Hallo zusammen,


Federseeklinik
Freihofgasse 14
88422 Bad Buchau

Tel: 07582-800 0
E-Mail: service-center@federseeklinik.de
Homepage: www.federseeklinik.de

ich war in dieser Klinik im März 2011 für 3 Wochen. Bandscheibenvorfall LWS mit OP. Es war eine schöne und erfolgreiche Zeit. Ich durfte nach 6 Wochen langeweile endlich wieder etwas machen (Sport, Schwimmen, Walken usw.). Die Kompetenz der Physios ist wirklich top. Kein Wunder, die haben im Gegensatz zu einer "normalen" KG-Praxis ja sehr viele Banscheibenpatienten. Auch das Personal war überwiegend sehr nett und freundlich (Ausnahme Empfang). Die Ärzte sind sehr unterschiedlich. Ich hatte einen bei der Eingangsuntersuchung, der war sehr schnell und flapsig (10 Minuten), erkannte aber die Probleme recht schnell. Für meinen Begriff war er sehr vorsichtig mit den Anwendungen, die ich machen sollte. Ich hätte gerne mehr gemacht. Bei der Ausgangsuntersuchung hatte ich dagagen einen sehr genauen Arzt, der hat mich sehr gründlich untersucht. Dafür war er aber sehr "bossy", teilweise etwas arogant, aber im großen und ganzen, wenn man ein bisschen Selbstbewusst auftritt o.k.. Andere Patienten berichteten von unfreundlichen Ärzten und Untersuchungen von 5 Minuten - wie gesagt Hörensagen. Ich denke "wie es in den Wald hineinschallt ........"
In der Zeit, in der ich da war wurde das Essen umgestellt. Das Essen war bis dahin top. Das neue "Ernährungskonzept" war nicht so das gelbe vom Ei. Ich erwarte keine Sterneküche und es ist auch kein Hotel das ist mir klar. Aber teilweise war das (neue) Essen echt schlecht. Gut dass ich nicht "schleckig" bin. Empfindlichere Patienten sind dann halt ins Umland in die Wirtschaften essen gegangen.

Alles in allem war die Zeit aber super. Nette Leute kennen gelernt, soweit wieder ganz gut hergestellt worden (konnte nach der Entlassung wieder arbeiten), die Zeit einfach genossen und mal richtig entspannt und abgeschaltet. Der Abendliche/Nächtliche (hat bis 22 Uhr offen) Besuch in der Therme war toll, das war das Erste was zu zu Hause vermisst habe.

Was ich aus meiner Erfahrung, bzw. die der anderen Patienten empfehlen kann: Nicht zu früh nach der OP zur Reha gehen. Erstens darf man da nicht so viel machen und zweitens nicht in die Therme (frische OP Wunde). Man müsste eigentlich selber entscheiden, wann man sich fit fühlt. Ich war z.B. nach 6 Wochen bereit, andere waren nach 4 Wochen schon komplett beschwerdefrei und konnten alles ohne Probleme mitmachen, wieder andere waren nach 10 Wochen noch nicht schmerzfrei. Vor allem vielen Patienten ohne OP ging es zusehens schlechter. 3 von meinen Bekanntschaften ohne OP mussten abbrechen. Allen "OPlern" die ich kennengelernt habe hat die Reha geholfen und gut getan.

Viele Grüsse
schlingel