Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Krankenhausverordnung zu BG-Lasten

Bandscheiben-Forum > Berufsgenossenschaft
Seiten: 1, 2, 3
Kater Oskar
Hallo violac,

Zitat
na ich meinte schon die multimodale Schmerztherapie für WS Erkrankungen


Der Tipp war gut smilie_up.gif , kannte ich noch gar nicht. Auch der gezeigte Beitrag war sehr informativ. Ist ja Wahnsinn, was die dort an Möglichkeiten haben.

Danke für die Info.

LG, Kater Oskar
parvus
Hallo Gibbus, winke.gif

die Ärzte in der dortigen Schmerzklinik sind meines Wissens nach (zumindest die mich behandelten und auch dort noch arbeiten) alles selber Schmerzpatienten und können somit unsere Problematik auch gut einschätzen daumen.gif

Der Chefarzt und die Oberärztin sind BS-Patienten und mein damaliger Stationsarzt ein Tumorpatient.

Ich war zweimalig in dieser Klinik/Schmerztherapie und wirklich optimal aufgehoben.

Beim ersten Aufenthalt schalteten sie, ohne mein Zutun, auch die Rehaberatung ein, da ich im Chlinch mit der DRV stand und gaben dann unaufgefordert auch ein Statement beim SG ab, nachdem ich die Schweigepflichtsentbindung erteilte.

Sie haben mir in allen Belangen, sprich schmerz-, medi-, psycho-, und sogar rententechnisch sehr gut helfen können.

Hätte ich im Jahr 2011 nicht eine Therapie in der TCM-Klinik erhalten, so wäre ich alternativ ganz sicher wieder dorthin gegangen.
Sollte sich eine Veränderung am Gesundheitszustand bei mir ergeben, so würde ich mich umgehend an sie wenden.

Die Einweisung erfolgt recht unkompliziert (lief jedesmal über die HÄ), wobei aber eine lange Wartezeit dabei zu berücksichtigen bleibt (damals 12-20 Wochen)!

Viel Glück nun bei Deiner Recherche!

Gruß parvus winke.gif
Gibbus*
Hallo Violac, Parvus,

lieben Dank.
Habe heute den Vorgang per Einschreiben an die BG geschickt,
soll sie es bearbeiten.

Das bayrische Haus wäre toll, wäre auch mal eine "Luftveränderung". smilie_up.gif
Und das bayrische Bier ist gut bekömmlich und schmerzlindernd zwinker.gif

Bei der BG dauert eh alles länger als woanders:
Auf Beantwortung meines Traumatherapie-Antrags warte ich
seit dem 05.02. d. J.

Mal sehen wie lange dieser Vorgang dauern wird.

Schönen Abend!
Gibbus
sonni
Hallo Gibbus


Drücke dir den Daumen das die Schmerztherapie von der Bg genehmigt wird.Haben die dein Schmerzsyndrom anerkannt zusätzlich zu deinen Trauma ?Du mußt die nerven damit die was tun nicht still halten denn als geschädigter bist du im Recht.
Bei mir leider nicht .Bin ja froh das die Bg eingelenkt hatte und mir nen Teilabhilfebescheid für 2 Jahre genehmigt hat.Mehr wollten die nicht zahlen und nun haben wir neue Atteste geschickt woraus hervor geht das ich noch mit der PTBS Probleme habe ,die sollten eigentlich noch kurzfrißtig den Wiederspruchsausschuß mit vor gelegt werden und nun wird noch alles neu geprüft .Die Bg muß man auf die Füsse treten bekommst du wenigtens etwas Unfallrente?
LG SONJA
Gibbus*
Hallo liebe Sonni,

die BG-"Geschichte" ist bei mir eine "etwas" längere,
die BG hat weder auf meinen Traumatherapieantrag von
Anfang Februar noch auf den stat. multimodalen Schmerztherapieantrag
reagiert, welcher dort seit ca. 2 Wochen per Einschreiben vorliegt.

Ich habe gegen die Bg mehr als 5 SG-Klagen gewonnen und bin sehr
"anhänglich" tongue.gif .

Wenn Du Probleme mit der BG jeglicher Art hast, schreibe mir,
wir "BG-Fälle" sind was Besonderes, das kann man nicht zwischen Tür und
Angel.

Nein, ich bin noch nicht berentet, ich habe es abgelehnt, da gilt: "Reha vor Rente!"
Ich hatte sogar mal Rentenvorschüsse zurücküberwiesen und dann klageweise
das höhere Verletztengeld nachgezahlt bekommen.

Gerne mehr per PN.

wink.gif
Gibbus
Gibbus*
Hallo,

hier nun ein "Update" in meiner BG-Sache.

Die BG antwortet bis heute auf keines meiner Einschreiben.
Weder auf den Rehasportbogen (hier hatte ich ein Widerspruchsverfahren
gewonnen und benötige den originalen Rehasportbogen für das Reha-
sportinstitut), noch auf die stationäre multimodale Schmerztherapie,
noch auf Traumatherapie,noch auf das Schreiben meiner Krankenkasse
(von Mitte April) und deren Erinnerung, in dem mein Verletztengeldanspruch
durchgesetzt und zur Zahlungsanweisung kommen soll.
(Es dreht sich hier um nichts weniger als um meinen Lebens-
unterhalt. Ich bin aufgrund meiner Arbeitsunfallfolgen seit
02/2013 AU.)

Mittlerweile bin ich fast da angekommen, wo mich die BG seit
über 10 Jahren hinwünscht: in der Resignation.

Nächste Woche RA-Termin, mal sehen, ob (wieder mal) ein ER-Antrag
beim SG gestellt werden muss.

Was soll`s, es sind ja nur meine Schmerzen. Schmerzen sind subjektiv.
Dann fahre ich -wie zuletzt vorgestern- halt weiterhin zum Arzt und lasse mir jeweils
6 Spritzen in den Rücken geben.

Andere hatten "Tanz in den Mai" und genießen morgen den Vattatag/Herrentag.
Ich bleib zu Hause und heule ins Kissen und fühle mich (im doppelten
Wortsinn) beschi..en. Das reimt sich.

Schönen Feiertag morgen!
Gibbus
violac01
Hi Gibbus,

na klar, wenn du es wünscht ( sieha ndere Tread), bekommst du einen großen Trost von mir smilie_troest.gif

Aber eigentlich bin ich nur fassungslos und sende den mal hier für alle doofen Ärzte, Bürokraten BG's etc. hammer.gif

wie kann man nur so unmenschlich sein und jemanden wie dich, der ja nun leider nicht sehr viel Glück bei dem ganzen Unfall und er Nachsorge danach hatte so hängen lassen und in den Mühlen der Bürokratie zermahlen. vogel.gif

[QUOTE]Mittlerweile bin ich fast da angekommen, wo mich die BG seit
über 10 Jahren hinwünscht: in der Resignation.[QUOTE]

gut, dass du "fast" schreibst, sonst würde ich dir auch einen Tritt schicken arschtritt.gif ... bitte , bitte gibt nicht auf, das bist du dir selbst schuldig und außerdem wollen wir hier auch bald mal wieder von jemanden hören, dass er gegen die Bürokratie gewonnen hat. zwinker.gif

Sollen wir mal ne Unterschriftensammlung starten?
Gibbus*
Hallo Violac,

Dankeschön von (meinem) Herzen!

Der Unfall, die Schmerzen und das BG-Theater kleben an mir
bis zum Ende meiner Tage. Damit muss ich leben.

Ich wünsche Dir einen schönen sonnigen schmerzfreien

O Muttertag

O Damentag (Zutreffendes bitte einfach ankreuzen!)

und schicke Dir einen großen bunten virtuellen Blumenstrauß!

konfetti.gif

Gibbus
Gibbus*
Hallo, hier die Fortsetzung des BG-Wahnsinns,

die BG hatte den Antrag wie gesagt seit Ostern -für eine stat. multimodale
Schmerztherapie in den Osterferien!- in der Akte, nebst Klinikempfehlung und
fachärztlichem Befundbericht, worauf mehr als 2 Monate nicht reagiert wurde,
erst auf meine Erinnerung per Einschreiben von Mitte Mai. Man wisse von nichts,
auch nicht von meiner unfallbedingten Behandlung!

Der Orthopäde schrieb einen inhaltsgleichen Befundbericht und dieser ist wiederum
mit dem des Schmerztherapeuten -unfallkausal- identisch. Schmerzchronifizierung III
nach Gerbershagen.

Währenddessen hatte die BG nach 3 Monaten der Verzögerung den Antrag an die
Rentenversicherung geleitet, diese wegen Nichtzuständigkeit diesen wieder
retourniert.

Klinikempfehlungen nun seitens der Dres.
- Klinik am Park Lünen
- Bad Mergentheim (aber nicht die renommierte Klinik am Arkauwald sondern Taubertalklinik)
- Berolinaklinik Löhne
- Medianklinik am Burggraben in Bad Salzuflen
- Rommel-Kliniken in Bad Wildbad.

Ich würde mir eine Klinik am platten Lande, Nordsee / Ostsee wünschen, ich hasse
die Berge (schmerzbedingt).

Kennt jemand die o.g. Rehakliniken?

Nun werde ich BG-lich weiterträumen müssen. Die Frage ist auch, ob da nicht Vorsatz,
kriminelle Energie vorliegt, da ich offen betrogen werde. Ich hätte u.U. noch im Mai mein
Examen schaffen können, stattdessen lebe ich z.Zt. unterhalb Hartz4 anstelle des mir
zustehenden Verletztengeldes, also es fehlen ca. 350€ pro Monat.

Manchmal möchte ich hammer.gif mit denen.

LG,
Gibbus

Jürgen73
Moin Gibbus,

zumindest nach Lünen kämst du leicht mit der U-Bahn. zwinker.gif

Meine Bekanntschaft mit dem dazugehörigen Krankenhaus ist allerdings schon 5 Jahre her.

Essen war ganz gut.
Physiotherapie wegen Personalmangels teilweise ausgefallen.

Und damals wurde angebaut. Dürfte mittlerweile fertig sein.
Seiten: 1, 2, 3
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter