Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 76307 Klinikum Karlsbad/Langensteinbach

Bandscheiben-Forum > Kliniken und Reha-Kliniken > PLZ - 7 - Kliniken
Seiten: 1, 2, 3
Lazarus
War letztens zunächst in der orth. Ambulanz. Fands klasse!
Sofort richtig ernstgenommen, kein: Sie sind doch noch soo jung (als ob ich grad mal 20 wäre - hörs dennoch oft genug).

Der Oberarzt Dr. Malzkorn hat außer einem fachlich sehr profunden auch einen menschlich sympathischen Eindruck gemacht. Er, die Schwestern und ich a weng rumgefrotzelt - war richtig nett.

Jetzt hab ich gute Hoffnung, dass endlich was getan wird und die Medischluckerei ein Ende hat.

Kann den Laden nur empfehlen! (All denen, die jahrelang drehtürmäßig von einem zum nächsten rennen, weil sie mit Sprüchen abgespeist werden).

Grüße!
Lazarus
goggo
Hallo, ich komme gerade vom stat. Aufenthalt (Myelographie) von Karlsbad zurück.
Alles super, Prof. Fetter und sein Team haben sich um mich kleine AOK'lerin wirklich ganz toll gekümmert, haben sich mit den Befunden auch mit Prof. Harms besprochen.
Ganz besonders erwähnen möchte ich die Radiologie. Bisschen stiefkindlich unerwähnt, leisten die doch Großes, solchen Schissern wie mir z.B. die Angst zu nehmen und sehr einfühlsam auf das zu Erledigende vorzubereiten!
Susel
Hallo,

ich war auch in Langensteinbach und sehr zufrieden! Das Ärtzeteam dort ist wirklich nett und laut Aussage der Ärzte gehen alle Unterlagen über den Tisch von Prof. Harms und es wird nichts ohne seine Zustimmung/Absprache mit ihm operiert. Ich bin von ihm operiert worden, obwohl ich mich als Kassenpatient vorgestellt hatte. Ich finde, das sagt einiges.... :-)

Wenn man einen "Vorstellungstermin" hat, kann die Wartezeit in der Orthopädischen Ambulanz tatsächlich lange sein. Ich hatte auch knapp 6 Stunden dort warten müssen, weil an dem Tag ein Notfall nach dem anderen reinkam. Aber ganz ehrlich, es sind Notfälle und dann habe ich dafür auch Verständnis.

Jedem in Süddeutschland (mit akzaptabler Entfernung) kann ich das SRH-Klinikum in Karlsbad nur empfehlen! Ich würde es jederzeit wieder dort machen lassen.

Viele Grüße,
Susel

Moon
@ goggo

wie war die Myelographie... wie läuft das Ganze ab......war es schlimm?


LG
Moon winke.gif
tHaiFun
Moin.

Ich war lange in Langensteinbach in Behandlung. In den letzten Monaten-Jahren, vermutlich seitdem Prof. Harms nicht mehr dort ist, hat die Qualität m.E. stark abgenommen. Die Organisation und Kommunikation, die vorher nicht besonders gut war, hat sich ein wenig verbessert, aber alles weitere -insbesondere die medizinische Leistung- hat sich negativ entwickelt. Unter anderem ist die "Vorzeigestation" O1 geschlossen worden und gute Oberärzte das Haus verlassen. Der Chefarzt Dr. Pilzen hat einen exzellenten Ruf, aber Chefarzt Ostrowski, der für alles jenseits der HWS zuständig ist, kann ich wirklich nicht weiterempfehlen.

Auch ist der Ruf der Klinik bei Leuten, die in der Umgebung von Langensteinbach leben, stark ramponiert - alle, mit denen wir gesprochen haben, rieten von einer Behandlung dort ab. Meine nächste OP wird aus diversen Gründen nicht dort durchgeführt.

Viele Grüße,
tHai
H.F
Hallo Jürgen73 Dr.Harms ist seit 2012 in 77855 Achern im Ortenau Klinikum hier der Link. http://www.ortenau-klinikum.de/klinikum-ac...eulenchirurgie/
Susel
Hallo H.F,

ich glaube, das ist nur bedingt richtig. Kann sein, dass er mit denen kooperiert. Aber die beiden Wirbelsäulenärzte Boyaci und Klavora in der Ortenauklinik waren unter Harms in Langensteinbach tätig. Zumindest als ich dort war. Und ich war lange dort. :-)

Prof. Harms ist in Heidelberg im Ethianum.

Viele Grüße
Susel
winke.gif
S1000R
Anfang Mai 2017 habe ich im SRH Klinikum Prof. Dr. Pitzen einen Termin wahrgenommen um mir eine Zweitmeinung einzuholen. den Termin bekam ich innerhalb 14 Tagen. Im Wartezimmer musste ich nicht lange warten.Meine MRT Bilder wurden genau und intensiv angeschaut, mir dann alles weitere genau erläutert.

Wenn Dir folgende Worte gesagt werden, weißt Du, dass Du in der richtigen Wirbelsäulenchirurgie warst!

Wenn Sie mein Bruder wären, würden Sie von mir eine klare und deutliche Ansage bekommen, dass nichts operiert wird! Wenn wir einmal anfangen, sind Sie in der Zukunft regelmäßig da. Selbst eine künstliche Bandscheibe ist eine Versteifung! Eine Langzeitstudie gibt es nicht!
Wenn Sie in Deutschland weiterschauen, werden sie sicher Ärzte finden, die Sie operieren. Wir hier tun das nicht!

KG und Sport hilft in 90% der Fälle, Sie brauchen zeit und Geduld!
FehlEvolution
Hallo S1000R

Diese Aussage von ihm ist bedingt richtig.
Ich wurde 2014 an der HWS von Dr. Pitzen operiert , da in absehbarerr Zeit Querschnittslähmung drohte.
Es gibt sicherlich viele Patienten, die die Qual der Wahl haben zwischen dauernden Schmerzen und Lähmungen und eine OP , die zumindest das schlimmste verhindern würde.
Ich hatte keine andere Wahl als zu operieren.
Diesen satz hört man selten von einem Neurochirurgen, die meisten operieren schnel und gerne , da seitens der Kliniken vorgegeben wird, wie oft ein Arzt im Monat operieren sollte,
Der Arzt und vor allem der Klinik verdienen am meistens , wenn operiert wird.
Schnütchen
Hallo,

Gibt es inzwischen weitere aktuelle Erfahrungsberichte...?

Habe Termin dort, allerdings erst am 12.07, also fast 2 Monate Wartezeit. schulterzuck.gif

Gruss Ute
Seiten: 1, 2, 3
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter