Guten Tag,
im September 2021 habe ich mit meinem Arbeitgeber einen Antrag auf Berufskrankheit gestellt. Das Attest von einem BG Arzt mit dem dringenden verdacht auf eine Berufskrankheit habe ich auch.
Der Ball liegt jetzt bei der BG, als nächstes wird bestimmt ein Gutachten gemacht. Ich bin wegen Wirbelsäulen Problemen beim Neurochirurg der im Dezember eine Verödung meiner Facettengelenksnerven machen will.
Nach der Behandlung bin ich hoffentlich längere Zeit Schmerz frei. Was mache ich wenn in der Zeit das Gutachten anberaumt wird, und ich keine Schmerzen habe.
Danke für die Antworten