Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Nachwirkungen-, Spondylodese OP März 2010

Bandscheiben-Forum > Spondylodese- (Versteifungs-) Forum > Spondylodese der LWS
sixpack
Hi, zunächst ein Kompliment an alle Mitwirkenden ein recht informatives Forum, dem ich gerne beigetreten bin.
Zunächst möchte ich betonen, dass ich bis dato sehr zufrieden mit der durchgeführten OP bin. Nach jahrelangen "herum-doctern" und einer über die Jahre enstandenen "Tilidin"-Abhängigkeit- wurde mir in der "Hessing-Park-Clinik", Augsburg von Herrn Dr. Wiechert, nach meinem Ermessen hervorragende Arbeit geleistet. (Spondylodese L4-S1,PLIF L5/S1 und TLIF L4/5, Dekompression L4-1). Bei bester Betreuung war ich nach relativ kurzer Zeit fast Beschwerdefrei. Die quälenden Ischasschmerzen sind seitdem Weg-Medikamente brauche ich keine mehr (Entzug war hart) Alles in Allem bin ich begeistert nach fünf Monaten. Jetzt bei der Irena Abschlussuntersuchung teilte ich dem Arzt mit, dass ich seit ca. 2 Wochen "Knack-Geräusche nach bestimmten Dreh-Bückbewegungen wahrnehme- as wenn etwas "springt". Habe jedoch keine Schmerzen dabei. Natürlich habe ich in Verbindung mit meinen unsäglichen Restless Legs hin und wieder Nachts Rückenschmerzen, bewerrte dies aber nicht über. Dennoch habe ich jetzt Befürchtungen, das sich da etwas aufbaut- und wenn man im Forum so list, was viele von Euch so durchmachen, dann will ich mal ganz leise sein. Hat jemmand ähnliche Erfahrungen wie von mir beschrieben und was ist zu tun? Danke und seid alle miteinander behütet. angel.gif
splittersack
Hallo sixpack,

und ein herzliches Wilkommen hier im Forum !!

Ich bin nun auch seit ca. 5 Monaten über drei Etagen versteift ( l3 - S1 ) .

Mit Knackgeräuschen kann ich aber leider / oder zum Glück nicht dienen.

Solange dies völlig schmerzfrei ist, würde ich dem nicht so viel Aufmerksamkeit schenken.

Zur Sicherheit um für sich selbst auch Berühigung zu haben, könntest du dich doch nochmal

In der der Klinik vorstellen. Dein Operateur kann dir da bestimmt ( eventuell neues Röntgen ) weiter

helfen.

Alles Gute und weiterhin Besserung

Gruß
Mike winke.gif
Schrottwichtel
Hallo sixpack,

ich kenne diese knackgeräusche nur von einer bekannten aus dem kh.

diese wurde auch versteift und bei jeder rotation knackt es ihr im kreuz.

bis jetzt weis aber auch noch keiner wo es her kommt.

zum glück hast du dabei keine schmerzen. allerdings würde ich die ganze sache im auge behalten.

lg claudia
sixpack
Hi Spittersack, Du bist ja ein ganz fleißiger, danke für Dein Feedback. klatsch.gif Ich werde berichten was die Nachuntersuchung ergibt.
Ich will weiterhin zu den viel zu wenig positven Beiträgen gehöre. So long. smilie_up.gif
sixpack
Hi Schrottwichtel,
herzlichen Dank für Dein Feedback. Ich werde mich melden, sobald ich näheres weiß. Habe am 6.8. Rö Termin.Alles wird gut. So long wink.gif
SILBERTRÄNCHEN
Hallo sixpack

bei mir kanckt es auch ab und an, besonders, wenn ich lange gesessen oder gelegen habe und dann aufstehe oder mich umdrehe...
Was das ist, kann ich dir nicht sagen, ich weis nur, das bei mir alles fest ist, oder zumindest so aus sieht, und das es mir ebenfalls nicht weh tut...
Solange es nicht weh tut, oder nicht schlimmer wird, ist mir das auch egal....
es kann ja auch ein wirbel drunter oder drüber kancken oder die Bänder hin und her springen oder so...

wenn du aber Angst hast, dann frag doch deinen behandelnden Arzt einfach danach, vielleicht gibt es dafür eine ganz einfache Erklärung...

Alles gute und weiterhin so einen positiven Verlauf...
sixpack
Hi Silberstähnchen,
Danke für Deine aufmunternde Info. Ich halte es mit Deinem Wahlspruch-gefällt mir gut. Ich wünsche Dir eine positive Entwicklung. sonne.gif
sixpack
Hi Schrottwichtel,
danke für Dein Feedback. Ich verneige mich vor Dir, denn Du hast ja eine Horrorstory hinter Dir. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du nun endlich die Entlastung erfährst die Du brauchst. Habe Deine Story gelesen und kann einige Erfahrungen gut nachvollziehen. Es waren bei mir insbes. die Narkosenachwirkungen- Depressionen, Tilidin- Entzug und Restless Legs sind die Folge. Jetzt quält mich nur noch das Restless Leg Syndrom- nehme tägl. 40mg Syphrol und habe das Gefühl es bremst mich aus. Im operierten Bereich herrscht bis auf aktuelle Geräuschkulisse Ruhe -lediglich das Empfinden, das ich einen Sack Gewichte mit mir herum schleppe. Alles in Allem bin ich dankbar für die neue "Lebensqualität" und das wünsche ich Dir auch von Herzen. Vielleicht erfeut Dich meine You Tube Adresse= http://www.youtube.com/wahrnehmer so long und sei behütet angel.gif
darling
Hallo Sixpack,

nachdem ich 2007 L4-S1 versteift worden bin, habe ich auch so ein komisches Knacken in der LWS. Es fühlt sich so an wie wenn irgendwas ganz leicht hakt, tut aber zum Glück nicht weh( naja, klebe 75 Fentanyl und schlucke 300 mg Lyrica, aber wegen Nervenschmerzen).

Meine Chirurgen wussten dazu auch nichts zu sagen. Deshalb bin ich gespannt, was bei dir raus kommt!

Es wäre nett wenn du weiter berichtest! Danke!

Liebe Grüsse, Esther

sixpack
Hi darling (klingt gut),
werde berichten und hoffe für Dich, dass sich alles zum Besten entwickelt. Ich bin noch guter Hoffnung weil ich tatsächlich keinerlei Schmerzmittel brauche, das wünsche ich Dir auch. So long sonne.gif
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter