Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Auch erfolgreich operiert.

Bandscheiben-Forum > Erfolgreich operiert
Saruman
Huhu winke.gif

Darf mich erst mal vorstellen,heiße Martin und möchte ein großes Lob an dieses Forum ausstellen,war die letzten 4 Wochen stiller Mitleser.

So,dann mal zu meiner Geschichte.


Anamnese+Diagnose:
Mitte Juli 2010 morgens aufgewacht,Verspannung im HWS Schulterbereich,erst mal mit Wärme,Schmerzmittel und Muskelrelaxanzien selbst zu behandeln. Muss dazu sagen bin Krankenpfleger von Beruf.
Nach ner Woche keine Besserung,sondern die Kraft in der rechten Hand war sehr vermindert,Motorik zwar vorhanden auch keine Sensibilitätsstörungen.
Also in der Klinik wo ich arbeite MRT Termin ausgemacht,Befund Bandscheibenvorfall C6/7 und TH1.
Mit den Bildern bin ich dann nach Offenbach in ne Gemeinschaftspraxis/klinik(Name lass ich erst mal weg,weil ich nicht weiß in wie weit Werbung hier erlaubt ist).
Arzt wollte noch CT Aufnahme haben,dazu kam noch ne Cervicalstenose,beim Neurologen wurde ne Trizepslähmung festgestellt,wordurch die Schwäche in der re. Hand bedingt war.


Therapie

Ventrale Diskektomie,dekompressive Operation,Sequestrektomie und interkorporelle Spondylodese HWK 6/7 und HWK 7/BWK1 in Mikrotechnik.
Eingesetzt wurden 16x5mm starke C-Maxx Implantate.

Bin gestern um 7:30Uhr nüchtern in die Klinik(durch die Berichte hier und auch den Eindruck meines Doktors der auf mich nen sehr zuverlässigen und ruhigen Eindruck machte und auch mich als Pat. wahrnahm,kennt man ja auch anders ),auf dem OP Tisch lag ich 8:15Uhr.Bissel mit dem Anästhesisten gequatscht,hat mal in meiner Klinik gearbeitet,schlafen und gut.
Aufgewacht um 11Uhr und um 12Uhr zurück aufs Zimmer.
Schmerzen eigentlich nur durch die OP Lagerung,eine Ibuprofen 600 und der Tag war gerettet.
Worüber ich vorher schon aufgeklärt wurde,das durch die OP(auch bedingt durch die Tiefe BWK1) es zu ner Recurrensparese kommen kann,was auch so gekommen ist.
Schluckbeschwerden waren gestern die Nacht schon sehr sehr unangenehm,aber massig Pfefferminztee getrunken,hat ein bissel Abhilfe geschaffen.
Um 22:00Uhr wurde dann die kleine Redonflasche(ohne Sog) entfernt,verbessert auch die Schluckeigenschaft
Gestern Abend und heute morgen jeweils noch ne Infusion mit Cortison zum Abschwellen erhalten.

Heute morgen 8:30Uhr ging es wieder nach Hause.


weiteres Procedere

3x600mg Ibuprofen
3x1Tbl Ortoton bis zum 10.post OP Tag

Mein Operateur ruft mich die nächsten 5 Tage immer zu Hause an,um nachzufragen wie es mir geht(Standard dort)
morgen erst Mal beim HNO Arzt anrufen,wegen der Stimmbandlähmung,will auch der Operateur so.
Ab nächster Woche kann ich mit Massage anfangen und ab dem 28.9 mit Krankengymnastik.


So,das ist meine Geschichte,für alle anderen die ihre OP noch vor sich haben,Kopp hoch das wird streicheln.gif
Topsy
Hallo Saruman,

super, dass es Dir schon wieder gut geht. Du bist aber noch nicht gesund und darum schone Dich und lass es langsam angehen.

Weiterhin gute Besserung und
liebe Grüße
Topsy winke.gif
Saruman
Hallo Topsy winke.gif


Nene,hab mich schon drauf eingestellt mir jeglichen Trash TV Zeugs rein zu ziehen und alles in Ruhe anzugehen. biggrin.gif
Topsy
Huhu,

so ist es recht.

LG Topsy winke.gif
Saruman
Huhu wink.gif

Mal ein kleines Update.
Seit gestern ist meine Wiedereingliederung abgeschlossen,weil nach der Bandscheiben OP hatte ich mir noch ne Verbrennung der Großzehe durch ne Wärmflasche zugezogen.Durch die Bandscheiben OP nicht viel bewegt,auf die glorreiche Idee mir ne Wärmflasche ins Bett zu packen,morgens aufgewacht und ne fette Brandblase auf der Großzehe gehabt,die mehrmals operiert werden musste.
Dadurch hat sich meine Genesung insgesamt auf 8 Monate krank sein hinaus gezögert-Hölle.

Mit der Bandscheibe habe ich seit meiner OP überhaupt keine Probleme,Reha habe,konnte und wollte ich keine machen.War bei paar Krankengymnastikübungen,bis mir meine 2.Verletzung dazwischen kam. Werde mir jetzt mal Kieser Training anschauen,weil mich das Konzept beim durchlesen überzeugt hat.
Bin froh wieder unter den Arbeitenden zu weilen,weil ich kannte das TV Programm in und auswendig und so eine lange Zeit nagt schon sehr an der der Psyche.
Bin großer Fuusball Fan und kann die Profis jetzt wesentlich besser verstehen,wenn sie durch Verletzungen so lange ausfallen-Respekt,sich dann so zurück zu kämpfen.
Daher weiß ich,welche Arbeit,jetzt wo der Fuß wieder ok ist noch an Arbeit vor mir liegt,um wieder Muskeln und Ausdauer wieder aufzubauen.

Nochmals Danke an dieses Forum,ihr habt mir in der Zeit vor der OP sehr sehr geholfen,auch weil ich gerade mir die Erfolgsgeschichten hier durch gelesen habe und mir Mut und Kraft gegeben haben. smilie_up.gif


An die stillen Mitleser hier,Angst und Ungewissheit sind ganz normal,weil man die Eigenverantwortung aus den Händen geben muss,in Hände und ne Örtlichkeit wo man nicht gerne ist(Krankenhaus),aber ihr schafft das auch zwinker.gif und habt hier nen Ort,wo ihr eure Ängste teilen könnt und Mut holen könnt. streicheln.gif
Saruman
Huhu wink.gif

Mal ein kleines Update von mir. Ganze 4 Jahre ist meine Op schon her? Wahnsin wie die Zeit vergeht. tongue.gif
Bin immer noch in meinem Job als Krankenpfleger tätig und habe "fast" keine Probleme.Im Alltag überhaupt nicht.Nur in Ausnahmesituationen,wenn z.B. mal al ein Patient aus dem Bett gefallen ist und ich diesem helfen muss zurück ins Bett zu kommen.Wo ich mir hinter her immer sage,lass denn Scheiß,weil keinen Bock auf eine weitere OP.Das ist das schwierige sich manchmal selbst zu bremsen und nicht übermütig werden,weil man einfach einfach Beschwerdefrei ist und man dann vergisst,das man mal operiert wurde.

Wie gesagt,mir geht es richtig,richtig gut! smilie_up.gif Nochmals tausend Dank an meinen Operateur für seine tolle Arbeit!

Hoffe kann anderen Betroffenen ein kleines bissel Mut und Hoffnung geben.Ihr schafft das auch und drücke euch die Daumen.
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter