Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Schmerztherapie/ Reha

Bandscheiben-Forum > Rehabilitation
AKa
Liebe erfahrene Bandis,

in Kurzform: ich bin im Juni 2016 an der LWS operiert worden (Sequester, Paresen) und nehme wegen der neuropathischen Schmerzen seit ca. 6 Monaten Pregabalin. Ich komme immer noch nicht wirklich gut klar damit und soll jetzt zusätzlich Amitrytilin nehmen. Mein Neurochirurg ist auch Schmerztherapeut und hat mir jetzt vorgschlagen, eine weitere Reha in einer Schmerzklinik zu machen.
Hat jemand gute Erfahrungen/ Tipps? Da ich schon das volle Manuelle Therapie-KGG-Aquafit-Programm mache und so langsam eher psychische Unterstützung brauche, wäre mir eine Einrichtung wichtig, die Wert auf Stressabbau etc. legt.

Herzlichen Dank!

Topsy
Hallo AKa,

ich selber war in Enzensberg in der Schmerzklinik. Es ist eine sehr gute Einrichtung und ich kann sie wärmstens empfehlen.

Dort wird mit der Reha-Abteilung interdisziplinär zusammen gearbeitet und das ist eine gute Sache. Die Ärzte sind keine tauben Nüsse, wie in vielen anderen Einrichtungen.

Enzensberg

Der einzige Nachteil ist halt, dass die eine sehr lange Warteliste haben
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter