Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Bandscheibenvorwölbung HWS

Bandscheiben-Forum > HWS-Forum
Seiten: 1, 2, 3
Sternlein777
Hallo Zusammen,

über die Suche nach Informationen zu meiner Bandscheibenvorwölbung im Bereich HWK 5/6 bin ich über das Forum gestolpert.

Ich bin die Christine, 49 Jahre und hab seit Anfang 2021 extreme Nackenschmerzen mit Ausstrahlung in den rechten Oberarm.

Im Februar wurde auf anraten meines Orthopäden ein MRT gemacht. Dies hat sich ein Neurochirurg angeschaut und mir furchtbare Angst gemacht, dass ich eine hochgradige Spinalkanalstenose habe und dass wenn ich mich nicht operieren lasse und es zu einem Sturz oder Unfall kommt ich Querschnittsgelähmt sein kann. Mit dieser Diagnose habe ich einen Neurologen aufgesucht, der mir eine leichte Lähmung im Oberarm diagnostiziert hat.

In der Zwischenzeit habe ich Physiotherapie erhalten und habe Muskelentspannende Tabletten erhalten. Meine Schmerzen sind fast weg und die Lähmung ist meines Erachtens auch weg.

Eine zweite NC in einem Uniklinikum meinte wenn derzeit keine Schmerzen und Ausfallerscheinungen vorhanden sind, wird nicht operiert.

Jetzt bin ich natürlich total unsicher wem ich glauben soll. Ich tendiere natürlich zu keiner OP, habe aber immer die Angst im Nacken dass doch evtl. etwas passieren könnte und ich gelähmt bin.

Es wäre super wenn ihr Euch mal die Bilder oder auch die Berichte anschauen könnt. Ihr habt ja schon viel Erfahrung.

Liebe Grüsse aus Bayern

Christine



Sternlein777
Bild vom NC
blumi
Hallo Christine,

klar ist da was zu sehen, berührt auch das Rückenmark, engt es aber nicht ein.

das mit dem plötzlichen Querschnitt kannst du erst mal vergessen. Das passiert langsam, dass da Symptome schlimmer werden, und wenn das so ist kann und muss man reagieren.

Dass das von jetzt auf gleich passiert ist sehr unwahrscheinlich.

Von daher halte ich die Aussage deines zweiten Neurochirurgen als zutreffend. Die Vorwölbung kann sich abbauen, dann ist wieder mehr Platz da. Du merkst ja jetzt schon eine deutliche Besseung.

Sinnvoll wäre eine regelmäßige neurologische Kontrolle.

LG, Elke
Sternlein777
Bericht vom NC
Sternlein777
Liebe Elke,

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich denke ich werde auch erstmal abwarten und schauen ob die Besserung bestehen bleibt.

Ich versuche in ein paar Monaten einen neuen Termin beim MRT zu bekommen.

LG Christine
Sternlein777
Hier hab ich noch ein Bild vom MRT der betroffenen Bandscheibe.
Laut NC hätte das Rückenmark noch Platz zum ausweichen. Wie seht Ihr das?
blumi
Hallo,

Ja, es ist überall noch ein Liquorsaum ( das helle um das Graue in der Mitte)
Vorhanden, insofern kann ich dem nur recht geben.

LG, Elke
Sternlein777
Liebe Forumsmitglieder,
Liebe Elke,

Vielen Dank nochmal für Deine letzte Antwort.

Ich bin immer noch hin und her gerissen wie ich weiter vorgehen soll.  Heute hatte ich einen Termin bei einem Professor in der Uniklinik Rechts der Isar. Dieser tendiert wie auch der erste NC zu einer OP mit Cage Implantation.
Begründet hat er dieses mit einer Gangunsicherheit (diese sind mir bei genauerem Überlegen schon aufgefallen) und das sich mein Bandscheibenvorfall nicht zurück bilden kann und die Einengung vom Rückenmark auch nicht. Wenn es nur die Beschwerden im Nacken und Arm wären, würde er zu einer konservativen Therapie raten.

Es ist extrem schwierig sich für einen Weg zu entscheiden, vorallem weil sich die Beschwerden zwar gebessert haben aber der Gang dazu kam und ich drei Diagnosen habe, bei denen eine zur konservativen Therapie rät.

Wie erging es Euch? Wann wusstet Ihr dass nur noch die OP hilft?

Ich hab echt Angst den passenden Zeitpunkt für die OP zu verpassen.

Lieben Dank Euch fürs Lesen, vielleicht hat ja jemand Infos dem es wie mir ging.

LG
Christine
Sternlein777
Noch ein Bericht vom NC
blumi
Hallo Christine,

Mal grob gesagt: ich würde, solange mir eine Symptomatik erst bei genauerem Überlegen auffällt, eher nicht zu einer OP tendieren.
Wenn die Gangunsicherheit dich einschränkt, solltest du das tun. Auch wenn andere neurologisch Auffälligkeiten zu Tage treten.
So zumindest würde ich das handhaben.

LG, Elke
Seiten: 1, 2, 3
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter