Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Super erfolgreiche OP

Bandscheiben-Forum > Erfolgreich operiert
kleenebiene
Hallo zusammen,
Ich habe mich seit einem halben Jahr mit wahnsinnigen Rückenschmerzen rum gequält,
ab Mitte Dezember wurde dann ein Bandscheibenvorfall L4/5 festgestellt.
ich bekam Akupunktur und auch Krankengymnastik aber es half nichts im Gegenteil es wurde immer schlimmer.
Seit Mitte Januar konnte ich nicht mehr gerade stehen und auch nicht mehr gerade laufen hatte bei allem und jedem Schmerzen
und konnte auch nicht mehr auf der Seite im Bett liegen ohne dass mir der Schmerz in die Wade und in den Fuß zog.
Dennoch versuchte man es weiterhin konservativ bis ich mich endlich dazu entschlossen ins Marienhospital zu gehen zu einer multimodalen Schmerztherapie.
Nach zwei Tagen und einem weiteren MRT war klar dass es eine Operation benötigt, damit ich wieder gesund werde.

Ich wurde im Marienhospital Stuttgart von Dr. Mayfrank operiert und ich würde es jederzeit wieder tun,
die OP verlief super und ich konnte bereits 4 Stunden nach der Operation wieder gerade stehen und gerade laufen und alleine auf Toilette.
Seitdem wird es jeden Tag ein bisschen besser, natürlich habe ich noch schmerzen aber die Wunde verheilt gut und alleine das geradestehen war es wert.

Ich kann es nur uneingeschränkt empfehlen wenn mehrere Personen und Ärzte sagen man soll sich operieren lassen
dann keine Angst davor es ist eine Supersache und wenn man seine Angst in den Griff kriegt und sich nach der OP anständig verhält ist es einfach toll.
Ich denke ich werde jetzt regelmäßig alle Wochen mal bekannt geben wie es mir weiterhin ergangen ist nach der OP.
Mir hat es unwahrscheinlich geholfen, Berichte zu lesen von erfolgreich verlaufen Operationen das hat mir sehr die Angst vor der OP genommen.

Deshalb hier mein Bericht.
Karim
Hallo ...
Danke für dein Bericht.
Ich verstehe deinen Optimismus , aber ich meine zu lesen das deine OP erst im Januar war.
Deshalb wäre ich mit der Aussage : Super erfolgreiche OP sehr vorsichtig .

Ich hatte meine OP am 11 Dezember und bin bis jetzt auch zufrieden. Für mich war der große Erfolg das ich meine Blase wieder spüre und auf Toilette kann.

Super erfolgreich würde ich erst sagen wenn die Narbe verheit ist ( innen ) und es klar ist , dass sie nicht auf den Nerv drückt . Braucht ein paar Monate. Ein Jahr womöglich .

Das man vier Stunden nach der OP nichts spürt und die Schmerzen weg sind , ist doch logisch bei den Medkamenten die du vor und bei der Operation bekommst .

Zu mir hat ein Operierter Teilnehmer nach 10 Wochen meiner OP gesagt : noch ist Kuh nicht vom Eis . Ich vertraue auf die alten Hasen ( Kühe ) hier , die einfach langjährige erfahrung haben .

Die Gefahr an einem erfreuten Optimismus ist die äüü frühe Aktivität welche die Narbe in ihrer Heilung negativ beeinflussen kann.
Ich hatte auch nach ein paar Wochen ein hoch und war völlig begeistert, dann fing es wieder an... Dann ginge wieder ... Ein auf und ab.
Obwohl ich selbst operiert bin ( Not OP) wegen Blasenstörung , sehe ich die Gefahren einer OP , besonders was die narbenbildung betrifft und dadrüber kann man wie gesagt erst nach einiger Zeit was sagen.
Ich freue mich für dich das es dir gut geht und du wieder auf beiden Beinen stehen kannst.

Mit Grüßen
Karim
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter