Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 44799 Bochum

Bandscheiben-Forum > Kliniken und Reha-Kliniken > PLZ - 4 - Kliniken
Seiten: 1, 2
susi13
Hi Bandis,
ich suche nach Leuten, mit denen ich mich mal austauschen kann, die aktuelle Erfahrungen haben mit dem

Grönemeyer-Institut
Universitätsstr. 142

D-44799 Bochum

Prof. Dr. Grönemeyer (Institut)


Ich habe einen LWS-BSV.

Viele Grüße!
Sabrina_
Hallo, wink.gif

ich war vor ca. 2 Jahren in dem Grönemeyer Institut in Bochum wegen eines Bandscheibenvorfalls.
War allerdings etwas enttäuscht...Sie haben mir im endeffekt nichts anderes Vorgeschlagen als mein NCH bzw. mein Orthopäde auch.
Was ich sagen muss ist, dass der Arzt sich beim Gespräch viel Zeit genommen hat.
War dort auch nur einmal und dann bin ich doch bei meinem NCH geblieben...und es war bei mir die richtige Entscheidung!

Aber vielleicht muss man selber Erfahrungen dort machen...vielleicht läuft es bei dir besser und du bist begeistert.
Wollte damit nicht sagen, dass die da schlecht sind sondern nur meine eigene Erfahrung mitteilen...Habe mir von da einfach etwas mehr erhofft.

glg und nen schönen Sonntag noch winke.gif
susi13


Vielen Dank für die Antwort! Ich war also einmal da und habe mir - da das Institut aufgrund seiner Selbstdarstellung in den Medien - als das Wirbelzentrum schlechthin gilt, selbst sehr viel davon versprochen. Ich habe schon einige Ärzte aufgesucht, da ich den Bandscheibenvorfall seit März 2008 habe und immernoch Beschwerden habe. Da dachte ich mir, ich lasse mich mal von den Wirbelsäulenspezialisten helfen.

Ich war aber vom Grönemeyer-Institut sehr enttäuscht, da die Ärztin sich wenig Zeit für mich genommen hat. Gezielte Fragen meinerseits wurden eher schwammig und unwillig beantwortet. Dann kam nach 5 Minuten als einzige Behandlungsmethode zum "Sofort-Anfangen" PRT-Injektionen in Frage. Weitere Behandlungsmöglichkeiten wurden nicht einmal erwähnt. Ich hatte dann eine PRT trotzdem direkt durchführen lassen, weil ich ja die Schmerzen endlich loswerden will, aber sie hat den Zustand nicht verbessert.

Ich habe ja noch weitere Termine bei dem Institut mit PRT, ich habe aber meine Zweifel, ob ich es weitermachen soll.



Was meint Ihr?

Vielen Dank!
Kapulli
Hallo! wink.gif

Auch ich war zur Vorstellung bzw. 2.Diagnostik mit meinem BSV im Grönemeyer-Institut. Fachlich war alles ziemlich gut, menschlich eher dürftig. Auch mir wurden gleich PRTs vorgeschlagen. Auf meinen Einwand hin, dass ich diese ja auch bei einem ortsansässigen Mediziner durchführen lassen könne und sie dort von der KK bezahlt werden würden, durfte ich mir sagen lassen, dass diese sicherlich qualitativ nicht an die des Instituts heranreichen dürften.
Na ja, habe mich für meinen niedergelassenen Radiologen entschieden, mal schauen ob es hilft.
Was mich an Bochum zur Zeit nervt, ist, dass ich seit vier Wochen auf meinen Befundbericht warte und trotz mehrmaliger Nachfrage ("leider haben wir zur Zeit nur eine Schreibkraft!")nichts passiert.
Wünsche Dir alles Gute und die richtige Entscheidung.

L.G. Kapulli
MartinaW
wink.gif Hallo,

bei mir war es vielleicht ein 10 Min-Gespräch zur Diagnosefindung. rock.gif

Dann wurden mir PRTs für die HWS empfohlen, aber mir wurde gleichzeitig wenig Hoffnung gemacht, weil meine untere HWS schon so verschlissen sei. Es sei also maximal Linderung, aber keine wirkliche Heilung möglich.

Dafür bin ich also fast 5 Std. (hin und zurück) unterwegs gewesen und hab so um die 70 € bezahlt. Hmmmmm ....

Ich hatte mir mehr versprochen, zumal viele Leute vorher geschrieben hatten sie seien fast 30 Min untersucht und befragt worden frage.gif

LG Martina winke.gif
susi13


Hi Kapulli,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich möchte auch niemandem Unrecht tun, aber ich fand es auch seltsam, dass ich nicht einmal untersucht wurde. Wenn nicht für ein Gespräch, dann doch wenigstens vor der "PRT" oder? Gut, man könnte sagen, unter dem CT sieht man dann sowieso alles weitere, aber irgendwie erwartet man dort eine vorbildliche Behandlung und auch gleich eine weiterführende Perspektive, falls PRT nicht hilft (man würde ja auch den Patienten weiter damit an sich binden). Schließlich wird ja mit den Micro-Methoden reichlich geworben.

Oder erwarte ich zuviel?

heul.gif
susi13


Hi Martina,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich bin ja auch deswegen irritiert gewesen: so viele Leute haben zuvor berichtet, sie wären bis zu 3 Stunden beraten und untersucht worden - und ich? 10 Minuten waren es höchstens.

Ich bin auch 2 Stunden gefahren, 45min warten, 10Min Gespräch, 45min warten, 15min PRT, 2 Std. fahren....

stirnklopf.gif
Kapulli
Hallo!

Also, dass es keine körperliche Befundung gab, irritiert mich schon sehr. Anhand vorliegender Bilder oder Berichte kann man sich nun wirklich kein eindeutiges Bild machen, ist zumindest meine Meinung. Du erwartest da bestimmt nicht zuviel. Meine Untersuchung hat ca. 1 1/2 Stunden gedauert und der Doc hat sich noch den schriftlichen CT-Befund faxen lassen und mir alle Berichte auf eine CD-Rom gezogen.
Höre am besten auf Dein Bauchgefühl. Wenn Dir irgendetwas komisch vorkommt, solltest Du Dir vielleicht noch eine 2. Meinung (evtl. von einem NCH) einholen.

L.G. Kapulli
susi13




Hallo Kapulli,
tja, das hat mich auch gewundert, daß ich nicht untersucht wurde - als ich auf der Liege am CT lag, war mein Gefühl dementsprechend... heul.gif
Ich glaube, die Mitarbeiter dort wissen nicht, welche Hoffnungen man in sie setzt.....

Ich werde mir wirklich noch eine Meinung einholen müssen. heul.gif Ich möchte nämlich nicht arbeitsunfähig werden......
Printe
Hallo,
ich war auch dort. Meine Erfahrungen sind ebenfalls durchweg negativ.
Die CT-gesteuerten Spritzen sind keine Besonderheit (werden überall anders genauso bei entsprechender Diagnose durchgeführt) und haben mir rückblickend betrachtet, gar nichts gebracht. Ich habe die schmerzhafte Quälerei unter dem CT mehrfach für mehrere Etagen über mich ergehen lassen und wurde doch immer wieder operiert, weil es irgendwann zur Lähmung kam. Hinzu kam, dass ich nach meinem Aufenthalt dort erfuhr, dass die selbe Procedur hier am Klinikum ebenfalls erhältlich ist und das auf "Kassenrezept" smhair2.gif
Fazit für mich: Rausgeschmissenes Geld/Zeit. Das Institut mach perfekte Promotion, die Leistungen sind jedoch eher durchschnittlich.
Würde es niemandem empfehlen.
Seiten: 1, 2
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter