Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Nahrungsergänzungsmittel

Bandscheiben-Forum > Behandlungsmöglichkeiten für Zuhause
Petra62
Meine Frage lautet:


Helfen Nahrungsergänzungsmittel (z. B. Vitamine, Mineralstoffe usw.), wenn man einen größeren Bandscheibenvorfall mit Schmerzausstrahlung in das Bein hat. Und wenn ja, welche Vitamine usw.?

Ich bedanke mich schon im Voraus für Eure Antwort.


Petra Krause aus Berlin
Harro
Moin moin Petra,
kurze Frage, kurze Antwort, Nein

Liebe Grüße Harro winke.gif
Petra62
Hallo Harro,


in der Apotheke wurde mir gesagt, dass Vitamin B und auch Vitamin E wohl für die Nervenwurzelentzündung gut sein soll. Aber nun weiß ich, dass keine Vitamine oder ähnliches helfen.

Ich wollte nicht immer Iboprofen 600 mg nehmen, weil die kaum noch helfen und auch nicht gut sind.

Vielen lieben Dank für Deine Antwort.



Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag von

Petra Krause aus Berlin
cecile.verne
Hallo Petra

insofern hat Dein Apotheker schon recht: ein Mangel am Vitamin-B-Komplex kann Neuropathien auslösen, aber sicher keine Beschwerden eines Bandscheibenschadens! Bei chronischen Schmerzen kann Vitamin B eine Reduzierung der falschen Schmerzleitung unterstützen.

LG Cécile
Petra62
Hallo Cècile,

vielen Dank für Deine Antwort. Mit dem Vitamin B werde ich mal probieren. Vitamin E ist wahrscheinlich für Bandscheibenvorfall und Arthrose nicht geeignet. Es wurde mir auch schon angeraten, Glucosamintabletten zu nehmen.

Man greift ja zu jedem Strohhalm, nur um nicht so viele Schmerztabletten nehmen zu müssen. Ich nehme ja schon mehrere Wochen die Iboprofen 600 mg. Davon will man mit natürlichen Mitteln doch mal runterkommen.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Petra winke.gif
Juna5
Hallo Petra,

ich nehme gegen die (Nerven-) Schmerzen MSM und konnte seit dem ein wenig mit dem Oxy und aber vor allem auch mit dem Pregabalin runtergehen. Bei letzterem habe ich schon 125mg reduziert und die nächsten 25mg werde ich die Tage angehen.
Die Schmerzen werden mehr und heftiger, ich habe wieder ziemlich starke Ganzkörperschmerzanfälle, allerdings nehme ich weniger Chemie und das ist es mir wert.
Wenn ich gar nichts reduziert hätte, läge mein Schmerzlevel so bei 3- 5, von den Schmerzspitzen mal abgesehen, jetzt liege ich halt wieder höher, reduziere aber hoffentlich auch die NWs.

Gute Besserung
Petra62
Hallo Juna,

vielen lieben Dank für Deine Antwort. Es ist auch für mich mal interessant, das es hier in diesem Forum viele liebe Menschen gibt, die einem ihre Erfahrungen mitteilen.

Ich hätte auch nicht gedacht, dass Bandscheibenvorfälle mit Tangierung der Nervenwurzeln so schmerzhaft sein können. Vor allem ist man dann noch in seiner Bewegungsfreiheit sehr stark eingeschränkt. Mit Gehen und Stehen ist es ganz schlecht.

Deshalb möchte ich auch einiges ausprobieren, bevor ich auf Dauer nur Schmerzmittel nehmen muss. Die Chemie-Keulen haben ja auch viele Nebenwirkungen.

Als Untersuchungsergebnisse steht bei mir folgendes:
degenerative Bandscheibenerkrankung, Osteochrondrose und Spondylarthrose.


Liebe Grüße Petra
Speedster
Hallo,

ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit hochdosierten Keltican forte. Meines Wissens gab es das früher von der Krankenkasse, wurde aber gestrichen. Bei der BG wird dies noch bezahlt.
Hochdosiert B12 und Folsäure.

Ich habe keinen Gewinn davon dies anzupreisen, außer das es bei mir geholfen hat, ERGÄNZEND, nicht alleinig.

Viele Grüße
Petra62
Hallo,

vielen lieben Dank für diesen guten Tipp. Keltican forte werde ich mir auch besorgen. Habe mir aber schon Vitamin B-Komplex von Ratiopharm gekauft und angefangen. Werde mir noch hochdosiertes Vitamin B 12 kaufen. Keltican forte nehme ich, wenn die 60 Tabletten zu Ende sind.

Ja, heute muss man alles alleine bezahlen, da gibt es kaum noch etwas auf Kassenrezept.

Bis jetzt habe ich von Vitamin E hochdosiert und Glucosamin z. B. hier im Forum noch nichts gelesen.

Für Operationen gebe die Krankenkasse viel Geld aus, aber nicht für z. B. für alternative Behandlungen.

Viele liebe Grüße

Petra

Harro
Moin moin zusammen,
bevor hier jemand sich hochdosiertes Vitamin unkontrolliert "reinschaufelt"
bitte ein Blutbild mit Vitaminbestimmung machen, denn:
"Viele Pillen sind nutzlos, einige auf lange Sicht sogar schädlich."
unter anderem, Vitamin-B-Pillen steigern Risiko für Lungenkrebs.


LG Harro winke.gif
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter