Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 76307 Klinikum Karlsbad/Langensteinbach

Bandscheiben-Forum > Kliniken und Reha-Kliniken > PLZ - 7 - Kliniken
Seiten: 1, 2, 3
Dunja85
Hallöchen in die Runde,

ich wurde letztes Jahr von den beiden Chefärzten Prof. Pitzen und Dr. Ruf gemeinsam operiert und kann jeden nur dazu ermutigen diese Klinik aufzusuchen.
Ich wurde vor rund 23 Jahren das erste Mal an Skoliose ( in einer anderen Klinik!!!) operiert wobei natürlich auch Schrauben in meine Wirbelkörper eingebracht wurden. Leider wurde dabei eine Schraube quer durch mein Spinal-Kanal eingebracht, was mir seitdem qualvolle Schmerzattacken bereitete. Wie durch ein Wunder wurde mein Rückenmark nicht durchtrennt, sondern ist quasi rücksichtsvoll auf die Seite gewichen. In all den Jahren in denen ich zu Nachuntersuchung in die Klinik in der ich diese erste und später auch noch eine zweite Skoliose Op hatte ging, negierte man mir immer den Zusammenhang und der anschließenden Schmerzattacken. Ich solle einen Neurologen aufsuchen bzw später sagte man mir dann ich solle einen Therapeuten aufsuchen.

Schließlich wurde die Schraube 2016 bei einem CT entdeckt, was mich aber nicht weiterbrachte, den von den aufgesuchten Topspezialisten für Wirbelsäulenchirurgie traute sich keiner mir die Schraube nach über 20 Jahren aus dem Spinal-Kanal zu entfernen, abgesehen davon, das mir niemand den Zusammenhang mit diesen unerträglichen Kopfschmerzen erklären konnte.
2017 landete ich dann durch den besten Zufall meines Lebens in Karlsbad und ich kann nur sagen Prof. Pitzen war der einzigste Arzt der mir eine Verdachtsdiagnose (chronisches Liquorverlustsyndrom, ausgelöst durch die im SK liegende Schraube)stellen konnte. Er ist einfach großartig, sehr direkt und AUF KEINEN FALL wird unnötig operiert. Bei mir hat es knapp 15 Monate gedauert, bis ich letztendlich operiert wurde, weil das Risiko eines Querschnitts so groß war und selbst die Neurologen der Klinik gegen die Op waren, das immer wieder hin und her diskutiert wurde, aber Prof. Pitzen weiß was er kann und das kann er gut (und das vermittelt er auch den Patienten,ohne in keinster Weise überheblich zu sein).

P.S: Fast hätten wir zusammen gehen können Schnüttchen…ich bin am 15.07 wieder beim Prof.

Also toi,toi,toi und du bist in den besten Händen
Schnütchen
Hallo Dunja,

Das war in 2018.... schulterzuck.gif

Langensteinbach hat mich nicht weiter gebracht. Ich war bei Dr. Branea.
Er sagte mir unverblümt, das nur eine weitere Spondy in Frage kommt.
Er sagte damals was, das der Voroperateur einen WIrbelbogen entfernt hat....
Ich wartete 10 Wochen auf den Bericht, wo nachher was anderes drin stand.
Irgendwie ging das Diktat verloren. Er rief mich dann zuhause an und fragte....kennen wir uns....?
Da hatte ich schon längst kein Vertrauen mehr....

Dir wünsche ich weiterhin alles gute smilie_up.gif

Gruss Ute
Dunja85
Ups … das hatte ich übersehen stirnklopf.gif

Ja, da kann ich dich natürlich voll und ganz verstehen und hoffe, dass dir an anderer Stelle trotzdem weitergeholfen werden konnte.

Vielen lieben Dank und dir auch noch alles Gute

LG Dunja
Seiten: 1, 2, 3
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter