Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 84364 Rosenhofklinik Bad Birnbach

Bandscheiben-Forum > Kliniken und Reha-Kliniken > PLZ - 8 - Kliniken
ilva
Ach ja - an ALLE, die der Beitrag hier noch interessiert:

hat mir total GUTGETAN in BAD BIRNBACH - Orthop RehaKlinik Rosenhof kann ich nur empfehlen! Sogar für HWS-Geplagte gut geeignet... smilie_up.gif

Orthopädisches Rehabilitationszentrum Klinik Rosenhof GmbH & Co. Betriebs KG
Brunnaderstraße 24

84364 Bad Birnbach

E-Mail: info@klinik-rosenhof.de
Tel.: +49 (8563) 980-0

Web: http://www.klinik-rosenhof.de/index.htm

- hätte fast die Rückmeldung hier vergessen. Wäre aber schade drum.
Ansonsten bin ich überzeugt, es gibt noch bemühte Therapeuten & Ärzte - nur MUT!
Liebe Grüsse an alle "Mutlosen" streicheln.gif von Ilva
Topsy
Hallo ilva,

danke für deinen Bericht, denn es wäre mir nie in den Sinn gekommen, nach Bad Birnbach zu fahren.

Dachte dass dort die Altersstruktur ähnlich wie in Bad Gögging ist.

Hauptsache es hat Dir etwas gebracht und als HWS'ler wäre es ja blöd, wenn man in der Reha nur seine Zeit absitzt.

Laß es Dir weiterhin gut gehn und paß auf Dich auf.

Liebe Grüße
Topsy
ilva
sonne.gif Hallo!

@liebe Topsy,
ja - kam auch nur auf Bad Birnbach, weil ich dort sonst privat meine WellnessZeit verbrachte... (gibt dort auch genügend Zonen mit verschiedenen Altersgruppen zwinker.gif )
Die AHB dort war wirklich gut genützt, wie ich denke: bis zu 8 Anwendungen tägl, was mir teils fast schon zuviel wurde (auch oft Einzel) - und stets ein offenes Ohr für die Bedürfnisse - mehr will man gar nicht verlangen... Leider geht es mir inzwischen trotzdem nicht so toll (aber das liegt sicher an ganz anderen Faktoren als an der AHB). DIR auch weiterhin das Beste!

@liebe Kornelia,
schöne Grüsse nach Bad Heibrunn, dort war ich vor 8 Jahren mal zur Reha gewesen (in anderem Zusammenhang - Meningitis). Stimmt, die Therapeuten habe ich damals auch sehr engagiert erlebt. Mich störte nur, dass KG-Einzel in einem "Riesensaal" neben zig anderen Patienten durchgeführt wurde (war etwas kurios als mir ein Mitpatient beim Essen mal genau sagen konnte, welche Strümpfe ich angehabt hatte... stirnklopf.gif ) Ansonsten wars dort aber auch ganz okay.
Vielleicht hat sich ja in der Zwischenzeit noch mehr getan.
Dir jedenfalls die besten Wünsche!

Liebe Grüsse zusammen von Ilva winke.gif
plumbo
Hallo,

ich war im Februar in Bad Birnbach. Meine Beschwerden wurden leider nicht wesentlich besser. Lag zum Teil an dem Anwendungsprogramm. Die erste Woche begann mit Anwendungen erst am Donnerstag. In der dritten Woche gings wieder runter mit den Anwendungen. Die Klinik war auch zu 100 % belegt.
Physiotherapie ist Durchschnitt. Nur einige Therapeuten sind gut, aber frustriert.
Zum Essen gabs Wasser umsonst. Ansonsten kostet eine Flasche Wasser in der Cafeteria 2,50 Euro!
Insgesamt hatte ich den Eindruck, das Quantität Vorrang vor Qualität hat!
TCM gibt es zwar auch für Kassenpatienten, aber man kommt nicht oft genug dran
das sich eine Schmerztherapie bemerkbar machen würde.

Liebe Grüsse


plumbo
ilva
Hallo zusammen winke.gif

@plumbo
@alex

Danke für Eure Rückmeldungen!
Schade, dass Ihr in Birnbach nicht so gute Erfahrungen hattet...
Kann dennoch nur bestätigen, dass es MIR dort sehr gut ging.
Allerdings war das Haus im September 2006 (als ich dort REHA hatte) gar nicht voll belegt. Sowas schafft immer mehr Spielraum für Therapeuten und Personal.

Dass die Kosten in der Cafeteria hoch sind, bekam ich auch nicht so mit, weil ich sie - bei meinen vielen Spaziergängen - kaum nützte.

Genug "vom (Therapie-)Kuchen" anzubekommen ist natürlich auch immer mit einem Stück persönlichem Kampf verbunden. Hier gebe ich zu, dass ich (im Laufe einiger Ereignisse) lernen musste, mich mit meinen Wünschen/Bedürfnissen nach aussen sehr deutlich zu machen. Ansonsten bekommt man wohl automatisch NIRGENDS genug ab... baeh.gif Schade, dass auch das ein Prinzip geworden ist. Insofern kann ich nur JEDEN, der in jeglicher Behandlung ist, ermuntern, sich rechtzeitig zu melden. MEISTENS bringts was (soweit mans selbst beeinflussen kann zwinker.gif ) Dass inzwischen der Druck im Gesundheitswesen drastisch zunimmt, lässt sich leider auch nicht mehr leugnen...

Alles Gute weiterhin für jene, die eine REHA-Entscheidung treffen müssen
von Ilva



anita paula
hallo,
also ich wohne im bäderdreieck, bad griesbach, bad füssung, bad birnbach.
in der gastronomie meiner eltern sind sehr viele kurgäste die schon seit jahren immer wieder herkommen und natürlich auch ersttäter ;-).
da ist kaum jemand dabei dem die bäder gerade für den ganzen bewegunsaparat nicht gut tun würden, oder jammern würde.
in bad griesbach ist schon eher die ältere generation anzutreffen.
bad birnbach und bad füssing ist eher gemischt.
die heilerfolge von denen wir durch unsere gäste erfahren, sind gerade für solche sachen sehr positiv.
ich wurde vor kurzem an der bandscheibe operiert, mich will die rentenversicherung nach bad steben schicken ist 370 km weit weg.
zu den oben genannten bädern habe ich nur 19 km.
habe nun angesucht mich nach bad füssing in die niederbayern klinik zu schicken.
war seit meiner op schon öfter in der therme dort, mir tut das wasser dort gut.
bin gespannt ob ich gehör bekomme.
für deine genesung die besten wünsche
anita
sputti
Hallo ihr Lieben,

ich muss euch von meinen erfahrungen in der rosenhofklinik in bad birnbach berichten, wo ich drei wochen zur AHB war.
ausrichtung der klinik:

rein orthopädisch, es sind bandscheibenpatienten drinnen, konservativ sowie nach OP,
knieprothesen, schulterprothesen und hüften.

lage der klinik:
sehr schön, nach ein paar hundert meter erreicht man den kurpark, der sehr schön bepflanzt ist
und sehr schöne spazierwege aufweist. man kann grosse und kleine runden gehen, ein paar wege führen sogar
am bach entlang der rott.

ausstattung der klinik:
der rosenhof ist schon über 10 jahre alt, man sieht es dem haus aber nicht an. die zimmer sind mit
verstellbaren betten mit elektrischer fernbedienung ausgestattet, wo man kopfteil und mittleres fussteil verstellen kann.
es ist ein fernseh im zimmer, für den man eine fernsehpauschale entrichten muss.
man ist normalerweise im einzelzimmer untergebracht, besucher können übernachten, dann wird ein zustellbett reingestellt.
es gibt auch doppelzimmer, die man entweder mit familienangehörigen bekommt oder für leute, die zu zweit im zimmer sein wollen, manche
mögen das ja. die anzahl der einzelzimmer überwiegt deutlich.
in den meisten zimmern ist teppich vorhanden und jeder hat einen balkon, bei dene meisten zimmern, mit liegestuhl auf dem balkon und schirm.

http://www.klinik-rosenhof.de/
es gibt ein foyer bzw lobby, da kann man abends nett sitzten und mit den anderen ratschen.

internet ist ebenfalls vorhanden, es ist kostenlos wlan in der lobby zu empfangen und es sind zwei plätze mit internetrechnern, die stunde 2 euro.
ein drucker steht ebenfalls daneben.

küche und speisesaal:
sehr leckerers essen, immer frisch, nie tiefkühlgemüse, sondern immer hausgemacht, note eins!
servicepersonal ist sehr freundlich, wie jeder in der klinik, und sehr bemüht.
sehr schöner speisesaal.

medizinische versorgung:
es ist einmal die woche visite vom stationsarzt, und einmal die woche vom oberarzt, bzw chef.
wenn man was braucht, steht jeder mit rat und tat zur seite, sie sind auch sehr flexibel.

die physioabteilung bzw die anwendungen:
die therpeuten sind klasse, sind sehr bemüht und verstehen ihren job. man hat das gefühl, dass man als
individuum behandelt wird und die anwendungen für einem auch sehr gut gemacht werden.
die therapiedichte ist hoch, man hat meist 5-7 anwendungen am tag, meist mit ruhepausen dazwischen,
aber es kann schon mal eng werden.
ein thermalbad ist ebenfalls vorhanden, wo die wassergymnastik stattfindet.
bei therapiewünschen stehen die ärzte ebenfalls mit einem offenen ohr da.
sehr lobenswert ist auch die psychologin im hause, die sich sehr um die leute kümmert.
es werden vorträge zu allen möglichen themen gehalten, die für einen in frage kommmen, die sind sehr informativ.
ich hatte zb auch rückenschule, das wurde auch sehr professionel abgehalten.

ja, alles in allem kann ich sagen, dass das eine gute adresse ist.
in der nähe ist gleich die öffentliche therme des kurortes bad birnbach mit dem dreigegliedertem bereich
therapiebad, erholungsbad und vitarium, was eine saunalandschaft ist. das essen im bad ist sehr lecker und zu empfehlen.

als klinikgast bekommt man eine vip-card, wo man kostenlos mit dem badebus in den ort fahren kann.

entfernung klinik-zentrum bad birnbach: ca. 1.5 bis 2 km.

die anwendungen finden auf einem sehr guten niveau statt und man fühlt sich insgesamt gut betreut, kann nachfragen,
es wird einem mit rat und tat zur seite gestanden und alles in allem kann man dort eine gute AHB oder reha erleben.

falls sich während der reha eine verschlechterung einstellen sollte, so ist das klinikum passau in der nähe oder pfarrkirchen,
wohin patienten dann verlegt werden, habe ich bei einer älteren dame erlebt, die wegen kreislaufproblemen verlegt werden musste. kommt ja auch mal vor.
eine dialyse ist ebenso in der nähe in pfarrkirchen, bad griesbach und passau.

ich hoffe, euch geholfen zu haben mit meinen infos


lg
sputti
Kassi
Ich bin seit kurzem aus der Reha in der Rosenhofklinik zurück und kann den übrigens sehr informativen Beitrag von sputti nur bestätigen. Es ist alles so wie beschrieben, bis auf eine winzige Kleinigkeit: es gibt kein WLAN in der Lobby.
Positiv möchte ich auch noch die TCM Abteilung erwähnen, welche von einer chin. Ärztin geführt wird. Hier konnte man Akupunktur erhalten, auch Schröpfen. Ich hatte insgesamt 6x Akupunktur, was ich als sehr hilfreich empfand. Es ist auch ein Orthopäde in der Klinik, welcher in Osteopathie ausgebildet ist.
Ich war im Appartementhaus untergebracht und hatte nur 1x pro Woche Visite vom Chef-und Stationsarzt gleichzeitig.

Insgesamt ist die Klinik wirklich sehr empfehlenswert. klatsch.gif

lg
Kassi
Spencer
Hallihallo wink.gif

Auch ich war in diesem Jahr 4 1/2 Wochen im Rosenhof.

Die Klinik hat ein gemütliches Ambiente. Für meinen Geschmack ein bisschen zu kitschig, aber liebevoll. Man kommt sich vor wie in einem Hotel.
Fernsehpauschale von 15 € waren ok. Aber die Preise in der Cafeteria sind gesalzen. Man zahlt z.B. für ein 0,2 Glas Wein 3 €. Gott sei Dank fährt regelmäßig der Badebus, den man mit einer VIP Card umsonst nutzen kann. Der hält auch in der Nähe eines Lebensmitteldiscounters.

Das gesamte Personal war durchweg freundlich. Meine Wünsche wurden umgehend erfüllt. Besonderes Lob geht an die Psychotherapeutin. Als es mir einmal sehr schlecht ging, hat sie das sofort erkannt und promt hatte ich einen Termin bei ihr. Sie hat mir sehr geholfen.

Die Küche ist der Hammer. Das Essen war sehr gut und liebevoll und dekorativ auf dem Teller hergerichtet. 1x im Monat gibt`s Abends ein Buffet mit kalten und warmen Speisen. Die Köche kamen mit einem Tamtam in den Speisesaal (so mit Wunderkerzen auf einer riesigen Eistorte), es erinnerte mich an die Schlußszene bei der Serie "Das Traumschiff".

In meiner Aufenthaltszeit war grade Volksfest. Die Klinik hat alle Pat. dorthin eingeladen. Jeder bekam ein Hendl, a Brez`n und eine Mass. Wer in der Klinik geblieben ist bekam dieses im Speisesaal. Fand ich eine nette Geste.

Sämtliche Therapeuten waren sehr bemüht. Keiner hat überhaupt was angefangen, bevor er nicht genau wusste, was dem Einzelnen fehlt. Die Maßnahmen wurden dann individuell angepasst. Auch waren sie auf die Minute pünktlich. Klasse fand ich, dass sie jeden Scheiß mitgemacht haben. Sie sind nicht zum Lachen in den Keller gegangen.

Leider liegt in Birnbach der Hund begraben. Wer kein Auto dabei hat, ist aufgeschmissen. Dabei kann man die Umgebung so schön erkunden. Aber halt nur mit dem Auto.

Alles in allem: Ich würde jederzeit wieder dort hin fahren.

LG Spencer
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter