Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Schmerzen Brust und Rücken

Bandscheiben-Forum > BWS-Forum
Sporti67
Hallo Ihr Lieben,
ich würde 2016 an der HWS operiert. Cage 5/6 und 6/7.
Jetzt habe ich öfters Schmerzattacken im Brust und Rückenbereich.

Mrt-Befund
Leichte linkskonvexe Skoliosehaltung, hyperlordotische Einstellung, normale Höhe der Wirbelkörper, leichte höhengeminderte Zwischenwirbelräume im mittleren Drittel bei Signalalteration des Discus intervertebralis, myelon ohne pathologische Signalgebung. Spinalkanal normal weit. Im mittleren Drittel betonte Costovertebral- und Costotransversalarthrosezeichen leicht- bis mässiggradig

Soweit scheint ja alles ok zu sein, was ich übersetzen kann.

Was bedeutet denn SIGNALALTERATION?

Dankeschön schon mal für eure Hilfe

Die Schmerzattacken kommen anfallsartig und halten 15 bis 20 Minuten an. Im Februar wurde auch eine minimale Aortenklappeninsuffzienz festgestellt

Liebe Grüße
Sporti winke.gif
paul42
Hallo Sporti,

welche Segmente der WBS werden denn im MRT Befund tatsächlich beschrieben?
Wie machen sich deine Beschwerden bemerkbar?

Unter Berücksichtigung deines Befundes, beschreibt eine Signalalteration, die krankhafte, bzw. degenerative Veränderung von Zellgewebe im med. Sprachgebrauch.

Diskus intervertebrails bedeutet sinngemäß, die Bandscheibe zwischen zwei Wirbelkörpen.

In Verbindung mit der leichten beschriebenen Höhenminderung, wird das BS- Fach im MRT vermutlich etwas dunkler dargestellt sein.

Dunkle BS sind immer ein Hinweis auf Wasserverlust innerhalb der Bandscheibe.

Da an der BWS auch die Rippen anschliessen, können hier natürlich auch Blockkaden enstehen zumal der Radiologe auch eine seitliche Verkrümmung der WBS beschreibt.

viele Grüße

paul42





Sporti67
Hallo Paul,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort. So hat es mir mein Hausarzt dann auch beschrieben und dass diese heftigen Schmerzattacken wahrscheinlich durch Blockaden ausgelöst werden. Ich habe am Freitag einen Termin beim NC, der schaut sich dann wenigstens mal die MRT Aufnahmen an.

Liebe Grüsse

Sporti wink.gif
Sporti67
An Paul,
die Beschwerden äussern sich wie Herzinfarksymptome, zum Glück sind die Brustschmerzen rechts, so dass ich nicht völlig in Panik gerate. Es zieht sich dann aber in den Oberbauch und in die Rippen und ich habe immer das Gefühl, dass auch mein Hals oder die Lymphknoten dick sind. Meist ist der Spuk nach 15 bis 30 Minuten vorbei

Liebe Grüsse
Sporti
blumi
Hallo Sporti,

Bis auf die Lymphknoten- Schwellung kommt mir das bekannt vor. Allerdings sind bei mir die Brustschmerzen links und die Oberbauchschmerzen, die sich entlang der Rippen von hinten ausbreiten, rechts, dazu kommt noch ein sehr lokaler Schmerz zwischen den beiden Höhen.
Ursache bei mir sind wohl die Facettengelenksarthrose und Costotransversalarthrosen zwischen Th7 und Th10 sowie die kaum mehr vorhanden en Bandscheiben dazwischen bzw. auf TH 9. -10 mit verknoechertem Vorfall
Zumindest wird das vermutet.
Daher bekomme ich zur Zeit Infiltrationen der Facettengelenke, TH 9-10 und TH 8-9 waren bereits, TH 7-8 war gerade. Ich hab schon das Gefühl dass das daher kommt, gerade kommt es mir so vor als sei die oberste Höhe die am stärksten betroffene, weil die Beschwerden am meisten nachlassen.

Ich bin Mal gespannt.

Vielleicht sind es ja.auch bei dir die Arthrosen der kleinen Wirbelgelenke, die den meisten Ärger verursachen.

LG, Elke
Sporti67
Hallo Blumi,

das meinte mein Hausarzt auch, dass es davon kommen könnte, er hat sich aber nur aufgrund des Berichtes beurteilt. Ich bin ja schon froh , dass die Brustschmerzen sich eher rechts ausbreiten, da ich auch eine leichte Aortenklappeninsuffzienz habe und wahrscheinlich direkt in Panik geraten würde, wenn links so heftige Brustschmerzen auftreten.
Ich bin gespannt auf Freitag und werde berichten.

Wünsche allen eine schöne Woche

Liebe Grüße
Sporti
Juergen73
Moin Sporti,

Zitat
die Beschwerden äussern sich wie Herzinfarksymptome,


eine Borreliose kann auch solche Symptome auslösen. Wurde das schon mal überprüft?
Almander
Zitat (Sporti67 @ )
An Paul,
die Beschwerden äussern sich wie Herzinfarksymptome, zum Glück sind die Brustschmerzen rechts, so dass ich nicht völlig in Panik gerate. Es zieht sich dann aber in den Oberbauch und in die Rippen und ich habe immer das Gefühl, dass auch mein Hals oder die Lymphknoten dick sind. Meist ist der Spuk nach 15 bis 30 Minuten  vorbei

Liebe Grüsse
Sporti


Hallo,

Genau das habe ich so auch, vor allem das Gefühl mit den Lymphknoten... Ich denke da immer an so eine Angina Pectoris, is echt immer ganz ekelig, das löst auch kalten Schweiß aus, und die Herzangst ist dann perfekt...

Mir hilft da oft über die Blackroll Duo zu rollen (mit der Bws) und den Blockierten bereich dann dauerhaft mit der Blackroll "drücken", dann verschwindet der Hokuspokus bald wieder...

Aber nach der Erklärung dafür suche ich immer noch, bei mir sinds irgendwelche Wirbel zw. TH3 und 10, vermute Th 7, aber der hat eigentlich nervlich nichts mit Herz etc. zu tun...

Viele Grüße,

Alex



Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2023 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter