Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version Nur einen Wirbel operieren oder direkt beide?

Bandscheiben-Forum > Operationen
SamMil2017
Guten Morgen,
Vielleicht gibt es ja hier Erfahrungswerte dazu.
Stand ist das ein Wirbel auf jeden Fall versteift wird und zwar der C5/C6. Hier ist die Bedrängung des Myleons und des linken Neuroforamen am größten. Außerdem ist das Bandscheibenfach verkleinert und es besteht Osteochondrose.
Symptomatisch besteht eine therapieresistente Cervicobrachialgie, Parästhesien und brennende Schmerzen, Ausfall des Trizepsreflexes sowie Trizeps- und leichte Bizepsschwäche.
Der C6/C7 hat ebenfalls eine beginnende, aktive Osteochondrose und eine Bandscheibenvorwölbung mit leichter Beengung des linken Neuroforamen.
Eine Klinik würde C5/C6 und C6/C7 miteinander versteifen. Also Cage und Platte.
Die andere Klinik wo ich gestern war würde nur den symptomatischen C5/C6 versteifen. Der NC murmelte etwas von vielleicht geht's sogar ohne Platte.. Vorher würde aber nochmal ein neues MRT und CT gemacht und die Nerven würden mit PRT abgespritzt werden um zu schauen ob doch auch der C7 schon Ärger macht.
Es würde dann erst vor Ort entschieden werden was wie genau gemacht wird.
Welche Variante seht ihr als besser an? Sollte ein Wirbel der eh schon auf dem gleichen Weg ist wie der da rüber nicht direkt mit operiert werden oder ist es wirklich von Vorteil da minimalistisch zu handeln? Ich habe halt keine Lust in 2 Jahren dann wieder unters Messer zu müssen weil der C6/C7 sich verabschiedet WENN die Versteifung 2er statt einem Wirbel jetzt nicht den riesen unterschied macht.
Danke für eure Hilfe.
blumi
Hallo SamMil,

Du berichtest von Triceps- und Biceps-Schwäche. Die Bicepsschwäche würde für die Schädigung C 5/6 stehen, die Tricepsschwäche für C6/7. Insofern würde eine OP bei C5/6 nicht die Tricepsschwäche beheben.

Grundsätzlich sollte man nicht unbedingt operieren, weil schon eine Vorschädigung vorhanden ist, sondern eher bei entsprechender Symptomatik. Die hast du aber, wenn ich das richtig verstehe, auf beiden Ebenen.

Die Idee, vorher mittels PRT zu prüfen, was für welche Symptome verantwortlich ist, ist prinzipiell zu begrüßen. Dann lässt sich ganz gut herausfinden, welche Etage Probleme macht. Zusätlich könnten neurologische Messungen da noch Klarheit bringen.

Für mich spricht einiges in deiner Beschreibung der Symptome eher für eine operative Versorgung beider Etagen.

LG, Elke
SamMil2017
Hallo winke.gif
bei mir ist wohl der Radialisnerv geschädigt. Daher der fehlende Trizepsreflex. Der Radialis wird auch vom C6 versorgt hat mir der NC erklärt. Segmente C6-C8. Er hat erklärt das kann oft Mischbilder verursachen.
Es kann also dennoch der C6 verantwortlich sein. Aber ich sage auch ehrlich mein Bauchgegühl tendiert dazu beide Etagen zu machen. Die Angst ist groß das die Symptome sonst bleiben könnten.
Ist denn die Einschränkung von einem zu zwei versteiften Wirbeln sehr groß? Der C6/7 pelottiert ebenfalls bereits das Myelon. Wenn auch wesentlich geringer als der da drüber.
blumi
Hallo,

ich merke keinen Unterschied, was die Einschränkungen angeht. Ehrlich gesagt merke ich gar keine Einschränkungen.
Ich hatte ja zunächst nur eine Prothese, dann eine Prothese und darunter einen Cage, und jetzt zwei Cages und die Platte von C5 - C7. Die Alltagsbewegungen der HWS funktionieren unverändert.

Wenn man es testet dürfte vermutlich die Seitneigung, Beugung und Streckung endgradig eingeschränkt sein. Aber das ist nichts, was im Alltag irgendwie auffällt.

LG, Elke
SamMil2017
Danke für Deine Erfahrung. Das ist schon einmal gut zu wissen. Ich habe mich dennoch für das KH entschieden wo erst einmal via PRT abgegrenzt wird welcher Nerv da Ärger macht. Ich hoffe die PRT s sind da eindeutig. Hatte bereits 2 PRTs am 6er Nerv. Die Erste war gut und direkt zu spüren. Die Zweite war Mist und hat eher Schmerzen gemacht. Wieso auch immer.
Frag mich ob man mit den PRTS das wirklich so eindeutig feststellen kann aber ich lasse mich überraschen.
Ein neues MRT und ein CT ergänzend wird auch noch gemacht und dann wird erst entschieden ob und wenn was operiert wird. Finde ich ein gutes Konzept... Nächsten Mittwoch geht's los.
Mein Osteopath hat erreicht das dass diffuse Kribbeln im Arm zumindest fast weg ist. Das kam wohl auch über die verkrampften Scaleni links die viel Druck ausgeübt haben. Aber dieser brennende Schmerz direkt am Schulterblatt und im radialen Unterarm ist nach wie vor schlimm. Nachts hab ich auch in der ganzen Schulter schlimme Schmerzen. Ich wünsche mir einfach nur das die OP etwas bringt wenn sie denn dann stattfindet nach den Untersuchungen. augenbraue.gif
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter