Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Hühnerbrühe klären

Bandscheiben-Forum > Kreuz und Querbeet > Schmackhaftes aus der Küche
paul42
Hallo in die Runde wink.gif

Der Herbst mit seinen nasskalten Wetter kommt mit großen Schritten nach Berlin.

Da bietet sich eine warme Suppe an. smilie_bank.gif

Habe heute beim Bauern aus der Region ein frisches Suppenhuhn gekauft um für die Erkältungszeit gewappnet zu sein.

Der Duft ist brilliant, geschmacklich top, jedoch ist die Brühe recht trübe geworben.
Ist mir bisher in dem Ausmass noch nicht passiert, dabei hat der Topf nicht gekocht, sondern es war eher ein Sieden.

Liegt an der Frische des Produktes, dass soviel Eiweiß ausgetreten ist?

Normal stört mich das weniger, schließlich zählt der Geschmack kochen.gif

Meine Frage
Kann ich die Brühe mit einem Hühnereiweis aus einem Hühner Ei klären?

Wenn ja wieviel Eier werden benötigt bei einer Menge von ca 4 Litern?

Muss ich es gleich machen, oder kann man es auch später machen?

Eigentlich wollte ich mehrere Portionen einfrieren.

Ich freue mich über eure Koch- Tipps.

viele Grüße winke.gif
paul42
milka135
Hallo Paul,
ich weis ja, nicht ob du unter Brühe, Suppe u. Soße klären das selbe wie ich verstehst.

Gehen wir mal von ja, aus und du willst eine klare Brühe.

Dann nimmst ein Sieb (engmaschig) oder sauberes Baumwolltuch und läss dort deine Brühe durch tropfen.

Warum sollen Eierflocken klären? Allerdings schmeckt es mit Fadennudeln u. Eierflocken gut.

Eierflocken lassen sich schlecht eingefrieren.

Was machst du mit deinem Huhn?

Es kann näml. auch vom Fleich im Sinne Fleischphasern kommen. So ein Bild habe ich letztes Jahr nämlich sehen und essen dürfen. Als ich nur pürriert essen durfte 6 Monate nach Dünndarmverschlüssen.
Pürriertes Huhn willst nicht essen sag ich dir. Ist wie Mehlbampe.

Liebe Grüße,
Milka wink.gif
paul42
Hallo Milka wink.gif

Danke für die schnelle Antwort.

Nee, ich meine schon eine klare Hühnerbrühe.

Ich will weder Soße noch irgendwelchen durchgedrehten Pamps draus machen.
Ich habe auch keinen Appetit darauf ein frisch gewaschenes Geschirrhandtuch zu benutzen damit die Brühe noch nach Waschmittel schmeckt. roechel.gif
Zitat

Was machst du mit deinem Huhn?

Also zur Wiederbelebung ist es leider eindeutig zu spät ph34r.gif

Was ich bisher gelesen habe, dass man trübe Brühen mit reinem Eiweiß klärt, also nicht mit Eigelb als Vollei, sondern nur mit den Eiklar.

Ich möchte dazu einfach nur frisches Wurzelgemüse also Suppengün hinzufügen und mit Reis verspeisen.
Also klassische Hühnerbrühe .

viele Grüße
paul42


Jürgen73
Moin Paul,

Tante Google weiß alles. biggrin.gif

Klick.

Zitat
Ich habe auch keinen Appetit darauf ein frisch gewaschenes Geschirrhandtuch zu benutzen damit die Brühe noch nach Waschmittel schmeckt.


Du Kannst ja auch doppellagiges Küchenpapier nehmen. biggrin.gif
Stefan77
Hallo Paul,

meine Frau sagt sie würde auf die vier Liter drei Eiweiß nehmen.

Das Eiweiß bindet die Trübstoffe. Danach muss die Suppe allerdings auf jeden Fall durch ein Sieb, Tuch, etc.

Grüße

Stefan
paul42
Hallo Stefan

Danke für den Tipp mit der Dosierung. daumen.gif

Ich habe gestern schon ein Hühnereiweiß probiert und es hat auch was gebracht.

Man kann förmlich zu sehen wie sich die Trübstoffe an das Eiweiß binden. kochen.gif

Ich habe das pochierte Eiweiß im Ganzen mit einer Schaumkelle rückstandlos entfernen können.

Kleiner Tipp noch dazu den ich im Netz dazu gelesen habe.
Das Eiweiß sollte vorab leicht verquirlt werden und langsam in den siedenen Topf eingeleitet werden.

Einfach lecker tongue.gif

Nochmal vielen Dank
paul42

Lulu
Hallo Paul,

Du kannst die Sache aber auch gleich anders angehen
....das Huhn waschen und mit kaltem Wasser aufsetzen, etwas Suppenmüseschalen,und Gewürze im Säckchen dazu..wenn es kocht, den Schaum ständig abschöpfen. ggf. Wasser nachgiessen. Das Huhn muss im Topf schwimmen...
Es muss nur ganz leise vor sich hin Simmern, nicht volle pulle kochen....sonst wird die Brühe auch trübe.
Wenn es weich ist, alles filtern...und dann noch einmal Suppengruen dazu.
Nudeln auch extra kochen.

So sollte die ganze Sache klar bleiben.

LG
Lulu
milka135
Hallo Paul,
hierzu:
Zitat (paul42 @ )
Also zur Wiederbelebung ist es leider eindeutig zu spät ph34r.gif

kann ich nur sagen.

Aber du könntest dem Huhn einen weiteren Auftritt als Einlage gestatten.
Du nimmst dem Huhn die Haut. (Die Haut ab in dem Müll.) Dann tuste das Huhn liebevoll zerschneiden und der Suppe beiügen.

Wenn ich von meiner Mutti Hühnersuppe mit Hühncheneinlage bekomme. Dann verlang ich immer ohne Nudeln, Reis oder Gemüße. Denn wenn Reis, Nudeln u. Gemüße gefühlte 180 mal aufgekocht werden. Kannste auch Babybrei essen. roechel.gif

Übrigens Jürgend Tipp Küchenpapier geht auch.

Sag mal kann deine Frau die Küche nach deinem Kochen noch betretten? zwinker.gif

Liebe Grüße,
Milka wink.gif
Harro
Moin moin zusammen,
Zitat
Du nimmst dem Huhn die Haut. (Die Haut ab in dem Müll.)

Niemals!!!!

Die Haut ist mit das Beste, denn da ist Fett dran ein Geschmacksträger sondergleichen.
Nudeln immer bitte nur neu im aktuellen Aufwärmen neu kochen, also Portionsweise

Harro biggrin.gif
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter