Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Und noch eine Neue

Bandscheiben-Forum > Behandlungsmöglichkeiten für Zuhause
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Geli1512
Hallo,

nach langem Lesen und studieren des Lexikons muß ich nun leider doch Fragen stellen.

Ich bin die Angelika, 56 Jahre alt, aus Hamburg und arbeite in der Altenpflege.
Rückenprobleme sind da normal. Letztes Jahr habe ich im September im rechtem Bein starke Schmerzen bekommen die bis in die Pobacke ausstrahlte. Ärztin tippte auf Ischias, ich bekam Schnerzmittel und nach 1 Woche konnte ich wieder arbeiten.
Das rechte Bein tat dann in Abständen immer wieder weh, auch die Pockbacke. Aber mit Tabletten ging es.
Bis letzten Freitag - es begann schon am Mittwoch, Donnerstag wurde es schlimmer und Freitag früh (als ich aus dem Bett wollte) traf mich fast der Schlag - ich hatte solche Schmerzen, konnte kaum gehen - aber das kennt ihr ja hier alle bestimmt. Mich übers WE mit Tabletten übers Wasser gehalten, in der Hoffnung es wird wieder, zumal ich bis Freitag Urlaub hatte und an diesem Montag hätte wieder arbeiten müssen. Aber nichts ging - es wurde immer schlimmer.
Am Dienstag fürh meine Nachbarin mit zu meinem Orthopäden, der sah mich nicht oft - aber dieses Mal schon das 2. Mal in diesem Quartal - war knapp 3 Wochen vorher wegen eines eingeklemmten Nervs unter der linken Rippe da. Das wurde eingerenkt und gut. Da ich mir aber ein neues Leiden erlaubte wurde ich nach 50 Minuten Wartezeit abgelehnt - ich war fassungslos.
Ab zu meiner HÄ - die nahm mich auch sofort dran, griff an einem Punkt in der rechten Backe und einmal kurz direkt über dem Steissbein - ich ging vor Schmerzen gleich in die Knie.
Bekam dann eine Überweisung fürs MRT - da war ich schon am nächsten Tag.

HÄ schickte mich damit zu einem weiteren Orthopäden - leider kriegt man kaum Termin und ich fand zum Glück noch einen der ohne Termine behandelt.
Da war ich nun gestern früh. Ich war genau 5 Minuten bei im drin, die Bilder hat er sich gar nicht angeschaut und meinte nur operieren müssen wir nicht - ich: na, das ist doch schon mal positiv - sehe ich etwa so aus als wenn ich das gewollte hätte?
Setzen sie sich mal hin, gebe ihnen eine Spritze das ist der Ischias. Habe im vorher gesagt, dass ich bevor ich zu ihm kam (wie schon seit einer Woche) alle 4 bis 5 Stunden 2 Ibu 800 nehme, weil ich sonst gar nichts könnte.
Spritze einmal links einmal rechts in Höhe des LW 4/5 und draussen war ich.
Ich war so verdattert, dass ich nicht mal fragte was gespritzt wurde.
Draussen bekam ich dann gesagt es wäre eine Therapie verordnet worden - strecken.
Das soll Montag beginnen - vorher noch mal rein zum Doc.

Die Stelle wo gespritzt wurde tut jetzt höllisch weh, ist geschwollen und sehr druckempfindlich.
Besser geht es mir nicht - lebe weiter mit Ibu und kann kaum laufen.
Ich habe nun schon stundelang gegooglet und das Lexikon studiert - aber ich komme mit meinem
MRT Befund nicht so recht klar.
Vielleicht ist ja jemand trotz allem so lieb - vorausgesetzt er ist hier bis zum Ende gekommen -
und kann mir dabei helfen.


Jürgen73
Hallo Geli,

willkommen im Forum.

Für mich liest sich das so das du keinen Bandscheibenvorfall hast sondern nur Vorwölbungen.

Und bei L4 werden die Nerven bedrängt.

Bin aber kein Arzt sondern nur meine laienhafte Übersetzung.

Damit der Orthopäde seine Kasse auffüllt verschreiben diese gerne solche Folterwerkzeuge wie Streckbank.

Ich würde dir empfehlen einen Neurochirurgen aufzusuchen.

Diese verschreiben oft erstmal Physiotherapie. Auch kennen sie sich mit der Materie Bandscheibe oft besser aus.

Zitat
alle 4 bis 5 Stunden 2 Ibu 800 nehme

Die Höchstdosis beträgt 2400mg täglich.
Ich weiß nicht ob du dir damit etwas gutes tust. Außer das die Schmerzen erträglicher werden.
Da solltest du unbedingt andere Schmerzmittel verschreiben bekommen.
Geli1512
Hallo Jürgen,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Das mit den Ibus weiß ich leider - aber ich lebe alleine und habe einige Tierchen die ich versorgen muß - was ich ohne Schmerzmittel nicht kann.
Habe hier noch Naproxen 250 mg von meiner HÄ - aber die helfen nicht.

Wenn ich nur ein Wölbung habe - wieso ist das so extrem schmerzhaft?
Ich bin eigentlich was Schmerzen betrifft nicht empfindlich, aber diese treiben mich echt in die Knie.
Ist Strecken dabei sinnvoll? Habe etwas Angst davor.

Viele Grüße (konnte vorhin leider nicht editieren)

Geli
Jürgen73
Hallo Geli,

deinen Beitrag kannst du 2 oder 3 Stunden selber editieren in dem du in deinem Beitrag oben rechts editieren anklickst. Nur den Beitragstitel kannst du nicht mehr selber ändern.

Zitat
Wenn ich nur ein Wölbung habe - wieso ist das so extrem schmerzhaft?


Eine Vorwölbung kann durchaus schmerzhafter sein als ein Vorfall.

Kommt immer darauf an ob das ausgetretene Bandscheibenmaterial irgendwelche Nerven bedrängt.

Zitat
Ist Strecken dabei sinnvoll?

Ist vielleicht nicht ganz verkehrt. Ein Physiotherapeut macht das aber mit Sicherheit vorsichtiger.

Das Ding sieht ungefähr so aus wie eine Folterbank im Mittelalter.

Darauf wirst du festgeschnallt und das Gerät zieht dich dann ein paar Minuten auseinander und wieder zusammen.

Ich selber war in grauer Vorzeit auch schon mal auf so einer Folterbank. Geschadet hat es mir nicht.
Aber ob es geholfen hat frage.gif

Geli1512
Hallo Jürgen,

also oben rechts steht bei mir in meinem Beitrag nichts von editieren -
das habe ich ja vorhin schon gesucht als ich sah, dass ich keinen Gruß hinterlassen haben.
Hm, ich bin doch noch nicht blind - kenne die Funktion ja aus meinen Hobby-Foren.

Tschaui winke.gif

Geli

Tante Edit sagt: jetzt ist das Zeichen da und ich kann editieren - aber oben geht es nicht schulterzuck.gif
Verena4026
Hallo,

du hast eine Vorwölbung der Bandscheibe, das heißt die Bandscheibe also der Faserring der sie umschließt ist noch heil. Die Vorwölbung drückt aber einseitig (rechts) auf den Nerv und das macht die Schmerzen. Auf der letzten Lendenwirbelbandscheibe ist auch eine Vorwölbung die sitzt mittig aber ohne Druck auf den Nerv.
Ich hatte das 2005 auch tat höllisch weh und bin deshalb operiert worden. Hat seht gut geholfen, alles andere Krankengymnastik Spritzen etc hat nicht geholfen damals.
Hoffe hilft dir etwas weiter. zwinker.gif
Geli1512
Hallo Verena,

vielen Dank. Du hast mir damit schon sehr geholfen.
Dachte schon ich hätte es mit dem Kopf, da der Orthopäde es so abgetan hat wie:
ich solle mich mal nicht so anstellen.
Also operieren wäre für mich in meiner Situiation schon übel.
Im MRT Bericht steht ja auch, dass dies nicht nötig sei.

Ich weiß überhaupt nicht mehr was ich machen soll.
Dort in der Praxis ist noch ein Orthopäde. Habe schon überlegt, dass ich am Montag sage ich möchte lieber zu dem. Zu dem anderen habe ich iwie kein Vertrauen mehr.
Weiß aber nicht wie die reagieren und ich steh dann wieder da und habe keinen Arzt.
Termine erst Ende April nützen mir nichts - ich brauche jetzt Hilfe und ich möchte so schnell
wie möglich wieder arbeiten - was mit diesen Schmerzen aber unmöglich ist.
Und dann weiß ich auch nicht, ob ich mich nun strecken lassen soll oder nicht.

Tschaui winke.gif

Geli
Verena4026
Hallo Geli,
ich kenne das. Gute Orhtopäden sind rar. Ich musste mir auch viel anhören bis ich den richtigen. Von zu jung bis sie wollen blos nicht arbeiten.
Mir hat Strecken nur mehr Schmerzen gemacht aber das ist individuell anders. Lass genau gucken ob da nicht auch eine Entzündung sitzt die muss anders behandelt werden. Hatte ich zeitweise auch und mit einem Rheumamittel war ich in zwei Tagen schmerzfrei.
Geli1512
Hallo Verena,

eine Entzündung habe ich dort auch schon vermutet, da die Stelle ganz heiß, geschwollen und sehr druchempfindlich ist.
Ausserdem empfahl man mir Wärme und da durch wurde es noch viel schlimmer.

Tschaui winke.gif

Geli
Verena4026
Dann ist es mit Sicherheit entzündet, das wird durch Wärme alles schlimmer und Schmerzmittel helfen kaum wie bei allen Entzündungen. zwinker.gif
Seiten: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter