Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version 4 Wochen nach OP

Bandscheiben-Forum > Spondylodese- (Versteifungs-) Forum > Spondylodese der HWS
Tigerli
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bin neu im Forum und möchte mich erst mal kurz vorstellen. Ich bin 39 Jahre, habe Skoliose und dadurch bedingt Verschleiß an mehreren Stellen der Wirbelsäule. Wegen starken Schmerzen bin ich im Alltag sehr eingeschränkt. Vor 4 Wochen wurde ich an der HWS operiert wegen Bandscheibenvorfall C6-C7. Cage-Spondylodese und Plattenosteosynthese. In nicht ganz 3 Monaten werden die beiden letzten Lendenwirbel versteift.

Seit der OP bin ich in der HWS völlig schmerzfrei und brauche keine Medikamente. Ich soll die Halskrause 6 Wochen tragen und nichts Schweres heben. Aber meine Frage ist nun, wie ist es mit den anderen alltäglichen Dingen wie Haushalt, Kochen usw. Was sollte noch nicht bzw. was darf man schon machen? Ich habe keinerlei Beschwerden, im Gegenteil, da die Schmerzen durch den BSV weg sind, fühle ich mich nicht eingeschränkt und fange schon wieder an, alles Mögliche zu machen. Besteht die Gefahr, dass etwas verrutscht? Mein erster Kontrolltermin ist in 4 Wochen.

Liebe Grüße
Tigerli
Qualle
Hallo Tigerli wink.gif

Erstmal ein herzliches Willkommen im Forum.

Bin zwar nicht aus dem HWS-Bereich und nicht Versteift aber würde an deiner Stelle alles

schön langsam angehen lassen auch wenn es dir super geht ,immer vorher überlegen

was du machst.

Nach meiner OP im LWS-Bereich fühlte ich mich auch super, musste dann aber schnell

feststellen das einiges doch nicht mehr so geht wie früher.

Bestimmt werden noch andere Mittglieder zu deinem Thema schreiben.

Wünsch dir alles gute für deine anstehende OP.


Gruß

die Qualle hallo.gif
Islay Storm
Hallo Tigerli,
herzlich Willkommen im Forum!
Super, dass Deine Op gut verlaufen ist und Deine Schmerzen jetzt weg sind.

Hast Du keine Verhaltensanweisungen aus der Klinik mitbekommen?

Du solltest nichts Schweres heben, keine Wäsche aufhängen, nichts Überkopf machen,
den Hals nicht übertrieben bewegen... ansonsten denke ich sollten alle Arbeiten,
die auf einer Ebene stattfinden machbar sein.
Mach lieber weniger ,als zuviel.
Weiterhin gute Besserung!
Tigerli
Danke ihr beiden für eure Antworten.

So genaue Anweisungen habe ich nicht bekommen. Ich soll nicht schwer heben und die Halskrause 6 Wochen tragen. Vielen Dank für die Tips.
Wie lange dauert es denn, bis man wieder voll belastbar ist?

Liebe Grüße
Tigerli
Islay Storm
Hallo Tigerli,
bei der Frage nach der vollen Belastbarkeit kann ich nur mutmassen,
da ich selbst noch nicht an der HWS operiert wurde.
Ich würde auf jeden Fall die ersten 3 Monate den Ball absolut flach halten
und bei der 3 Monatskontrolle in der Klinik nachfragen.
parvus
Hallole winke.gif

Du kannst alles machen, was Dein OP-Gebiet nicht gefährdet.

Nicht schwer heben, nicht ruckartig den Kopf drehen, nicht über den Kopf lange arbeiten (also z.B. Gardinen aufhängen etc.) ... Du kannst aber alles machen wo Du Dich wohl fühlst und in keiner Zwangshaltung steckst.

Dein Körper sagt Dir schon wo die Grenze ist.
Voll belastbar ist man, wenn man selber wieder spürt, es geht gut! Nur aufpassen, dass man dann nicht zu aktiv wird.

Alles meiden was einem schadet und das sagt auch der gesunde Menschenverstand und der Selbstschutz, den wir automatisch aktivieren.

Alles Gute winke.gif parvus
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter