Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Reha ohne OP?

Bandscheiben-Forum > Rehabilitation
Koelntom
Hallo Ihr Lieben
ich finde dieses Forum sowas von toll habe aber jetzt auch einmal eine Frage.
Habe eine Gleitwirbel L5 S1 M2 und wollte hier mal nachfragen ob jemand ohne eine vorgelagerte op schon einmal eine Reha bewilligt bekommen hat.
Ich habe trotz eigens durchgeführter unter anderem nach Liebscher und Bracht Gymnastik fast täglich Krämpfe und Schmerzen am linken hinteren Oberschenkel.
Ein Orthopäde sagte mir nämlich sie sind ja noch nicht operiert worden und mein Werksarzt von meiner Firma hat mir gesagt können wir machen.
Gibt es da Erfahrungen?
Über die ein oder andere Kurzinformation würde ich mich sehr freuen

viele Grüße Thomas aus Köln.
Swar
Hi,
Hätte ich das gewußt, sagte mir keiner, hätte ich auch eine Reha gemacht, vor längerem schon, als von Arzt zu Arzt zu rennen, die das nie erwähnten.

Ich bin gerade in amb. Reha und weiß, ja es geht. Ambulant und auch stationär, wenn damit Deine Arbeitskraft gesichert ist.
Meine Nachbarin war in stationärer Reha, BV LWS, weil sie keine OP wollte und kam so fit wieder, das sie kündigte und einen eigentlich anstrengenderen Job annahm.

Auch ohne krank zu sein, nämlich um das längere krank sein zu vermeiden, so erklärte sie mir das, bekam sie die Reha.
Frage Deinen Arzt oder Deinen Träger.
Schwindel23
Hallo Koelntom,

ich kann dir aus meiner Erfahrung eine REHA Maßnahme nur empfehlen. Du kannst sie über deinen Orthopäden oder Hausarzt beantragen. Eine solche Maßnahme dient auch immer der Erhaltung deiner Arbeitsfähigkeit.
Du kannst dich im Netz schlau machen, welche Klinik für dein Krankheitsbild besonders geeignet ist und gibst diese Klinik im Antrag als Wunschklinik an.
Ich habe aus diesen Maßnahmen immer viel mitgenommen, der Austausch mit anderen Patienten, Verhaltensregeln und vieles mehr.

Versuch es einfach mal.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
LG
wassermann13
Hallo,
ja das geht eigentlich sehr gut, willst ja deine Arbeitsfähigkeit erhalten...
würde es vor der OP auf jedenfall mit einer Reha versuchen...
Hatte vor meiner OP auch eine stat. Reha, nur leider ohne Erfolg...
Würde mit deinem Hausarzt oder dem Orthopäden den Antrag ausfüllen, den bekommst du direkt bei der Rentenversicherung....
Viel Erfolg 🍀
LG und ein schönes Wochenende
Pimbo71
Hallo

Ich denke auch, dass es Sinn macht, denn es ist ja vorbeugend und damit kannst Du vielleicht ohne OP wieder zur Arbeit fahren.

Ich machte 3 Rehas nach den OPs, zwei gleich im Anschluss, da konnte ich rein gar nichts machen, würde ich auch nie mehr so machen. Und eine Reha machte ich ca. 5 Monate nach der OP und profitierte ich sehr davon.

Viel Erfolg.

Liebe Grüsse
Pimbo
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter