Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Alles super 3 Monate nach OP an der HWS!

Bandscheiben-Forum > Erfolgreich operiert
Element28
Vielen Dank an meinen Neurochirurgen Andreas Schmitz von der Clinic Bel Etage in Düsseldorf, dass er mich so toll operiert hat. Zwei Implantate habe ich in die HWS bekommen.

Ich bin voll beweglich, als ob nichts gewesen wäre! Alle Schmerzen sind weg und ich nehme keine Medikamente mehr. Im ersten Monat nach der OP hatte ich noch starke Nervenschmerzen. Der radikuläre Schmerz im Arm war aber schon direkt nach dem Aufwachen aus der Narkose weg. Ich konnte auch direkt wieder ohne Probleme längere Zeit sitzen. Im zweiten Monat nach OP ging es mir schon besser und ich konnte sogar schon wieder 5km am Stück spazieren gehen. Im dritten Monat danach setzte ich alle Medikamente ab (Pregabalin, Metamizol), ging wieder meiner Arbeit nach und fing an mit leichten Sport (Nodern Walking). Jetzt, im 4. Monat post-OP laufe ich schon die 12km im 5:30er Schnitt, fahre wieder Mountainbike und genieße das Leben

Ich schreibe das, da man fast immer nur negatives über schief gelaufene OP´s hört. Denn die, die sich erfolgreich operiert haben, geben meist kein Feedback mehr. Wenn es einem wieder gut geht, vergisst man ganz schnell die miese Zeit, die man hatte.

Also: Für alle, die Angst vor der OP haben (und die hatte ich auch wie Sau): Schaut nach vorne! Vielleicht geht es euch auch bald so gut wie mir. Ich drücke euch die Daumen!
cecile.verne
Hallo Element

das ist ja supertoll!

Verstehe ich richtig, Du hast 2 Bandscheiben-PROTHESEN und nicht CAGEs als Implante erhalten? Du sprichst einfach von Implantaten, das sind ja eigentlich beide!

Ich wurde auch vor 3 Monaten operiert, aber eben versteift. Mir geht es auch schon enorm viel besser (muss zwar noch den Halskragen tragen) aber meine extremsten Schmerzen haben stark nachgelassen. Ich nehme zwar noch morgens und abends 75mg Pregabalin, das hält das fiese Stechen oder Jucken im Dermatom C6 weitgehendst fern.
HWS-OP ist effektiv, so wie es mir "versprochen" wurde ein Klacks gegenüber derselben OP an der LWS!

Weiter alles Gute und LG
Cécile
Sabine1968
Hallo,

Ich wuerde auch gerne wissen, was genau eingesetzt wurde. Ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung und Düsseldorf wäre erreichbar.

Sabine
andreasss
Hallo,

wurdest du direkt in der ClinicBelEtage operiert oder in Hattingen (da operiert Hr. Schmitz ja gesetzliche Kassenpatienten)? Ging das Aufwachen nach der Vollnarkose ohne Übelkeit/Erbrechen vonstatten?
Ich schätze du hast die CP-ESP Prothese erhalten?!

Grüße
Element28
Hallo liebe Bandscheibler,

es wurden bei mir 2 künstliche Bandscheiben der neusten Generation eingesetzt. Es handelt sich hierbei um die ESP Elastic Spin Pads. Ein Video zur Methode findet ihr unter
https://www.youtube.com/watch?v=iTOyEs-nnNs
Ich wurde persönlich von Herrn Andreas Schmitz beraten und in DÜSSELDORF in seiner Klinik operiert. Da ich bei der Techniker Krankenkasse versichert bin, wurde nach Genehmigung die OP komplett bezahlt. Man muss allerdings 25 Euro/Tag selber tragen, für den Zeitraum, in der man in der Klinik liegt – bei mir waren das 6 Tage. Darin enthalten sind die obligatorischen 10 Euro/Tag Zuzahlung an die Krankenkasse, sowie 15 Euro extra Kostgeld. Dafür ist die Verpflegung dort aber wirklich toll. Das Essen und das Frühstück sind Weltklasse. Auch sonst erinnert die Einrichtung der Zimmer und der Aufenthaltsräume wenig an ein Krankenhaus.
Herr Schmitz ist ein außerordentlich netter Neurochirurg - voller Empathie für seine Patienten. Die Schwestern sind ebenfalls sehr freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Alles in allem ist die Clinic Bel Etage eine super Adresse.
Ich wünsche Euch viel Erfolg und gute Genesung,

Carsten
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter