Hallo

In der Zeit von März - April 2011 war ich für 4 Wochen in der Rheuma-Klinik Bad Nenndorf (Station Orthopädie) zur Reha.

Rheuma Klinik Bad Nenndorf
Reha-Klinik

31542 Bad Nenndorf
Bahnhofstraße 9,

http://www.staatsbadnenndorf.de/

Es hat mir dort gut gefallen und es geht mir jetzt besser als vor dieser Reha.

Ich hatte dort sehr viele verschiedene Behandlungen : Wassergymnastik einzeln und in der Gruppe, Gymnastik einzeln und in der Gruppe, Gerätetraining im Fitnissstudio, Rückenschule, Manuelle Therapie, Massagen, Ergotherapie, Moorpackungen, Solebäder, sehr viel Vorträge, progressive Muskelentspannung, Stromanwendungen,

Jeden Tag hatte ich 6-8 Termine, ich durfte auch ohne Termin ins Schwimmbad oder ins Fitnissstudio, aber da hatte man meistens nur am Wochenende Zeit. Am Samstag gab es sogar vormittags Anwendungen.

Die anderen Rückenpatienten machten mehrmals die Woche Nordikwalking, ich war nicht in dieser Gruppe, da mein Knie nicht so belastbar ist.

Ich hatte Glück, auf meiner Station war eine sehr engagierte Ärztin. Von dieser Ärztin fühlte ich mich sehr gut behandelt, sie nahm sich wirklich viel Zeit, für alle meine Beschwerden. Ich wurde gefragt, ob ich mit den Anwedungen zufrieden bin oder etwas anders haben möchte. Änderungen wurden dann auch sofort bearbeitet.

Die Zimmer waren zweckmäßig eingerichtet , ich hatte ein Einzelzimmer mit Balkon und konnte so auch draußen sitzen.
Das Essen war mittelmäßig, aber es gab jeden Tag etwas zu essen was ich mochte.

In dieser Klinik waren viele ältere Menschen mit neuem Knie oder neuer Hüfte.
Rückenpatienten 10-20% die gehörten dann zu den Jüngern 40+

Schöne Grüße