverpackt).
Leider haben wir nicht darüber gesprochen, wie lange ich die Ibuprofen nehmen soll. stirnklopf.gif
Die Dinger haben gegen die Schmerzen echt gut geholfen, aber leider bekam ich nach ca. 1 Woche (trotz Panprabene Magenschutz) Magenschmerzen, sodass ich mit den Ibuprofen wieder aufhörte.
Danach ging es mir ca. 3-4 Wochen echt gut, jetzt gehts leider wieder los und seit 2 Tagen schluck ich wieder Ibuprofen und Panbrabene.

Meine Frage: Wie lange soll ich sie nehmen? Bis zum Abklingen der Schmerzen? Länger, um die Entzündung besser zu bekämpfen?

Falls ich euch gelangweilt habe, entschuldigt bitte - ansonsten bin ich für eure Hilfe dankbar!

Liebe Grüße aus Österreich und ein schmerzfreies/schmerzloses Osterwochenende
Iris

Hermine
Huhu,

ich möchte Dir gerne ans Herz legen das mit Deinem verschreibenden Arzt zu besprechen wie lange Du die Medis nehmen sollst bzw. solltest. (das kannst Du auch telefonisch abklären)

Da Du ja bereits unter der Medikation von Ibu und trotz Magenschutz Magenbeschwerden hattest wäre es vlt. sinnvoll ggls. auf ein anderes Medi umzusteigen.

Ich selbst nehme Ibu 800 jetzt seit vielen Jahren und ich habe wohl ein Magen wie ein Pferd zwinker.gif und das ohne Magenschutz. Da scheine ich aber wirklich eine Ausnahme mit zu sein.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

LG und schöne Ostern
Hermine winke.gif
Gemini
Danke Hermine, ich muss eh in den nächsten Tagen zum Hausarzt, da werd ich das natürlich ansprechen.
Aber ehrlich gesagt zählt eure Meinung für mich fast mehr ...

Du nimmst schon jahrelang Ibu 800? Täglich? Tut mir leid ...

Liebe Grüße
Iris
joggeli
Hallo Iris,

ist das den ein Schmerzdoc, der Dir die Medi's verschrieben hat kinnkratz.gif

Vielleicht kannst Du Dich nach einem Schmerzdoc umschauen, denke es ist in Austria sicher auch so, dass die ein grösseres Budget haben und deshalb ganz anders verschreiben können.
vielleicht kann man auch das pranabene noch höher dosieren? kinnkratz.gif

Liebe Grüsse und schönes Osterwochenende

joggeli

Gemini
Hallo Joggeli,

nein, das ist kein Schmerzspezialist, er ist einfach Arzt auf der Wirbelsäulenambulanz.
Bisher war ich noch bei keinem Schmerzdoc, aber ich hab mich schon umgeschaut - der nächste ist 40 km entfernt und Privatarzt ...
Drum hoff ich immer noch, dass mir der Hausarzt oder die Spezialisten im KH weiterhelfen können (oder auch ihr hier winke.gif).

Liebe Grüße ins schöne Schweizerland
Iris
Topsy
Hallo Iris,

viele Bandis haben hier sehr gute Erfahrungen mit Tramadol in retardierter Form gemacht.

Vielleicht sprichst Deinen Arzt mal darauf an, da es auch als "magenfreundlicher" bekannt ist. Vielleicht brauchst dann keine "Notfalltropfen", da man die leicht überdosieren kann und dann sämtliche Nebenwirkungen auftreten können, die auf dem Waschzettel genannt werden.

Gute Besserung und
liebe Grüße
Topsy winke.gif
Gemini
Danke Topsy,

siehst, das ist der Grund, warum ich wie oben erwähnt EURE Tips so wertvoll finde - Tramadol in retardierter Form hat mir bisher noch kein Arzt angeboten (Tramadol 100 wie ich sie schon hatte sind ja keine retard, oder?).

Liebe Grüße
Iris
andreaa.71
Hallo Iris,

schau mal auf den Beipackzettel, da steht entweder long oder retard drauf. Die gibt es soweit ich weiß in den Stärken 100, 150 und 200 mg.
Die sollten immer zur gleichen Zeit eingenommen werden, damit ein konstanter Wirkstoffspiegel im Blut ist.

Dann gibt es noch Tropfen, die bei Bedarf genommen werden können, um eventuelle Schmerzspitzen abzufangen.

Gemini
Hallo Andrea,

danke für den Hinweis, aber den Beipackzettel hab ich nicht mehr.
Ich hab jedenfalls 100er gehabt, die haben anfangs recht gut geholfen, später war mir eine zu wenig, und von 2 tägl. hab ich schreckliche Kopfschmerzen bekommen.
Vielleicht sollte ich beim Hausarzt mal die 150er ansprechen? (Und er kann auch nachschaun ob ich retard hatte oder nicht.)

Ich muss mich grad nur an den Gedanken gewöhnen, künftig andauernd Schmerzmedis zu nehmen. Ich hab ja - so hoff ich zumindest - noch etwa 50 Jahre vor mir ...
Aber ich sollte nicht jammern, wenn ich so manchen Beitrag hier les, wird mir bewusst dass ich eh noch Glück hab. Sorry.

Liebe Grüße
Iris
Hermine
Huhu,

wie hier schon angesprochen wäre es wirklich sehr sinnvoll wenn Du Dich in die Hände eines Arztes für spezielle Schmerztherapie begibst oder in eine entsprechende Schmerzambulanz (die findest Du in Krankenhäusern meist in der Anästhesieabteilung)

Es kann durchaus sein dass Du durch 2xtgl. 100mg der Tramal Kopfweh bekommen hast (da spricht man dann von Medikamentinduzierte Kopfschmerzen).

Die Tabl. in Retardform zu nehmen ist auch ein guter Ansatz - allerdings sollte das wirklich mit dem Arzt besprochen werden. Die ret.form wird eingesetzt da sie den Wirkstoff konstant im Blut halten und nicht herabsinken kann da entweder alle 6, 8 oder 12 Std. das Medikament genommen wird.

Machst Du auch konservative Therapie neben der Medikamentösen, es ist ja auch mehr als sinnvoll beides zu kombinieren.

Jetzt drücke ich Dir erstmal die Daumen dass Dir Dein Doc weiter helfen kann und Du einen vernünftigen Arzt für spezielle Schmerztherapie findest, da sind Patienten mit chron. Schmerzen wirklich besser aufgehoben.

Wenn Du den beipackzettel der Medis nicht mehr hast, dnan schau mal auf die Rückseite des Blisters... da müsste es ja auch drauf stehen ob es sich um long oder ret. handelt.

LG und noch schöne Feiertage
Hermine
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter