Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 83233 Medical Park Chiemsee

Bandscheiben-Forum > Kliniken und Reha-Kliniken > PLZ - 8 - Kliniken
markusjaneck
;)

Hi liebe Gemeinde,

hatte jetzt schon zum 3. Mal Probleme mit meinen Bandscheiben im LWS-Bereich. Es handelte sich um einen akuten Vorfall, weshalb ich letzte Woche stationär in Siegburg eine Vereisung der Nerven und 2 Tage später per Idet (Itradiskale Electrothermale Therapie) den Druck der Bandscheibe reduziert wurde.

So... anschließend werde ich dann in kürze 3 Wochen in Reha gehen. Um komplett abzuschalten und mich auf meinen Rücken zu konzentrieren, habe ich mich für einen stationären Aufenthalt entschieden.

Nun meine Frage:

Hat jemand einen Tip / Empfehlung für mich? Wohne zwar in Köln, aber bin gerne bereit, für eine gute Klinik ein paar Km in Kauf zu nehmen. Hauptsache das Angebot, die Therapeuten und das Umfeld sind hervorragend und gut aufeinander abgestimmt.

Optisch fand ich den Medical Park am Chiemsee natürlich sehr ansprechend, habe aber keine Erfahrung / Info über positive Erfahrungen im Rehabereich der Einrichtung.

Diagnose:
Banscheibenvorfall L4/L5
Spondylarthrose der LWS
Kompression von Nervenwurzeln und Nervenplexus

Weitere Angaben zu mir:
Männlich, 36 Jahre, Privat versichert.

Vielen Dank, liebe Grüße und gute Besserung an alle, die es gebrauchen können.

Markus

http://www.medicalpark.de/de/main/medical_park_chiemsee.htm

;)
Topsy
Hallo markus,
zu dem Medical Park Chiemsee, da kann ich einiges sagen. Ich war in der
"Klinik Kronprinz", heute Medical Park. Sie gehörte damals noch nicht zum Medical Park und das Ambiente war schön, aber das war auch alles. Habe noch Glück gehabt mit meiner KG und sonst fand ich den ganzen Laden total furchtbar. Im Bewegungsbad haben wir gefroren wie die Schneider, da sie die Temperatur runtergeschraubt hatten. Es gab keine Akupunktur, nur gegen Bezahlung und wenn man eine dicke Geldbörse hat, kann es bestimmt auch eine anständige Reha werden. Es gab noch viele andere Behandlungen, die ich vielleicht gebraucht hätte, aber das konnte ich mir alles nicht leisten. Es gab auch extra Tische für Geldschränke und die BfA war im Nebenraum untergebracht.
Hab dort Verlängerung bekommen, sollte aber mein Zimmer räumen und in die Dienstbotenzimmer auf dem Speicher ziehen. Ohne Fahrstuhl und mit Gemeinschaftsdusche. Wahrscheinlich brauchten sie das Zimmer für einen Geldsack. Da hat mein Mann die BfA verständigt und auf einmal sollte ich im Zimmer bleiben. Ich blöde Kuh hab die Verlängerung dann gemacht und ich wurde wie eine Aussätzige behandelt. Ob es dort heute nach dem Zusammengehen mit dem Medical Park besser zugeht, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass die Leitung immer noch die selbe ist.

Anders war es dagegen im Allgäu in Hopfen am See in der "Klinik Enzensberg". Da war alles super. Da konnte ich sogar in den Kauf nehmen, dass ich nur ein 2-Bett Zimmer hatte. Es ging mir da vorher noch viel dreckiger als am Chiemsee und ich bin um einiges mobiler aus der AHB entlassen worden. Es gibt eine Gehschule, eigentlich gibt es so gut nichts, was es nicht gibt. Was sehr wichtig ist, die Ärtze dort sind sehr kompetent.
Wenn Du Akupunktur brauchtest, dann hast Du sie bekommen. Dieses Haus kann ich allen Leutchen nur empfehlen und Ihr könnt von Glück sagen, wenn Ihr nach Enzensberg kommt.
LG Topsy
markusjaneck
Hi Topsy,

hört sich ja leider alles nicht so toll an... hmmm, oft ist der erste Eindruck dann wohl doch nicht der Beste...

Meine Frage aber: Ich bin Privat krankenversichert und werde nicht über die BfA eingewiesen. Bin ich dann sozusagen ein "Geldsack" ? ...und werde ich dann dort meine richtigen und wichtigen Behandlungen bekommen oder ist die ganze Geschichte - also eine vollkommen gute Reha nur für die die richtigen Geldsäcke (zu denen ich nicht gehöre) machbar? Schade dann, sah wie gesagt auf den ersten Blick so toll aus...

Werde mir aber auf jeden Fall auch mal die Seite von deiner Empfehlung der Klinik Enzensberg anschauen.

Hat vielleicht sonst noch jemand eine Empfehlung / Tip oder Erfahrungen die er mir von den Beiden oder einer anderen Klinik berichten kann?

Vielen Dank, liebe Grüße und gut Besserung an alle, die es gebrauchen können.

Bis bald,
Markus

wink.gif
Topsy
Hallo Markus,
wie es mit Privatversicherten ist, dass kann ich Dir nicht sagen. Vielleicht hab ich auch nur Pech gehabt. Zum Medical Park gehören noch andere Kliniken, aber zu denen kann ich nichts sagen.
LG Topsy
Lianda
Hallo Markus,

ich war auch in einer Medical Park Klinik, allerding in der St. Hubertus in Bad Wiessee am Tegernsee. Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Ärzte, Therapeuten und das Ambiente haben sehr zu meiner Genesung beigetragen.
Es gibt dort "normale" Reha und "Sport-Reha" und ich hatte das Glück in der Sport-Reha zu landen.
Die Therapeuten, die ich dort hatte waren alle sehr, sehr gut und da ich vorher schon 2 Jahre konservative Therapie und damit auch eineige Therapeuten hatte, kann ich das denke ich ganz gut einschätzen.
Die Klinik ist außerdem mit dem DSV verbandelt und mit Promi-Fotos geplastert. Lege eigentlich keinen Wert auf sowas, aber ich denke es spricht für die Klinik, wenn dort auch unsere Top-Sportler versorgt werden.

Grüsse und viel Erfolg bei Deiner Klinik-Wahl
Lianda
Berti07
Hallo,

ich soll in der nächsten Zeit zur Rea in die KLinik

MEDICAL PARK CHIEMSEE
Fachklinik für
Orthopädie / Traumatologie / Sportmedizin
Birkenallee 41
83233 Bernau-Felden
Tel 08051/801-0
Fax 08051/801-505

hat jemand Erfahrung!!!!!

Positiv und Negativ Bitte!!!

Danke im Voraus.
Indyce
wink.gif

Der Medical Park in Bernau-Felden ist auf jeden Fall zu empfehlen!

Die Therapeuten sind freundlich und kompetent und gehen auch auf die einzelnen Patienten ein. Die Anforderungen in den Einzeltherapien richtet sich an das eigene Befinden, wenn man schmerzfrei ist und voller Tatendrang, dann werden auch die Übungen anspruchsvoller (und lustiger biggrin.gif ) Die Ärzte kommen 2x die Woche vorbei und erkundigen sich nach dem Wohlbefinden. Therapiewünsche können dann besprochen werden und je nachdem, wie voll die Klinik ist bzw. die Kurse sind, werden sie in neue Therapiepläne eingearbeitet.
Zu den Pflegern kann ich wenig sagen, weil ich nur bei einem war, der mir aber hervorragend Blut abgenommen hat. (Einige Patienten sind allerdings an die falschen Blutabnehmer geraten und hatten riesige Blutergüsse.)
Die Putzfrauen waren total lieb. Die Servicekräfte im Restaurant und an der Rezeption waren auch sehr nett.

Das Telefon am Zimmer hätte 2.20€/ Tag gekostet, Internet gibts entweder über einen HotSpot für 30€/ Monat oder in einem Raum für 3€/ Std. (Also viele 50ct Stücke einpacken)

Wasser gibt es kostenlos aus der Leitung oder man lässt sich den Wasserkasten aufs Zimmer bringen, oder man organisiert sich jmd, der zum Aldi fährt und diverse Sachen mitbringt. Der Aldi ist nur auf der anderen Seite der Autobahn. Eine Sache von 10 min zu Fuß, wenn man kann.

Das Restaurant und das Cafe sind gut. Letzteres schließt leider um 21:30. Also sollten zusätzliche Getränke im Zimmer sein. Nicht das man trocken läuft prost.gif
Leckeren Espresso gibt es am Strandkiosk, der aber nur an schönen Tagen geöffnet hat.

Zum Schluss noch eins: die jüngsten Patienten waren etwa 19. Das hat mich mit 28 schon beruhigt. Hatte ja schon Angst vor Krückstock Kämpfen mit 60 Jährigen tongue.gif
In unserem Grüppchen war alles vertreten. Wir hatten unseren Spaß und trainierten wunderbar unsere Bauchmuskeln!
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter