Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Berufsgenossenschaft-Sozialgericht

Bandscheiben-Forum > Berufsgenossenschaft
Sany
Hallo, wink.gif
Ich bin seit ca.3 Jahren mit der BG vorm Sozialgericht.
Nun hat das Gericht angeordnet, dass eine Begutachtung durch einen Sachverständigen durchgeführt werden soll.
Habe dort am 06.08. Termin.
Kennt sich jemand mit diesen Begutachtungen aus?
Was muss ich da beachten?
Wie läuft so etwas ab?
Muss ich da irgendwas mit nehmen, außer einer Begleitung?
Hat jemand Erfahrung mit dem Arzt bzw. Sachverständigen?
Fragen über Fragen, danke für die Antworten.

Lg Sany schulterzuck.gif
Sany
Anhang;:
Dr. Braunsdorf heißt er richtig.
Lg Sany
badfirst
Hallo sany!

Ich war schon bei mehreren Begutachtungen!

Bisher der Ablauf war bei mir:

1.Allgemeine fragen zur Person (perso nicht vergessen)
2. Berufliche Situation oder ähnliches ( kenne deine Sache ja nicht)
3. Unfall oder was dazu geführt hat zu der Schadensanzeige
4.dann welche körperliche Beschwerden, am besten vorher genau nachdenken was alles eingeschränkt ist(Liste machen zur not, da man sonst einiges vergisst) und nicht aus dem Konzept bringen lassen und alles vorbringen!!
5.es wird eine körperliche Untersuchung durchgeführt, und auch aufpassen was der Gutachter erwartet was man für Bewegungen machen soll,meistens (zumindest bei mir so) ist man so nervös weil es um so viel geht,das man sich zu Bewegungen hinreißen lässt, was nicht geht, geht nicht!
6. Unter Umständen Röntgenaufnahme ( unterlagen mitnehmen,Atteste, aufnahmen, naja bei Gutachten bin ich immer am zweifeln,da er ja eigentlich ein unabhängiges Gutachten erstellen soll, und nicht von anderen abschreiben soll,aber meistens hat er diese schon.

So lief es bisher bei mir ab!
Falls ich was vergessen habe,kann ja jemand was weiter dazu schreiben.
Nicht zu viel Panik haben, was kommt das kommt!

Schöne grüße und viel Glück!
zwinker.gif zwinker.gif
Sab
Hallo Sany,


geh mal ins Forum Unfallopfer.de , da findest Du jede Menge zum Thema ärztliche Begutachtungen.


Ansonsten viel Erfolg !

LG

Sabine

Busch38
Und auch eine Anleitung:
Verhalten beim Gutachter.

Wenn Gutachter von BG vorgeschlagen, besser Begleitperson mitnehmen als Zeuge.
Viele versuchen auch mit versteckten Tests auszutricksen.

Habe da selbst vor Kurzem Unglaubliches erlebt :

Der Gutachter beschreibt detailliert wie ich mir die Schnürsenkel der Schuhe aufgebunden habe mit Winkelangabe der Knie und wie gut ich im Sitzen mit den Fingern an die Schuhe komme.

Weiter steht im Untersuchungsbefund, dass dies im Gegensatz stehe dazu, dass ich im Langsitz die Füße nicht mit den Händen erreichen könne.

Somit werde ich indirekt als Simulant bezeichnet.

Aber:

Ich besitze gar keine Schnürschuhe als Straßenschuhe, sondern trage seit Jahrzehnten ausschließlich Slipper als Strassenschuhe.

Diese trug ich so auch zur Untersuchung und abgelegt habe ich sie ohne Benutzung der Hände durch Abstreifen mit dem jeweils anderen Fuss im Sitzen.







paul42
Hallo Sany

Termine beim GA sind immer so eine Sache. kinnkratz.gif

Auf jeden Fall ist das mit einem Besuch beim Arzt in der Sprechstunde nicht zu vergleichen.

Wenn das Sozialgericht eine Begutachtung angeordnet hat handelt es sich um ein Gerichtsgutachten.
Der Sachverständige nimmt im seinem Gutachten nur darauf bezug was an Fragestellung seitens des Gerichtes beauftragt wurde.

Neben den bisherigen genannten Tipps kannst du dich mal mit den folgenden Links vertraut machen.

http://www.diebandscheibe.de/wissen/37-wis...gutachter1.html

http://www.diebandscheibe.de/wissen/37-wis...gutachter2.html

http://www.diebandscheibe.de/wissen/37-wis...gutachter3.html

http://www.diebandscheibe.de/wissen/37-wis...-gutchter4.html

http://www.diebandscheibe.de/wissen/37-wis...gutachter5.html

Du solltest dir im Vorfeld des GA-Termins genau überlegen was du dem GA erzählst und wie du deine Argumentation vorträgst oder Fragen beantwortest.

Die GA sind geschult festzustellen ob dein Begehren med. begründet ist oder ob es sich dabei nur um eine persönliche Begehrlichkeit deinerseits handelt.

Der Sachverständige bildet sich sein eignes Bild und manchmal werden da auch Tricks angewendet die man als Patient so nicht unbedingt gleich auf dem Schirm hat.

Du kannst auch im Vorfeld noch versuchen dich mit med.Fachliteratur zu beschäftigen. Stichwort "die med. Begutachtung"

viel Erfolg daumen.gif
paul42
Sany
Hallo,
Danke für die ganzen Antworten. zwinker.gif
Das hilft mir schon etwas weiter, mit den Schuhe binden, ist natürlich vom GA ganz schön mies.
Bin gelernte Krankenschwester, und habe seit 2008, eine Bandscheiben potrusion L5/S1 mit neuropathien im rechten Bein.
Zusätzlich noch ein lumbales Facetten SyndromL3 - L5/S1.
Die potrusion ist durch die berufliche Tätigkeit entstanden, wo das Gerichtsverfahren mit der BG jetzt 2 Jahre läuft.

Danke für die Antworten. daumen.gif

Lg Sany
badfirst
Hallo sany!

Läuft bei dir ein BK 2108 verfahren, oder ein Unfall bedingter Bandscheibenvorfall?

Ich bin auch aus der Pflege und habe auch einen BSV im L5/S1 Bereich, bei mir läuft beides seit 5 Jahren, da es sich noch nicht herausgestellt hat ab es durch zu hohe Belastung ereignet hat, oder durch ein Ereignis (Unfall bei der Pflege) oder eventuell beides ausschlaggebend war.

Zur BK 2108 habe ich ein mündliche Verhandlung im Oktober, vielleicht ist es etwas hilfreich für dich, ich meine wie es gelaufen ist vor Gericht, auch wegen dem monosegmentalen BSV!

Wäre schön wenn du etwas zu deinem Verlauf schreiben würdest, ich meine wie es weiter geht!

Schöne grüße!

Sany
Hallo,
Bei mir läuft es auch über die Bk 2108. 2109 haben sie von vornherein abgeschmettert.
Ich hatte 2008 einen Arbeitsunfall, habe versucht eine 85 -90 kg Frau, vor dem Sturz zu bewahren, was mir auch gelang, aber danach ist das mit der Bandscheibe aufgetreten. War auch beim Durchgangsarzt, laut Befund, den ich erst jetzt gesehen habe, hat der Arzt kein Kreuz bei der Weiterleitung zur BG gemacht! !!
Nun läuft erstmal das Gerichtsverfahren.
Und der Gutachter Termin.
Melde mich, wenn da was raus gekommen ist.
Danke für die Antworten.
Lg Sany
badfirst
Hallo sany,

genau das selbe bei mir, auch versucht eine Bewohnerin aufzufangen!😉

Dann kannst du dich ungefähr an meiner Sache orientieren, und ich an deiner!

Ich schreibe ja grundsätzlich einfach mal rein was sich bei mir tut!😊
Im übrigen würde ich mal drauf achten, wie das Zusammenspiel mit der Dosis und dem Unfall Zusammenhängt, das läuft bei mir nicht so richtig, die sehen es als zwei Dinge bisher.
Was ich sehr wahrscheinlich bei der Verhandlung noch mal betone!

Schöne grüße und drücke dir die Daumen!
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2020 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter