Rezeptvorschlag Nr. 3:

Der RUM - FORT - TOPF:
==================================

Man nehme z.B. wenn man hat: ich rechne mal für 2 Personen, ansonsten kann man ja einfrieren:

> 1-2 Mettwürstchen = in Streifen schneiden
> 2 Zwiebeln = würfeln
> 2 Paprika, entkernen und in = Würfel o. Streifen schneiden
> Prise Pfeffer + Salz
> 1 Eßl. Öl (nach Wunsch)
> evtl. frische Nudeln oder vom Vortag halt oder Reis
> 1 kl. Würfel Gemüse- oder Fleischbrühe
> evtl. Kräuter von "der Fensterbank" oder aus dem Garten hinzu je nach Geschmack

ZUBEREITUNG:
==========

Den Topf aufstellen und mit dem Eßl. Öl und gleich mit den gewürfelten Mettwürfelchen anbraten so das sie Farbe bekommen, dann erst die Zwiebeln hinzu geben, sonst verbrennen diese zu schnell.

Dann die zubereitete Paprika hinzu geben, mit P & S würzen und mit Brühe ablöschen. Das Gericht sollte nicht "SCHWIMMEN" nur so viel Brühe nach Gefühl, die Hitze verringern, den Deckel drauf und wenn die Paprika gar sind den Reis o. die Nudeln vom Vortag darin unterheben und somit erhitzen.

Wer will, kann noch einen Löffel Schmand darunter ziehen. Bei Laktoseintolernz geht auch ein Eßl. Minus-L-Sahne. Kann man, muss man aber nicht, auch kann mn je nach GUSTO auch mit div. Kräutern experimentieren wie z.B. Thymian usw.

Viel Spaß, gutes Gelingen und guten Hunger wünscht

C l a i r e kochen.gif