Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 44263 Dortmund Kliniken

Bandscheiben-Forum > Kliniken und Reha-Kliniken > PLZ - 4 - Kliniken
Seiten: 1, 2
allf
Hallo ihr lieben Bandis,

ich habe mich längere Zeit nicht gemeldet, das hat einen Grund gehabt, ich habe gegen das

Ev.Krankenhaus Bethanien GmbH
Dortmund Vichowstraße.4
44263 Dortmund
Web: http://www.evk-bethanien.de/page.php

Das Krankenhaus ist aufgekauft worden und jetzt unter anderer Leitung:
Ortho-Klinik Dortmund

http://ortho-klinik.de/startseite.html

daher wird der Thread geschlossen, Harro

gekämpft und am 29.09.2014 vor dem OLG Hamm gewonnen.
Nun gibt es einen Gerichtsurteil zu Bandscheibenprothesen, ich kann euch nur empfehlen von diesem Krankenhaus weg zu bleiben sonst seit ihr erledigt, so wie ich es bin.
Mir wurde dort bei LWK 4/5 eine Bandscheibenprothese Pro-disc L von Synthes eingebaut ohne das man vorher einen Allergietest gemacht hat und natürlich hat man auch nicht
die Kontraindikationen dieser Prothese bei mir beachtet, entlassen wurde ich ohne eine Unterschrift des Arztes auf dem Entlassungsbericht.
Beachtet bitte wenn man euch eine Prothese anbietet desen kontraindikationen, macht euch vorher schlau darüber denn Nacher ist es zu spät, diese Implantate kann man nicht mehr ausbauen,
ich muss damit bis zum meinen Lebensende Leben.

Zum dem Urteil des OLG Hamm werde ich noch was schreiben aber nicht heute denn mir geht es nicht so gut ich habe noch mehere Baustellen an meiner Wirbelsäule eine davon drückt mir bereits auf das Rückenmark.
Aber ich verspreche euch das Urteil ist für viele Betroffenen die in der gleichen situation wie ich waren eine Bombe.


Mfg


eurer allf
klaus123
Hallo Alf,
dann ist es ja für dich amtlich....Glückwunsch.
Bei mir wurde auch kein Allergietest in der HWS gemacht.
Es gab 3 Möglichkeiten:
Cage aus Peek (Kunststoff) wollte ich auf keinen Fall, da ich hier in den Foren nur negatives gelesen hatte.
Cage mit Knochen aus dem Beckenkamm, macht keiner mehr.....zu teuer
Cage aus Titan, wurde mir so verkauft, alle Hüftgelenke, Kniegelenke werden durch Titan ersetzt.
Etwas anderes gab es nicht,leider.
Ich wäre rein aus Datenschutzgründen vorsichtig mit Kliniknamen etc., könnte der Schuss wegen Rufmord nach hinten losgehen.
winke.gif
Klaus
allf
Hallo Klaus123,

Einbauteile aus Titan gibt es nicht, Titan allein wäre viel zu weich, die ganzen Ersatzteile bestehen aus Medizinischem Stahl und sind Titanbesichtet erkunduge dich bitte genau ich habe es
hintermir.
Mein Urteil ist nicht für mich allein, ich habe mich bereits in diesem Forum zu dem Wort Mensch geussert, ich Kämpfe nicht nur für mich das Urteil ist Bundesweit gültig.
Für meine Gegner wurde noch nichmals die Revision zugelassen.
Was mit dem Rufmord auf sich hat, hast du Recht aber ich betreibe keinen Rufmord, ich würde niemals anderen Menschen einen Schaden zufügen.Die Angelegenheit mit der Prothese betrifft jeden der damit zu tun hat, ich bin gerade dabei es in die Medien zu bringen.
Mit einem Urteil ist so eine Geschichte nicht abgeschlossen, es ist der Anfang, aber trozdem dankeschön für diesen hinweis.



Mfg


allf
violac01
Hi,

Zitat
Beachtet bitte wenn man euch eine Prothese anbietet desen kontraindikationen,


was sind denn die Kontraindikationen? kennst du diese und kannst sie hier mal aufführen.?

Was ist bei dir denn so schief gelaufen? woran bemerkst du, dass du die Prothese an sich nicht verträgst?

Vielleicht kannst du dazu noch etwas schreiben?
klaus123
Hallo Alf,
sorry, da habe ich mich falsch ausgedrückt......natürlich Titan ummantelt. Auch in der Implantologie ( Zähne) mein Jobbereich wird das verwendet, zustätzlich gibt es dort noch Zirkon.....ist aber nicht für WS freigegeben.
Was meinst du mit Kontraindikation in der WS Chirurgie?
Klaus
Jürgen73
Hallo allf,

in dieser Klinik hätte ich mich auch nicht operieren lassen.

Leider habe ich schon mehr negatives von der Klinik gehört.

Das kommt aber auch daher weil ich in nächster Nähe der Klinik wohne.
allf
Liebe violac01,

ich werde mich zum dem Urteil äußern aber nicht heute auf alles eingehen, denn ich kann kaum sitzen, wie sich das bemerkbar macht das werde ich noch alles schreiben.
Das wichtigste schreibe ich aber dir jetzt, Kontraindikationen sind z.B. wenn du Schwanger bist darf der Arzt dir so eine Prothese nicht einbauen weitere sind Metall Allergie
Kreuzallergie, Athrose, degenarative veränderung der Wirbelsäule, Facettengelenkserkrankung, Stoffwechsel-Erkrankungen, Aktive Malignität, chronische Infektionen,
Alkoholsucht, Medikamentenmißbrauch u.s.w.

Ich hoffe dir damit etwas geholfen zu haben, ich weiß dieses Thema ist heiß, denn jetzt mit mir bekommen viele Menschen eine Entschedigung.




Dein


allf
milka135
Hallo Allf,
deine aufgeführten Kontraindikationen stimmen zwar. Aber insbesondere die Kontraindikationen Verschleiß solte Pat. und Operateur immer für sich als Einzelfall abschätzen ob, es gegen eine Prothese spricht. Nicht jede Stoffwechselstörung führt zum Ausschluss einer Prothese.

Denn wenn ein Pat. X mit ca. 30 J. (etwas jünger oder älter) einer Versteifung zustimmt und dann noch insbesondere zusetzlich die Nachbarsegmente schon betroffen sind. Kann der Klinik/Operateur das "du" anbieten. In so einem Fall solte man trotzdem für eine Prothese entscheiden. Versteifen tun die Prothesen so oder so, früher oder später, leider mehr oder weniger alle. Manche NC´s sagen, dass 80% aller Prothesen nach 7 Jahren versteift sind. Aber 7 Jahre können für junge Menschen viel Zeit sein.

Was auch als Ausschluss/Kontraindikation gegen eine Prothese angeführt werden sollte ist Osteoporose.

Hab gerate "das FÜR und GEGEN" eine Prothese fast hinter mir (in Sachen HWS).

Liebe Grüße,
Milka wink.gif
klaus123
Hallo Alf,
herzlichen Dank für deinen Post.
"das wichtigste schreibe ich aber dir jetzt, Kontraindikationen sind z.B. wenn du Schwanger bist darf der Arzt dir so eine Prothese nicht einbauen weitere sind Metall Allergie"
Wie hoch ist denn das potente Risiko bei Titan?
Wenn dein Theorie stimmt, düfte doch eigentlich nichts mehr inplantiert werden oder interpretiere ich falsch?
Wurdest du bei dem Aufnahmegespräch in der Klinik nicht befragt,ob du in der Vergangenheit Probleme mit Allergien hattest?
Fragen über Fragen......Danke für eine Aufklärung.
winke.gif
Klaus
allf
Hallo Klaus 123,

dies ist keine Theorie Gerichtsurteil, meine Gesichte ist kompliziert und werde sie noch aufführen, normalerweise kann ich ein Buch veröffentlichen.Es gibt mitlerweile viele Implantate
auf dem Markt und jedes davon hat seine Technische Daten was der Hersteller vorschreibt.
Die Pro- disck L ist auch nicht MRT fähig und darf bei chronischen Patienten nicht verwendet werden.Natürlich darf Implantiert werden, aber es muss bei jedem Patien auf seine jeweilige Situation und Erkrankungsbild das richtige gewählt werden.

Wie z.B. Discmaxx L, sie ist eine lumbale Bandscheibenprothese mit einer diamolit- Besichtung auf den Innenseiten, um den Abrieb der Gleitpaarung so gering wie möglich zu halten um allergische Reaktionen bei Nickel Unverträglichkeit vorzubeugen.
Außerdem können mit dieser Prothese unkompliziert MRT- Verlaufskontrollen durchgeführt werden, dies ist sehr wichtig bei chronischen Patienten.

Natürlich gibt es viele fragen, mein Verfahren dauerte 4 Jahre und in dieser Zeit ist viel passiert, mit diesen vier Jahren war ich noch schnell dabei.Wozu Ärzte fähig sind kannst du auf den Seiten
Ärztepfusch erfahren.


Mfg


allf
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2023 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter