Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Komplette Version dorsale Spondylodese 2008

Bandscheiben-Forum > Spondylodese- (Versteifungs-) Forum > Spondylodese der HWS
Mainnixe
Hallo zusammen,

bin so froh euch hier gefunden zu haben. Habe mir jetzt schon mächtig viele Beiträge durchgelesen und wünsche euch allen hier erst mal gute Besserung.
Vor 14 Tagen wurde bei mir ein Schraubenbruch an meinem ....... (ich kann in meinen Unterlagen noch nicht einmal feststellen, welches Monster die mir in meinen Nacken gebaut haben)diagnostiziert und eine Schraube ist locker. Mein Teil sieht wie eine Leiter aus auf dem Röntgenbild. Ein Facharzt aus dem KH meint, das kann auf Dauer so nicht bleiben und wenn dann operiert wird, müssen 3 weitere Etagen versteift werden. Jetzt ist die Versteifung von C5 - TH1. Ich war so geschockt, dass ich ihn nichts mehr weiter fragen konnte. Aber jetzt habe ich ganz viele Fragen, vielleicht könnt ihr mir sie vorerst beantworten.
Kennt jemand mein Teil, welches ich im Nacken habe?
Wie werde ich mich noch bewegen können, wenn weitere Etagen versteift werden?
Das sind erstmal meine wichtigsten Fragen. Ich freue mich über jede Antwort.

Liebe Grüße
Mainnixe winke.gif
Harro
Moin moin Mainnixe,
[QUOTE]Kennt jemand mein Teil, welches ich im Nacken habe)
nein tut uns leid, denn es gibt zuviele Hersteller von den Teilen.

Liebe Grüsse Harro winke.gif

PS. Schieb den Beitrag mal ins Spondylodese- (Versteifungs-) Forum.

Mainnixe
Hallo Harro,

vielen Dank für die Antwort, aber wie schiebe ich den Beitrag rüber?

Liebe Grüße
Mainnixe
parvus
Hallole winke.gif

nicht Du sollst schieben, Mitglieder können das nicht, sondern Harro hat schon geschoben und es Dir hiermit mitgeteilt biggrin.gif

Beim nächsten neuen Beitrag einmal genau hinschauen in welches passendes Forum Du ihn einsetzen kannst, dann braucht nicht verschoben zu werden zwinker.gif

Lasse Dir nochmals einen Termin bei Deinem Arzt geben und Dir dabei unbedingt genaue Erklärungen gegben, was in Deinem Körper drinsteckt und was man nun machen möchte/wie das jetzt zu beheben ist!

Alles Gute streicheln.gif parvus
isab
Hallo Mainnixe,

ich habe Deinen Beitrag heute erst gelesen!

Du hast sicher einen Fixateur interne, welcher
von dorsal (hinten) eingebaut wurde.

Dieses sind 2 lange Stäbe und an diesen werden
die Pedikelschrauben mit Madenschrauben be-
festigt.

Auch ich habe eine dorsoventrale Spondylodese
und Probleme ohne Ende.

Meine erste dorsale Spondy von C 3 bis TH 1
war im Dezember 2008, im Juni 2010 musste
wieder operiert werden, in TH 1 hatten sich die
Schrauben gelockert, die Spondy wurde bis TH 3
verlängert.

Auch ich habe jetzt wieder Schraubenprobleme.

Wie wurden die losen Schrauben bei Dir festgestellt?

Es wäre schön, wenn Du mir dieses einmal be-
richten könntest.

Zur Bewegung will ich nur schreiben, wenn alles ok
ist kann man sich viel besser als vorher bewegen.

LG Barbara wink.gif
Mainnixe
Hallo Barbara,

ja, das hört sich an, als hättest du das gleiche Teil im Nacken.
Da ich dauerhafte Schmerzen habe, hat mein Örthopäde gemeint, dass er einmal eine
Röntgenaufnahme haben möchte. Hier kann man ganz deutlich erkennen, dass eine Schraube
komplett durchgebrochen ist und die gegenüberliegende ist locker. Jetzt habe ich am 22.7.
eine ambulante Vorstellung/Untersuchung/Besprechung in der orthopäd. Klinik (Uniklinikum
Frankfurt) Friedrichsheim. Das ist allerdings nicht das Kh wo ich operiert wurde.
Natürlich habe ich voll die Panik, wenn 3 weitere Etagen versteift werden sollen, kann ich denn dann meinen Kopf überhaupt noch drehen. Und wer garantiert mir, dass dann mit dem Versteifen Schluss ist.
Nun ja, ich werde auf jeden Fall weiter berichten.
Am Donnerstag habe ich einen Termin bei dem damals behandelten Arzt, sein Kollege hat mich operiert. Da bin ich mal gespannt was er sagt. Fest steht in dieses KH gehe ich nicht mehr.

Liebe Grüße
Mainnixe
Mainnixe
Hallo Harro,

danke fürs Verschieben an die richtige Stelle.

Liebe Grüße
Mainnixe
isab
Hallo Mainnixe,

die Schmerzen durch lose Schrauben kenne ich auch,
sie sind vom Feinsten.

Wenn man bedenkt, dass die Stäbe wieder entfernt
werden müssen und neue gesetzt werden, fängt das
ganze Theater von vorne an.

Um die 3 Etagen mehr mache Dir nicht so viele
Gedanken, mit der Bewegung geht es nach
einigen Monaten ganz gut.

Auf jeden Fall ein Ende besser als mit den Schmerzen.

Eine Garantie kann Dir keiner geben, nach Jahren
noch können sich die Schrauben lockern, dieses ist
das Risiko.

Ich bin gespannt was die Uni Klinik in Frankfurt Dir
rät.

Bis bald..........

LG Barbara wink.gif
Mainnixe
Liebe Barbara,

danke, du machst mir Mut.


Liebe Grüße
aus Frankfurt
Mainnixe wink.gif
Dies ist eine "Lo-Fi"-Version unseres Inhalts. Zur kompletten Version mit mehr Informationen, Formatierungen und Bildern bitte hier klicken .
Invision Power Board © 2001-2021 Invision Power Services, Inc.
Angepasst von Shaun Harrison
Übersetzt und modifiziert von Fantome et David, Lafter