Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Nachprüfungstermin nach 2 x 5 Jahres Befristung?

Bandscheiben-Forum > Versorgungsamt/Schwerbehinderung
gluehwuermchen
Hallo alle zusammen,

seit längerer Zeit melde ich mich bei Euch und brauche Euren Rat. Hoffe euch geht es den Umständen einigermaßen gut.

Ich bin seit über 13 Jahren berentet und seit 09.09.2011in unvefristete EMR ( Spondy L4-S1) GdB hatte ich ursprünglich 50 % in den Akten unbefristet erhalten. Durch Verschlechterungsantrag erhielt ich am 03.12.2010 rückwirkend zum 06.04.2010 mit 70 GdB und G zugesprochen. Seit dem wurde mein Ausweis das erste Mal auf bis Nov. 14 vverlängert.danach musste ich einen Arzt eigener Wahl aufsuchen und Befund einreichen. Danach wurde der Ausweis ein weiteres Mal verlängert bis Nov. 2020. Nun erhielt ich erneut Nachprüfungsbogen, denn ich natürlich ausfüllen werde.

Wieso geht das VA aus, dass meine Beschwerden eine Heilung bzw. Besserung eintreten kann(lt.Aktenauszug) wenn es der RV nicht tut. Das VA beruft sich darauf, dass der RV sich auch das Recht einer Nachprüfung vorbehält. Dieses Recht wollen sie, dass VA, auch haben. Aber bis jetzt hat mich der RV nicht nachgeprüft (arbeite auch nicht auf der Hinzuverdienstbasis). Jetzt bin ich am überlegen, einen Anwalt einzuschalten.

Wie sieht ihr dass? Mir wurde chron. Schmerzsyndrom mit Narbenpanus im operierten Gebiet diagnostiziert. Zur Zeit gehe ich zur Physio und versuche mehr schlecht als recht in einem speziellen Physiostudio die Muskaltur zu kräftigen. Neu hinzugekommen ist BWS Vorfall BWK C5/C6 und HWS Vorfall (mediolateral re betonte Protrusion mit Übergang zum Prolaps C6/C7 und flache mediolateral re. betonte Protrusion C7/Th1.

Den Bws Vorfall wollte mir das VA 2013 nicht anerkennen.

Jetzt ist eure Meinung/Rat gefragt.

Herzlichen Dank im Voraus

LG
Gluehwuermchen

karin59
Hallo ,
Ich bin nicht sicher , kann mir aber vorstellen, dass mit dem Verschlechterungsantrag die UNbefristung aufgehoben wurde. Deshalb dann die Kontrollen.
Stefan77
Hallo,

ich habe das ganze Theater des Versorgungsamtes bei mir auch nicht verstanden.

Volle EU Rente ist unbefristet und die befristen es immer. Als ob man dadurch soviel profitieren würde. Bei mir geht es nur um Steuererleichterung und Rabatt im Schwimmbad.

Gruß

Stefan
gluehwuermchen
Hallo Karin, hallo Stefan,

erst mal herzlichen Dank für Eure Rückmeldung. @ Karin: ne, die 70% + G waren von Anfang an nach Bewilligung befristet worden.

@ Stefan: ja Stefan so siehts aus. Ich kann des gar nicht verstehen...ich bin ja nicht umsonst aufl unbestimmte Zeir berentet worden. Und seit 10 Jahren habe ich 70 +G und hat sich nichts geändert ganz im Genteil. Sind noch neue Baustellen hinzu gekommen. Schön wäre wenn es mir besser gehen würde...

LG
Gluehwueemchrn
karin59
Genau das meinte ich aber.
Die 50 waren unbefristet und der neue Grad von 70 befristet. Bei Befristung geht man meist von einer Verbesserung / Veränderung des Zustandes aus. Bei chronischer Diagnostik ist der Zustand dann meist bleibend oder schlechter werdend.
So hab ich das gemeint.
gluehwuermchen
Hallo Karin,

ja bei mir wurde ja chron. Schmerzsyndrom in der LWS mit weiteren Folgeerkrankungen diagnostiziert.Deshalb wundere ich mich ja auch, dass die nach weiteren 6 Jahren und insgesamt 10 Jahren noch nachprüfen bzw. erneut nachprüfen, was soll sich bei chron.Schmerzen verbessern??.

LG
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter