Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Neuer Bandscheibenvorfall

Bandscheiben-Forum > Berufsgenossenschaft
Seiten: 1, 2
Helmut 45
Hallo violac,

vielen Dank für deine Antwort! Sie bestätigt meine Vermutung. Ich verstehe aber immer noch nicht, warum Gericht und vor allem Gutachter nicht wissen, dass es Möglichkeiten gibt, Bandscheibenvorfälle trotz Spondylodese mittels MRT und ggf. Kontrastmittel sichtbar zu machen.

Ich habe jetzt einen bitterbösen Brief an das SG geschrieben und diesem die Unzulänglichkeiten der Gutachter beschrieben. Vor allem der vom SG bestellte Gutachter hat mich schwer enttäuscht. Wie schon mal geschrieben, hat die Begutachtung keine 20 Minuten gedauert. Und mit den paar Beuge- und Bewegungsübungen, von Zollstockmessungen begleitet, kann man keine MdE feststellen. Außerdem hatte er nur alte Unterlagen und die Unterlagen sowie das Gutachten des BG´lich bestellten Gutachters vorliegen. Ein objektives Gutachten kann ich mir da wohl abschminken!

Ich setze jetzt auf die MRT, die ich in diesem Brief mit beantrage. Wobei ich solche Briefe oft über ein paar Tage nachbessere und dann meist etwas abmildere, bevor ich sie versende.

Grüße von
Helmut
paul42
Hallo Helmut

ich sehe es wie violac.
Tendenzen zu beschreiben ist nicht der grundsätzliche Zweck der Untersuchung. Die neur. Untersuchung war eine Momentaufnahme. des derzeit bestehenen Leistungsvermögens. Um einen Vergleich über einen Zeitraum x zu erhalten müßte man erneut messen.

Der Nachweis einer tatsächlichen Verschlechterung lässt sich kurzfristig sicherlich nur durch ein erneutes bildgebenes Verfahren begründen.

Wenn bei den MRT Aufnahmen wieder nichts zu sehen, lass dir dann aber bestätigen das Verdacht besteht.

mfg
paul42
sonni
Hallo Helmut

Um den Schaden vom BSV anzu erkennen ist eigentlich die Messung besser da nur bei mir Schäden anerkannt wurden wo eine Nervenschädigung vorliegt ein normaler BSV wurde nicht anerkannt zumindes beim GdB.
Du willst über die Bg einen BSV anerkennen lassen das wird schwer weil die sagen du kannst ihn dir jeder Zeit zuziehen.,und das kommt von den degenerrierten Veränderungen der Ws die man eh im Alter hat.
Verstehe nicht was bei dir das Gericht damit zutun hat ob du ein MRT bekommst das entscheidet mein Arzt wenn er es für nötig hält.
Muß aber gestehen das ich bei dir nicht alles durch gelesen habe vielleicht ist es ja bei dir so?rock.gif
LG SONJA
Helmut 45
Hallo Sonja,

ich habe schon eine Berufskrankheit Nr. 2108 wegen Schäden an der LWS anerkannt bekommen und kriege bereits Rente von der Berufsgenossenschaft. Wegen akuter Verschlechterung meines Gesundheitszustandes habe ich eine Erhöhung meiner MdE und dadurch Rente beantragt. Dazu läuft nun eine Klage beim SG Köln.

Erst hat die BG und als die Klage eingereicht war, hat der zuständige Richter ein Gutachten in Auftrag gegeben. Da die Gutachter zwar weitere Bandscheibenvorfälle vermuten, aber wegen des Metalles im Körper keine MRT machen ließen, da wegen der Metallartefakte wahrscheinlich nichts zu sehen ist, will ich herausfinden, ob es doch radiologische Möglichkeiten gibt, das Bandscheibengewebe direkt über und unter der Versteifung sichtbar zu machen.

Und sollte es eine Möglichkeit geben, will ich das dem Gericht mitteilen und eine entsprechende Untersuchung beantragen.

Grüße von
Helmut
paul42
Hallo Helmut

Übrigens PLIF steht für posterior lumbar interbody Fusion mit dorsalen Fixateur intern.

Es ist ein OP- Verfahren in dem die Versteifung über Zugang von Hinten also über den Rücken erfolgt

Die Aussage des radiologischen Institutes ist doch positiv. Somit sollte einem erneuten bildgebenen Verfahren von technischer Seite eigentlich nichts im Wege stehen.

vg
paul42



Helmut 45
Hallo Paul,

die telefonische Aussage, dass es möglich ist, stammt von einer Dame vom Radiologischen Netzwerk Rheinland (Dr. Lessmann) in Leverkusen, die schon eine Menge Aufnahmen von mir gemacht und daher auch viele Unterlagen von mir vorliegen haben. Dabei sagte sie mir sogar, dass bei mir Titan verwendet wurde, was vielleicht auch wichtig ist.

Da ich mich bei Gericht nicht blamieren, sondern auf Nr. Sicher gehen will, werde ich am Dienstag extra hinfahren und persönlich nachfragen. Sollte ich dabei auch noch was Schriftliches kriegen, wäre dies hervorragend!

Grüße von
Helmut

paul42
Hallo Helmut

was würde dagegen sprechen wenn dein behandelner Arzt ein erneutes MRT anordnet?

Die frischen Bilder mit entsprechendem Befund legst du dem Gericht vor.
Somit wäre die Aussage des GA hinfällig bezogen auf Artefakte.

Irgendwie kann ich dich schon verstehen. Aber Richter sind nun mal Juristen und keine geschulten Mediziner.
Und jeder GA der den Aufwand scheut,egal in welchem Fachgebiet, wird immer schreiben das Verdachtsmomente nicht auszuschliessen sind, wenn er keinen Bock hat der Sache ansatzweise auf den Grund zu gehen.

Der GA könnte bestenfalls eine Empfehlung im Rahmen seiner gutachtlicher Stellungnahme abgeben, aber zu einer Überweisung um weitere Erkenntnisse zu erlangen ist er eigentlich nicht befugt, es ist auch nicht die Aufgabenstellung des Gutachtens . Somit beschränkt er sich auf die Artefakte und schließt dadurch einen weiteren BSV nicht aus.

In einem Gerichtsgutachten werden grundsätzlich nur die Fragen im Gutachten beantwortet, die vom Gericht in der Gutachten erteilung in Auftrag gegeben werden.

Entweder ordnet das Gericht auf Antrag eine solche Untersuchung an, oder du gehst in Vorleistung.

Soweit mir bekannt ist, sind alle implantierten Schrauben und Fixateure incl. cage nicht magnetisch. Ansonsten gibt es im MRT eine riesen Schweinerei. roechel.gif


paul42
Helmut 45
Hallo Paul,

wenn ich geschrieben habe, dass ich mich bei Gericht nicht blamieren möchte, heißt das lediglich, dass ich den Gutachter hieb- und stichfest dahingehend berichtigen will , dass es sehr wohl eine (genau beschriebene) Möglichkeit gibt, bei einer MRT oder ähnlichem, Bandscheibengewebe trotz der Spondylodese sichtbar und beurteilbar zu machen.

Der Richter soll dann diese Untersuchung in Auftrag geben, denn ein von Gericht in Auftrag gegebenes Gutachten ist immer mehr wert, als wenn ich es selbst in Auftrag gebe.

Grüße von
Helmut
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter