Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version BWS oder HWS? Ich werde verrückt

Bandscheiben-Forum > BWS-Forum
Igy20
Hallo,

leider muss ich nun noch einen Thread eröffnen weil
Ich nicht mehr weiter weiß.

Hatte eine Myelo CT, 1 BSV BWS auf Höhe T7/8 und eine Vorwölbung auf T8/9.

Viel weiß ich nicht nach dem Mylo. Nur dass der Vorfall 7/8 wohl etwas auf das Rückenmark drückt. Man würde operieren, muss aber nicht.
Ich habe mich erstmal dagegen entschieden.

Mein linkes Bein wird immer schwächer. Das Laufen fühlt sich anders an als vorher, ich kann aber nicht genau sagen wie.
Seit 2 Wochen habe ich Muskelzuckungen am ganzen Körper.
Das mit dem Bein sehe ich ein, das kann ja von der BWS kommen.

Aber seit heute hab ich noch mehr.
Auf meinen Schulterblättern und an den Unterarmen auf der Oberseite habe icj richtiges Nervenbrennen. Es fühlt sich an als wäre es gleichzeitig richtig heiss und doch eiskalt. Das zieht einmal hinten an den Schulterblättern rum bis ans Genick hoch und auf die Oberseite der arme.
Das gleiche brennende Gefühl habe ich Richtung Intimbereich, auf einer Größe von einem 2€ Stück.
Auf den Schulterblättern habe ich nun rechts und links 2 große Haustellen, an denen die Haut taub ist.

Das kann doch niemals von der BWS kommen auch wenn der NC das sagt.

Meint ihr ich habe noch einen BSV in der HWS?
Kann das von Verspannungen kommen weil ich mich schone?

Und das im Intimbereich ist doch ebenso seltsam. Das wären eigentlich Dermatome aus dem S Bereich. Da habe ich aber nichts.

In der LWS 2/3 habe ich eine Vorwölbung, laut NC hst das aber keinen Zusammenhang.

Ich könnte langsam echt panisch werden.

Was soll ich nun machen???
blumi
Hallo Igy,

Ich würde die HWS abklären lassen und die komplette Neurologie. Die Befunde hören sich für mich schon zum Teil nach HWS-Symptomatik an.

Das muss sich rausfinden lassen. War denn in der Myelo etwas an der HWS zu sehen?
Stelle dich im Zweifelsfall notfallmässig in der Neurologie vor und lasse es abklären.
Hast du denn alle Befunde aus deiner BWS- Vorstellung?
Wenn nicht, dann kann das eine Klinik auch anfordern.

LG, Elke
Igy20
Hallo Elke,

danke für die Antwort.

Ein HWS MRT habe ich noch nicht, der NC bleibt bei seiner Meinung, nichts käme von der HWS.

Die Bilder vom Myelo habe ich noch nicht gesehen. Ich glaube, die haben da auch wirklich nur die BWS aufgenommen. Ich sagte noch, dass man docj gleich die HWS mitmachen könne wenn man sich schon dieser ganzen Lumbalpunktion usw aussetzt.
Danach ging es mir richtig schlecht.

Das Problem ist, dass die Neurologen dann sagen ich soll zum Niedergelassenen, das sei kein Notfall.
Igy20
So, nun habe ich die Ergebnisse der Nervenmessungen die gemacht wurden an dem Tag an dem ich die Myelo CT hatte.
Die sind unauffällig.

Heute Nacht war ich in der Klinik weil ich an den Innenschenkeln ein brennendes Gefühl habe. Die Physio sagte das könne das Cauda Syndrom sein; ich solle in die Klinik. Dort saß ich geschlagene 7 Stunden. Dann wurde mir ein Bett auf dem Flur zugeteilt. Dort musste ich die Nacht verbringen. Heute morgen kam ein NC und ordnete ein MRT von der BWS an, keine Veränderungen zum vorherigen.

Dachte immer, das die LWS Cauda Syndrome machen würde. Er meinte nein, da ich noch volle Kraft und keine Ausfälle hätte. Es sei vielleicht noch eine Spätfolge / Reizung von der Lumbalpunktion.

Neurologisch wurde wieder nichts getestet.

Es hieß nun aber, den BWS Vorfall müsse man nicht operieren so lange er so bleibt und nicht größer wird.

Nun gehe ich morgen noch zu einer BG eine Zweitmeinung einholen.

Danach hab ich auch echt keine Idee mehr
Pauline69
Hallo Igy,

Neurochirurgen testen selten neurologisches!
Nur grob nach Kraftverlust, also rein mechanisch!
Neurochirurgen haben oft keine neurologischen Kenntnisse!
Es sind Chirurgen, die an Nerven operieren.

Du benötigst eine ausgereifte, neurologische Diagnostik!
Am besten eine Überweisung Deines niedergelassenen Neurologen mit einer stationären, neurologischen Abklärung/Einweisung!

Viele Grüße
Pauline

Igy20
Hallo Pauline,

danke.
Daran wird es scheitern da ich keinen Neurologen habe. Termine sind in Monaten. Der eine, der verfügbar ist, ist richtig schlecht.
Der Hausarzt kann sowas doch bestimmt auch oder?
Grüße

Pauline69
Hallo Igy,

der Hausarzt kann das, aber es gibt neurologische Kliniken, die NUR die Überweisung eines Facharztes zulassen!

Bei mir war es damals die MHH in Hannover!

Die Überweisung vom Hausarzt zählt da nicht, weil man davon ausgeht, dass der Hausarzt diesbezüglich keine Ahnung hat und eventuell überflüssig überweist oder einweist.
Eine Einweisung eines Fachkollegen zählt da einfach viel mehr!

Viele Grüße
Pauline
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2023 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter